Manchmal sehe ich in meinem Leben keinen Sinn mehr

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  1. Wenn du Freunde hattest, die dich nur ausnutzten, heißt das nicht, dass du ein schlechter Mensch bist, sondern ein viel zu guter Mensch.
  2. Wenn dich eine zum Buh-Menschen gemacht hast, dann bist du auch kein schlechter Mensch, sondern sie.
  3. ich will mich ändern - Wozu? Du musst dich nur besser als du selber darstellen.
  4. Hoffnung schöpfen ist gut, reicht aber nicht aus. Wenn du nichts unternimmst (und das ist in deinem Alter schwierig, weil du noch nicht komplett selbständig bist), nützt dir jede Hoffnung nichts. Hoffnung ist dann sogar kontraproduktiv, denn du wirst sehr bald noch viel enttäuschter sein.
  5. Mehr Selbstbewusstsein kann in der Tat nicht schaden. Das ist aber keine Fähigkeit, die man direkt trainieren kann, sondern nur indirekt, indem du dich an persönlichen Erfolgen hochziehst. An winzigsten Erfolgen kann man sich mächtig hochziehen. Nehme dir ein Beispiel an den krassesten Angebern. Die würden es noch schaffen, eine Niederlage als Erfolg darzustellen.
  6. Wenn du keine Drogen nimmst oder dich ritzt, ist das kein Zeichen von Schwäche, sondern von innerer Stärke.

Mein Tipp:
Du solltest dir das Gepäck der anderen nicht aufladen. Dann wirst du es auch einfacher haben.

user1700 22.01.2013, 16:50

Als ich deinen Text laß dachte ich mir nur DANKE!

beste Antwort

1

Hey meine Kleine, Du bist vollkommen normal und okay wie Du bist. Es ist das Vorrecht der Jugend, viele Fehler zu machen, dumme Sachen zu sagen, alles besser zu wissen und eine grosse Klappe zu haben (auch wenn hiervon viellt. nicht alles auf Dich zutrifft). Das alles gehört zur Jugend. Sonst wärt Ihr nicht jung. Sondern schon erwachsene Menschen. Du brauchst nicht erwachsen zu handeln. Irgendwann tust Du das von ganz allein, weil Du es dann bist.

Fehler gehören zu uns Menschen dazu, auch Erwachsene machen Fehler. So lernen wir. Du brauchst sie nicht zu bereuen, denn wenn Du zu genau dem gleichen Zeitpunkt an genau derselben Stelle wärst, dann würdest Du ihn wieder begehen. Es ist der Zeit geschuldet, dass wir zurückblicken können und sagen: Das war nicht gut. Fehler sind dazu da, dass man aus ihnen lernt. Es ist okay Fehler zu machen. Lern daraus, ziehe Konsequenzen, beobachte Deine Fehler. Denn niemand kann sich willentlich ändern. Das Bewusstsein ändert sich und dann kann sich der Mensch ändern. Also gucke bewusst, was Du tust und sagst. Sei wer Du bist und beobachte Dich dabei. Mehr ist nicht nötig. Du brauchst Dich nicht verändern. Du kannst es auch gar nicht, das hast Du ja schon selbst gemerkt.

Du bist vollkommen in Ordnung. Du musst niemand anders werden, Du bist schon. Hier und jetzt. Und Du bist wie Du bist. Weißt Du, es wird besser, wenn man älter wird. Dann wird man etwas freier was zumindest den sozialen Umgang angeht, den man dann wählen kann. Bleib wie Du bist.

Liebe Grüße

moin, fehler sind da um gemacht uz werden und daraus zu lernen. jeder von uns hat in seinem leben schon einige dinge getan die man in späteren jahren bereut. einige schlimmere andere weniger schlimme. sich über fehler zu ärgern ist normal udn darüber nach zu denken auch! sich aber nur mit diesen fehlern zu belasten udn sich aus diesem grund als nicht gut oder gar als schlechten menschen zu betulieren ist nicht gut. wenn du alleine nicht mit deinen fehlern umgehen kannst dann gehe zu deinem hausarzt und lass dir eine therapi verordnen. dort wird man auf dich und deine probleme eingehen udn du wirst hilfe bekommen. bessere hilfe als hier in internet, denn hier sich zuviele chaoten unterwegs die sich daran weiden falsche oder negarive ratschläge zu geben. aber lass dir sagen das kein fehler so tragisch sein kann das man nicht mehr leben mag oder sollte. viel erfolg saguma

Mit deinen Problemen bist du gar nicht alleine. Und du hast schonmal einen tollen Ansatz, indem du deinen Körper nicht zerstörst, das finde ich echt super.

Was dir vielleicht fehlt, ist ein Umfeld, in dem du dich wirklich wohl fühlst. Vielleicht solltest du versuchen, mehr aus dir herauszukommen und einen kleinen Neuanfang zu wagen: Jugendtreffs etc. neue Leute kennenlernen. Ein Sportverein) und du wirst sehen, dass das echt gut tut =) Alles gute

user1700 22.01.2013, 16:31

Ja, weist du ich wollte mich schon die ganze Zeit ändern aber ich fiel immer wieder ins selbe Schema, letzte Woche bekam ich einen auf den Deckel von einer Freundin die mich vor der Klasse bloßstellte(weiter ins Detail werde ich nicht gehen, wär nicht ok von mir)

Und ich bin da jetzt der Buuh Mensch.. und deswegen denke ich wenn man einmal auf die Frésse fliegt aber so richtig dann aber merkt das half mir mich zu ändern ist das schon ganz gut... aber so ganz hab ich das noch nicht hinbekommen... also das mit dem ändern, ja, aber das mit dem auf Leute zu gehen mit Selbst bewusstsein...

0

Aber wenn Dir Antworten nichts nutzen, was dann? Ich glaube, Dir fehlt eine Aufgabe, ein Hobby, ein Job oder ganz einfach ein Ziel vor den Augen.

Ganz viele kleine Ziele schaffen schnell ein gutes Gefühl, für ein weites Ziel brauscht Du Durchhaltevermögen, das fehlt Dir, also fange mit den Kleinen an.

Positive Nebeneffekte sind andere Freunde die einen nicht ausnehmen.

Glaub mir, es klappt. Liegt jetzt nur noch an Dir..........

user1700 22.01.2013, 16:27

Antworten nutzen mir sehr viel :oo nur das Gefühl das ich ein guter Mensch bin der Fehler macht und aus Fehlern lernt hält nicht so lange

ICh will mich 180 grad wenden!

0

Über deine Probleme zu schreiben, ist der erste Schritt zur Problembewältigung - und deshalb wichtig! Dir deinerFehler bewusst zu sein, hebt dich von vielen Menschen ab. Wenn du dich als schlechten Menschen zu erkennen glaubst, dann hinterfrage, weshalb. Hast du wem Unrecht getan, dann hab die Größe, dich zu entschuldigen. Schaffst du das, dann ist mehr als ein Anfang gemacht.

Du bist 17 und Du wirst weiterhin Fehler machen wie wir alle!!! Nur wichtig ist, daraus zu lernen und gestärkt aus der Sache heraus zu kommen!

Was möchtest Du wissen?