Man sollte doh keine Hunde mit Unterwolle scheren?!

6 Antworten

Da hast du Recht, gerade bei Huskies waechst das haar hinterher nicht richtig nach, und Hunde schwitzen ja sowieso nicht ueber die Haut. Sogar hier in israel werden Huskies nicht geschoren, bloss im Sommer jeden Tag gekaemmt, und sie gehen eher morgens und abends Gassi statt mittags.

huskies sind nicht umsonst nordische hunde. meiner meinung nach haben die in warmen ländern nichts verloren

2
@Dogpaw

Finde ich auch, obwohl ein Nachbar einen hat und der im Sommer gar nicht leidet, Klimaanlagen und so.

0
@Steffile

naja ne klimanalage ist n ding für sich, die macht zugluft, bläst ne ganze stange an keimen durch die luft... ob das nun gut ist, ob für hund oder mensch, ist auch fraglich^^

0

Diese Unsitte macht sich leider sehr breit. Das Deckhaar schützt vor Sonnenbrand und lässt Nässe von der Haut weg fliessen. Der Grund für's Scheren ist immer das Haaren und Schmutz zu vermeiden. Dann muss man eben noch einen "guten Grund" zur Rechtfertigung erfinden.

es können auch Hautkrankheiten eine Schur notwendig werden lassen, mein Aussie hatte vor 3 Jahren schwere Hot Spots, was leider dazu führte, das ich von der Schulter an abrasieren musste. Leider gab es das Problem, das nur noch verfilzte Unterwolle nach wuchs. Im Winter kein Problem, da er sich sowieso fast nur draußen in Freien aufhielt. Jetzt wo es wärmer wird und er leidet, habe ich ihn wieder sehr kurz geschoren. Es gibt viele Hunde die sich dank des Scherens im Frühling und Sommer besser fühlen.

1
@spikecoco

Wenn ein Hund einen Hot Spot hat, muss man natürlich die Stelle rasieren um die Salbe anwenden zu können. Wenn dein Hund zu Hot Spot neigt, hilft das Fell nach dem Spaziergang mit klarem Wasser auszuspülen, deshalb muss man den Hund nicht schoren. Ist halt eben mit Aufwand verbunden. Hot Spots entstehen durch Floh, Entenflohbisse, Grasmilben etc. und unverträgliches Futter. Eine Ungezieferprophylaxe ist zwingend nötig. ( Quelle: Tierklinik Rossweid)

0
@Goodnight

du wirst mir schon was erzählen, er hatte von der Schulter an bis hin zur Schwanzwurzel, an beiden Flanken nässende große Wunden, an der Brust waren sie trockener Natur. Nichts mit klarem Wasser ausspülen. Zu dem weiß ich schon, woher sie stammten, bei ihm durch Zecken. Ungezieferpropyhlaxe mache ich bestimmt nicht bei einem extremen Epileptiker, der außerdem sehr empfindlich in Sachen Hautempfindlichkeit leidet. Scheren war unbedingt notwendig, um geziehlt die Hot Spots zu behandeln, gerade bei dem dicken Fell eines Aussies .

0

Ich hab von ziemlich vielen Leuten gehört dass sich die Fellstruktur danach für immer verändert hat...in seriösen Salons machen die sowas auch eigentlich nicht. Unterwolle rauskämmen und gut ist. Da findet eigentlich auch so ne Durchlüftungszirkulation statt, da gabs ne gute Grafik zu die ich aber leider nicht mehr finde, jedenfalls ists eigentlich nur kontraproduktiv...

Er hat es nicht in einem Salon machen lassen, er hat ihn selber geschoren. Er macht das schon seit er den Hund hat.( ich glaube 7-8 Jahre). Ja die Grafik hab ich auch schon mal gesehen. lg.

0

hunde..bitte nur welche die sich damit auskennen

habe gerade bei meiner hündin (schäfer-husky-mix bald 2jahre) einen hübel oben an der wirbelsäule endeckt! kann das sein das meine kleine einen wirbel ausgerenckt hat oder das einn musckel gezerrt ist?? man merkt ihn beim streicheln und beim laufen sieht man ihn! danke schonmal..liebe grüße tjara

...zur Frage

Husky;Schäfer,TSWH

Hallo an alle.Ich habe an alle Hunde liebhaber eine Frage. Meine lieblings Hunderassen sind Husky, Schäferhund und Tschechoslowakischer Wolfshund. Ich würde gerne die Inteligenz, Zuferläsichkeit und Charakter wissen. Danke für die Antworten im Voraus.

...zur Frage

Husky-Schäfer-Mix auch im Winter scheren?

Hallo:) Habe mal eine Frage. Wir haben eine Husky Schäferhund Mischlingsdame sie ist ca 8 Jahre alt. Vor einem Dreiviertel Jahr haben wir sie aus dem Tierheim geholt, also unser erster Winter mit ihr;) Da sie sehr dichtes und dickes Fell hat wird sie im Sommer geschert da es zu warm ist und sie nicht mal in die Nähe von Wasser geht um sich abzukühlen. Nun zu meiner Frage: Sollten wir sie jetzt auch noch scheren lassen? Ich mag nicht dass ihr kalt ist aber sie ist schon sehr träge mit dem dicken Fell und hat auch keine Lust sich viel im Haus aufzuhalten da ja eingeheizt ist... Bin verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll. Hat jemand Erfahrungen mit sowas?

LG Vroni:)

...zur Frage

Was haltet ihr vom Scheren eines Hundes?

Hallo,ich war vor kurzem mit meinen beiden Hunden spazieren,dort haben wir eine ältere Dame getroffen mit einem Australien Shepherd und einem West Highland Terrier,beide waren geschoren und hatten einen Mantel an.

Ich habe die Frau gefragt warum die Hunde geschoren sind,aber ganz höflich.Sie hat gemeint,weil die Hunde ein zu dichtes Fell haben undsie die ganzen Hundehaare nerven und man die Zecken usw. viel schwerer findet und es den Hunden viel zu heiß im Sommer wird und sie dann nicht so schnell schmutzig werden.Und die Mäntel hatten sie im Winter an damit sie nicht frieren.

Ich finde Scheren sinnlos,das macht das Fell kaputt.Wenn man keine Lust auf Hundehaare hat dann soll man sich doch keinen Hund holen,und wenn es im Sommer warm ist muss der Hund ja nicht den ganzen Tag draußen verbringen.Mit den Zecken ist das schon so,aber alle anderen Hundehalter bekommen es ja auch hin.Kenne allgemein sehr viele Leute die ihren Hund scheren,damit sie es leichter haben. Habe keine Ahnung vom Scheren oder von Langhaar Hunden,hatten bis jetzt nur Boxer, Dobermann usw.

Was haltet ihr vom Scheren? Eher sinnvoll oder wie ich meine eher in die Richtung "Tierquälerei"?

...zur Frage

husky-schäfer-collie mix!

Hallo!

Ich habe einen noch recht jungen Rüden. Sein Papa war ein reinrassiger schweizer weißer Schäferhund, die mama ein collie/schäferhund mix. Vielleicht noch bisschen was von einer anderen Rasse die kommen aber am bestem raus. Er ist ziemlich groß, treu, gesund, liebes und kuschelbedürftig, einfach ein toller Hund der viel Auslauf braucht loice ist aber papa geworden! Die mama ist Collie/husky mischling. Sie ist eher klein und dürr hat nichts von einem husky war aber in ihrem wurf einer der wenigen die kein husky war. Unter den welpen ist jetzt ein husky dabei. Kann jemand was von dem Charakter berichten oder hat Erfahrungen mit ähnlichen Mischlingen? (Im Wurf sind noch 2 schware die aussehen wie der papa 1 schwarzer wie die mama, und 3 schwarz weiße die nach border collie aussehen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?