Manchmal denk ich über Selbstmord nach...

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Monika9Monika9,

Deine Situation ist natürlich nicht gut und Du kannst hier gern um Rat fragen. Ich möchte dich jedoch bitten, dass Du dich an eine entsprechende Beratungsstelle wendest. Dort kann man Dir kompetente und ausführliche Hilfe bieten.

Alles Gute und viele Grüße,

Karina vom gutefrage.net-Support

20 Antworten

Hey, ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich hatte auch ziemliche Probleme, zum Teil auch so wie du...Damals war es echt schlimm, meine Eltern hat das auch nicht interessiert. Ich hab mich bei einer Beratungsstelle gemeldet und hatte ein Gespräch mit der Schulpsychologin, es hat echt was gebracht die haben dann auch mit meinem Vater gesprochen...Oder geh zum Psychologen, der kann dir auch helfen. Aber ich würde es erst nicht zu deinen Eltern sagen. Ich hoffe ich konnte dir zum Teil helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Monika9Monika9
21.05.2010, 12:50

Danke für die zahlreichen Antworten! Ich war gestern beim Psychologen, habe mich mit meinen "Freunden" ausgesprochen, versuche gerade die Trennung von meinem Freund zu verarbeiten und lerne mehr für die Schule. Und wegen meiner Familie? Die kann kacken gehen :'D

0

Ich denke nicht - dass Du jetzt Deine Eltern oder Fach-Experten nach ihrer hochwohlgeborenen studierten Meinung fragen solltest - Versuche herauszufinden, wer Du bist und was Du tatsächlich willst - und dann mach Pläne, wie Du das hinkriegst - Erst in Phase 3 beim Umsetzen der Pläne sollte man mit gezielten Fragen und Vorstellungen an Fachleute herangehen. Aber das Wirwarr muss man alleine entflechten. mit Geduld und Spucke. Und Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut - also lass Dir Zeit - Du musst nicht alles an einem Tag /oder Nacht schaffen. Der Mensch leidet im eigentlichem Sinne nie an der Realität, sondern nur an seiner Vorstellung von der Realität - an seiner Erwartungshaltung - die meist nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt. Ich habe dazu ein prima Gedicht gefunden - Ich wollte Milch und bekam die Flasche, ich wollte Eltern und bekam Spielzeug, ich wollte Lernen und bekam Zensuren, ich wollte einen Beruf und bekam einen Job , ich wollte Liebe und bekam Sex, ich wollte die Welt verändern und musste Soldat werden. Ich wollte Anerkennung von meinem Chef und bekam nur Geld, In diesem Sinne kannst Du auch Dein Thema einfügen. Ich drücke Dir die Daumen - Du schaffst es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Moni, ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich befinde mich selber in einer Situation in der ich den berühmten "Silberstreifen am Horizont" nicht mehr sehe und meine Schulzeit war fast identisch mit dem was Du beschrieben hast. Aber ich denke nachdem was ich über Dich gelesen habe, das Du von dem Gedanken an Selbstmord absehen solltest. Du bist jung und Du hast noch viele Möglichkeiten in Deinem Leben. Auch wenn Du sie jetzt noch nicht siehst, sie werden kommen, das ist sicher. Was Deinen Kommentar zu den "professionellen" Psychologen betrifft, so kann ich Dich auch da verstehen. Hatte in meinem Leben auch schon so manche Beratungsgespräche und die haben absolut nichts gebracht. Ich kann Dir höchstens anbieten das Du mir eine kontaktadr. gibst und ich werde Dir meine Daten von Skype/Icq (die ich hier verwständlicherweise nicht offen reinstellen möchte) schicken und Du kannst Dich bei mir ausquatschen. Vielleicht habe ich den ein oder guten Rat für Dich. Mir hat auch immer eine Freundin geholfen wenn es mir richtig dreckig ging. Falls Du also ein offenes Ohr suchst, biete ich es Dir gerne an.

Gruss MorsElthrai

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mensch hat das Recht Fehler zu machen - Nachher ist man klüger - und sehjr viel klüger als Leute, die scheinbar keine Fehler machen. Man lernt nur aus Niederlagen - Und außerdem - in den heutigen Schulen zu versagen - ist wahrlich keine Kunst - die Schulen stimmen ganz und gar nicht zu den Bedürfnissen von Jugendlichen - Du kannst auch in der Erwachsenen-Bildzung Deinen Abschluß machen - das sollte kein PÜroblem sein. Was jetzt wichtig ist - Werde Dir darüber klar, was Du selbst willst - Für jetzt und für später. Es geht nicht darum, was Deine Eltern wollen, oder was Deine Freunde richtig finden, sondern einzig nd allein darum, was Du willst.Du könntest vielleicht so tun - als wärest Du eine andere Person -. dann schau Dich an - und frage Dich - was willst Du ? Und was willst Du nicht? Du kannst auch eine Liste schreiben - Du wirst erstaunt sein, was da alles zutage kommt - Und Wünnsche sind die Triebkräfte des Lebens - also schreibe Deine Wünsche auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, also ich finde es ziemlich traurig , das ein junges ding nur noch so denken muß. Du hast doch bestimmt noch träume und ziele die du erreichen möchtest. Es gibt soviel zu endecken und noch auszuprobieren , zu verreisen. Ich würde ehr an schöne dinge dencken auch wenn es schwer fällt. Die anderen menschen machen dich nicht aus sondern nur du selber. Und das ist wichtig. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Tipp zum Suizid wirst Du von mir sicher nicht bekommen. Schau nach vorne. Setz für Dich ganz neue Ziele und habe wieder Freude am Leben, mit jedem kleinen neuen Schritt den Du gehst, geht es berauf. Mach Dir keinen Kopf um die Anderen sondern denke an Dich und Deine Zukunft. Lass Dich bloß nicht unterkriegen. Wenn es gar nicht geht, vertraue Dich einem Psychologen an, der kann Dir bestimmt helfen. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der christliche Glaube (andere Religionen auch) spricht von einem Leben nach dem Tod...

Trotzem, wenn du dich umbringst, ist dieses hier vorbei...Und du hast den Suizid schon als schlechte Maßnahme erkannt. Schau, was du sonst noch machen kannst...auch wenn es abstrakt ist...so viele Möglichkeiten werden besser als Suizid sein...

Als es mir mal schlechter ging, hatte ich nur mal so drüber nachgedacht,wie es wäre, wenn ich mich umbringen würde (aber ohne Ernst). Dabei hätte ich auch zum Psychologen gehen können, solche Überlegungen hätten gar nicht nötig sein müssen...aber in diesem Moment habe ich gar nicht so weit gedacht...und das sollte dir nicht passieren.

Ich meine...zum Beispiel zu den Freuden,die sich abwenden. Du könntest dich jetzt umbringen...aber du könntest auch mit ihnen versuchen zu reden...könnte unangenehm sein,,,aber besser als Selbstmord. Oder die Schule, die dich hasst...du könntest dich umbringen, aber du könntest die Schule auch notfalls wechseln (oder? also ich weiß nicht, ob das immer geht...man kann von manchen Gymnasien aber auf andere wechseln, zumindest in einem Bundesland)...besser als Selbstmord wäre es auch...

Ich meine,ich weiß nicht,was du schon versucht hast,alles,worauf ich hinauswill,ist, dass so vieles besser ist als Selbstmord und dass man seine Möglichkeiten nicht aus dem Blick verlieren sollte...was hast du denn noch zu verlieren?

Ich hoffe, dass ich, falls ich wieder eine schlechtere Zeit bekomme, auch, wenn nötig, um Hilfe schreien werde, zum Psychiater gehen würde, meinetwegen gegen Wände renne, um den anderen zu zeigen, wie sehr ich Hilfe brauche...aber mich nicht umbringen würde...

Glaubst du an Gott? Wenn ja, solltest du wissen, dass er uns liebt, auch wenn die Menschen es nicht tun...dass er bemüht ist,uns zu helfen, dass er uns den richtigen Weg zeigen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Monika9Monika9,

Tu es nicht, es wäre jammerschade um dich! Und du verbesserst dir nichts mit Suizid! Aus jeder misslichen Situation gibt es einen Ausweg! Aber durch Suizid verlierst du alles.

Du bist ein überaus kostbarer Mensch, du bist einmalig und unersetzbar. Das heißt, du würdest uns allen fehlen, wenn du nicht mehr da wärst.

Du hast viele Gaben und Fähigkeiten, die du entwickeln und einbringen kannst. Manches kannst nur DU auf deine persönliche Weise tun.

Niemand lächelt wie du, niemand hat deine Erfahrungen gemacht, niemand denkt wie du, bewegt sich wie du, .....

Vielleicht magst du unter www.hagio.at, hagio.de, oder hagio.ch schauen. Stärkt dein Vertrauen ins Leben, zu dir selber, zu den Menschen (und wenn du gläubig bist zu Gott).

Ist sehr hilfreich, damit du anfängst, dich selber zu schätzen und lieb zu haben. Du musst auch nichts dafür bezahlen (weil es unbezählbar ist). Ich mach es auch telefonisch oder über e-mail. Ob das auch bei den Kollegen/innen geht, weiß ich nicht.

Ich wünsche dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist gut, dass Du darueber nachdenkst. Somit wirst Du hrausbekommen, dass Dies nicht die Loesung fuer Deine Probleme ist und kannst daran arbeiten. Aber nur, wenn Du es willst. Selbstmord ist Flucht . Sei stark und stell Dich Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe dir die Netseite www.gottesbotschaft.de an,und da kannst du auch Slebstmord ankliken,und dann wird dir einiges klarer,damit du nicht mehr an Selbstmord denkst.Ich habe es dreimal versucht und heute bin ich froh das ich es nicht geschafft habe,denn alles wurde wieder gut,und der Selbstmord wäre ein großer Fehler gewesen,ich würde es niemals mehr versuchen.Das Leben ist zu schön!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wuerde mit Selbstmord vorsichtig sein, denn vollzogener Selbstmord wird mit der Todesstrafe bestraft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

he kleine, kann dich doll verstehen, bin selbst in einer zerrütteten familie aufgewachsen, in der nie platz für meine bedürfnisse war. freunden war ich nicht mehr lustig genug und ich hab mich für meine familie geschämt. war total allein. das ist ein scheissgefühl, man kann da schon stark ins grübeln kommen und sich nutzlos und wertlos fühlen und an suizid denken. bitte!!!!such eine beratungsstelle auf, vielleicht auch mal ein anruf bei der telefonseelsorge, die dir vielleicht adressen nennen kann!!! gib dich nicht auf, du bist wichtig und wertvoll und wirst es auch schaffen, davon bin ich überzeugt!!Denk an dich und schick dir viel energie und mitgefühl!!!!!!!!!1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, ein Tief hat jeder mal.
Aber mit Suizid löst Du keine Probleme, sondern Dein Leben auf.
Du hast nur eins!
Hast Du eine beste Freundin, mit der Du darüber reden kannst?
Da Du erkannt hast, das es doofe Fehler waren, die Deine Beziehung auseinandergebracht haben, bist Du schon auf einem sehr guten Weg! Hast Du Dich danach negativ verändert? Denk mal drüber nach, sonst würden sich Deine Freunde wahrscheinlich nicht von Dir abwenden. Rede mit ihnen! Das wird Dir guttun und Eurem Verhältnis eine neue Basis geben.
Deine schulischen Leistungen kannst Du wieder anheben.

Weißt Du schon, was Du nach der Schule machen wilst?
Hast Du ein Hobby? Was machst Du gerne? Kannst Du in einen Verein gehen?
Lerne neue Leute kennen!
Viel Erfolg und Kopf hoch - auch wenn der Hals dreckig ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt immer ein Licht im Dunkel, man muss es nur finden!

Suizid ist jedenfalls keine Lösung sondern Flucht!

Wenn du keine Leute mehr hast die dich unterstützen können...empfehle ich dir dringendst dich in professionelle Behandlung zu begeben..

Denk auch mal an die schönen Sachen im Leben......manchmal hilft es wenn man sich einfach mal eine Weile zurückzieht und alles hinter sich lässt....du könntest auch anfangen mit schreiben...alles das das kann helfen solche Probleme zu bewältigen...

Ich weiß es ist nicht einfach....

Mfg und alles Gute..... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also über die letzte frage brauchen wir nicht diskutieren, das ist absoluter humbuck!! such dir professionelle hilfe... das ist der einfachste weg...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Monika9Monika9
19.05.2010, 16:48

auch der Psychologe kann mir net helfen. Der hört mir zu und redet nur davon, dass ich meine Ernährung umstellen soll und gut wärs.

0

Es gibt noch Hoffnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Monika9Monika9
19.05.2010, 16:48

Dann sag mir, wo ist sie?

0

Zum Arzt gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deinen eltern erst darüber und dann mach dir mut hab einen schönen urlaub irgenwo vergiss alles dann wird alles wieder gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Monika9Monika9
19.05.2010, 16:47

"Alles wird gut" Das hab ich vom Psychologen auch schon gehört. Und meine Eltern interessiert es wie gesagt nen scheiß Dreck wie es mir geht. "Alles wird gut" was wenn nicht?

0
Kommentar von Wuppertom
19.05.2010, 16:57

Das hört sich an nach "Steck den Kopf in den Sand, denk an was schönes und warte auf as nächste Tief!"
Nützt nix. Sie muss an sich arbeiten, sich aus ihrem Tief rausarbeiten. Sonst kommt sie mit dem nächsten keinen Rückschlag auch nicht klar Sie mussZiele finden, mit sich selbst ins Reine kommen und auf die Meinung anderer sch...n.

0

du bist genau da wo ich vor kurzen war. und wir sind fast im selben alter, kann dir vielleicht helfen. aber versprechen kann ichs nicht..

schreib mir ne maili oder add mich ^^--> mickeskorrektsite@hotmail.de

kopf hoch. hilfe gibs immer es dauert manchmal nur viel viel zu lang. und allgemeine tipps bringen meistens nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?