Manche Horror Filme sind ab 16 oder 18 - wie werden sie gedreht, wenn Kinder mitspielen wie bei ES?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Kinder sehen das was die Leute die den Film anschauen sehen ja nicht.

Das Kind sieht nur ein Studio mit Kulissen und keinerlei Special Effects.

Der Trick dem Kind zu sagen es würde eine Komödie gedreht wurde ja bereits genannt

Denen wird früh beigebracht, dass man keine Angst haben soll. 

Außerdem gibt es bei Aufnahmen sehr viel Greenscreen, sodass die Kinder weniger Angst haben.

Bei Horrorfilmen ist das meiste von dem was eben gruselig ist vom Computer gemacht. Also diese ganzen Geister und Monster und alles sind ja vom Computer gemacht. Man sagt dem Kind nur zum Beispiel "schrei weil im Film da jetzt eine Spinne ist" obwohl ein Monster oder so auftaucht und sie deswegen schreien muss. Und nachdem der Film gedreht wurde dürfen sie es sich nicht ansehen da dann die ganzen Wesen und Kreaturen vom Computer eingestellt wurden und der Film ausgestrahlt wird, die Kinder dürfen sich den Film im Endeffekt erst wenn sie so als sind wie die Altersbeschränkung es vorgibt.

Sicher kennst du den Film Shining. Dem Darsteler, der das Kind spielt, hat der Regisseur Stanley Kzbrick während der Dreharbeiten erzählt, man würde hier eine Kömödie drehen. Möglich, dass dieser Trick auch heute noch angewendet wird

Was möchtest Du wissen?