Man spricht immer von, dass man für sein Land was tun möchte und sehr gerne auch Steuern zahlt aber keiner spricht von der Erde...?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Mein Land und Wirtschaft ist die Ehre und wichtiger 67%
Ja ist Unwissenheit 33%

17 Antworten

Wieso spricht keiner von der Erde ???

In allen Medien ist das täglich Thema! Und was ist mit der Friday-for-future-Bewegung, Weltklimakonferenzen ect.?!

Zudem ist es ganz normal, dass sich jeder zuallererst mal um sein unmittelbares Umfeld sorgt und kümmert, also um seine Stadt, sein Land. Und trotzdem denken viele mehr denn je auch über unsere Erde nach.

Und was soll man mit deinen genannten Antwortmöglichkeiten anfangen?

Mein Land und Wirtschaft ist die Ehre und wichtiger

Wenn man sagt, dass man für die ganze Erde und gesamte Menschheit etwas tun möchte, dann befindet sich diese Willensäußerung in der Nähe zu "am deutschen Wesen soll die Welt genesen". Es steht mir als Deutschem nicht zu, z.B. die Überweidung und das hohe Bevölkerungswachstum in Afrika zu kritisieren, obwohl man sicherlich viel für die Erde tun könnte, würde man dieser Problematik entschieden entgegentreten.

Lasst uns bescheiden bleiben. Wenn jeder für seine Region sorgt, wird sich um alle Regionen der Erde gekümmert. Versuchen wir erst einmal die Problem in Deutschland zu lösen, da haben wir mehr als genug Arbeit mit.

Eigentlich war vor sehr langer Zeit alles mal ganzer Kontinent, bis gewisse Veränderungen auf der Erde, den einzigen Kontinent in mehrere Kontinente und Länder aufgeteilt hat.

Problem ist eben, dass manche Menschen nicht über den Tellerrand schauen können und ihr Denken nur bis zur Landesgrenze geht. Allerdings muss irgendwo angefangen werden und das ist nun mal im eigenen Land - am besten gleich vor der eigenen Haustüre. Schon durch Müll aufsammeln kann man einen großen Beitrag machen, die Erde sauber zu halten und die Tiere zu schützen.

Trotzdem kann ein einziges Land nicht die ganze Welt retten oder aufnehmen. Manche Nationen müssen selber lernen und ihren Hintern aufraffen. Selbst die ganzen Hilfsaktionen die in Afrika ablaufen, sind eigentlich vergebene Liebesmühe, wenn die Bevölkerung sich nicht gegen das Regiment des Landes auflehnt und Konsequenzen fordert. Doch vielen ist das zu unbequem und jammern lieber rum, klauen und machen Mist. Schau, die Rumänen haben so viel fruchtbaren Boden, wo man was anbauen und verkaufen könnte. Aber die Regierung macht da zum einen Probleme und zum anderen sind sie eher zu faul dazu was zu tun. Dabei müssten sich nur mal ein paar aufraffen und sich gegen die Ungereimtheiten des Landes wehren. Das kann man auch friedlich aber bestimmt machen!

Dennoch ist auch einer der ersten Schritte, für eine kollektive Harmonie und bessere Welt, für die unterdrückten Völker und Menschen zu beten, dass ihnen erst mal auf geistiger Ebene geholfen und die bösen Buben zum Umdenken gebracht werden. Kleinvieh macht auch Mist und auch sowas kann ein Volk schon ein Bisschen mehr in Richtung Frieden und Harmonie bringen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erfahrung, Eigenforschung und -studium.

Du übertreibst und gehst von falschen Annahmen aus. Natürlich weiß (fast) jeder, dass er auf dem Planeten Erde lebt.

"Mein Land" war schon immer auf das eigene Stückchen Erde bzw. den Staat bezogen, auf/in dem man lebt. Anstatt andere der Dummheit zu beschuldigen, solltest du vielleicht selbst ein wenig besser recherchieren.

Glaub mir viele wissen es nicht mehr und es war nicht wortwörtlich gemeint bzw. internalisieren es kaum noch

1
Ungebildete Menschen sowieso nicht mehr, aufgrund ...

Du redest schlecht über ungebildete Menschen, kannst dich allerdings nicht auf eine Weise ausdrücken, dass irgendjemand versteht, was du eigentlich wissen willst.

Inhaltlich oder was noch?

0

Genau auf den Punkt gebracht !

2

Was möchtest Du wissen?