manchmal ja manchmal nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Chemie ist nicht Rechnen in "Kompliziert oder "Anders", sondern die Lehre von Stoffen und Reaktionen.

Die Formeln sind nur eine Schreibweise, wenn auch eine gewöhnungsbedürftige.

Es wandern nicht irgendwelche Zahlen von vor einem Element hinter ein anderes oder gleiches, und werden dabei klein und hoch oder tief, oder umgekehrt.

Zink-Atome sind in ein quasi unendliches Gitter eingebunden. Deshalb müsste man richtigerweise Zn₂₉₃₄₅₆₇₈₅₆₇₈ oder Zn₅₆₇₈₈₅₆₇₀₁₂₃₄₅₆₇₈₉ schreiben.
Ob das sinnvoll ist, ist eine andere Frage.
Kann man drüber diskutieren, muss man aber nicht.

Wenn man die Zahl nicht kennt, lässt man sie einfach weg, spricht also von einem einzelnen Zink. Wie "der" Deutsche halt mehr Schweineschnitzel isst als "der" Araber.

Und Stoffe treten eben so auf, wie sie auftreten. Wasserstoff tritt unter normalen Bedingungen eben als zweiatomiges Molekül auf, H₂ geschrieben.
Sauerstoff tritt ebenfalls als zweiatomiges Molekül auf, O₂ geschrieben, aber auch als dreiatomiges, O₃ geschrieben und Ozon genannt.

Das kann man sich nicht herleiten, sondern muss man einfach lernen.
Oder anders gesagt, wenn du so weit bist, dir das herleiten zu können, kennst du alle bisherigen Stoff und das hundertfache auswendig

Von Mn²⁺, Cl₂ und H₂O ist nur das Chlor elementar.
Wasser ist eine Verbindung, und die Manganionen haben immer Begleitionen, die die posive Ladung neutralisieren.
Dass man die Begleitionen nicht nennt, heißt nur, dass sie uninteressant sind, nicht dass es sie nicht gibt.

Mangan-Ionen sind so eben nicht elementar, weil ein wichtiges "Element" fehlt.
"Element" in diesem Fall eher umgangssprachlich gemeint.

Mach dich an Brat ran, weil niemand was anderes gesagt hat.
Dann lernst du Angelina aber richtig kennen.

OK, ich muss jetzt aufhören. Stelle mir gerade vor, was wohin wandert, und hoch-/tiefgestellt wird, wenn ich Angelina begegne, und Brat vernachlässige.

Satz mir Izmir? Izmir schlecht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cg1967
01.07.2016, 01:50

Deshalb müsste man richtigerweise Zn₂₉₃₄₅₆₇₈₅₆₇₈ oder Zn₅₆₇₈₈₅₆₇₀₁₂₃₄₅₆₇₈₉ schreiben.

Nicht Zn₆₀₂₂₁₄₀₈₅₇₀₀₀₀₀₀₀₀₀₀₀₀₀₀? *eg*

2

hallo, ich versteh nicht, wieso in gleichungen manchmal Elemente, die
als Molekül auftreten als solche behandelt werden und manchmal nicht. 

In den chemischen Gleichungen geht es immer um Stoffmengen, nie um Moleküle.

MnO2+2Cl^- +4H^+ --> Mn2^+Cl2+2H2O wurde das beachtet, obwohl doch rechts beides elementar auftritt.

Was beides tritt bei MnO₂+2Cl⁻ +4H⁺ --> Mn²⁺+Cl₂+2H₂O rechts elementar auf? Ich sehe da nur elementares Chlor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der oberen Gleichung ist ein Fehler, es entsteht nur ein H2.

Elemente, die als Molekül auftreten (fast alle Nichtmetalle) schreibt man auch so. Zumindest die zweiatomigen (H, N, O, Halogene). Wo siehst Du hier eine Ausnahme?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider verstehe ich nicht 100 % was du meinst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yalana
30.06.2016, 23:24

die erste gleichung habe ich falsch angeglichen, weil ich dachte:

rechts steht 2H2+Zn2+ also... müssen auf der linken seite auch 4H+ stehen. dem ist aber nicht so.

bei der zweiten dachte ich dann: gut, rechts tritt Chlor elementar auf, da ists dann egal und da muss links also kein faktor 2 vorgeschrieben werden. da muss es das dann aber doch. genauso mit dem H, links 4H+, rechts 2H2O.

0

Was möchtest Du wissen?