Man sagt immer immer man lebt im Westen in Freiheit, aber ich verspüre kein Gefühl der Freiheit, weil ich jeden Tag arbeiten muss, um zu überleben?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es gibt verschiedene Formen von Freiheit. Die unbequemeren Formen sind Krieg und Hunger. Im Krieg zum Beispiel können die Leute viel mehr machen, ohne Konsequenzen. Oder dort, wo gehungert wird, da können die Menschen hingehen, wohin sie wollen, nur ernähren können sie sich schlecht.

Man kann schon fast sagen, dass Gebiete, in denen es den Leuten sehr schlecht geht, diese dort freier sind. Oder nimm einen Straßenvagabunden in Deutschland. Auch der macht, was er will und ist im Prinzip relativ frei und zwar in der Hinsicht, dass weder andere ihm noch er sich selber Vorschriften macht. Nur der Wohlstand scheint sich mit dieser Form der Freiheit nicht vereinen zu lassen. Arbeit bindet genauso wie Familie. 

Wer spontan immer das machen möchte, wofür er Lust hat und selten Lust hat, etwas zu machen, das viel Geld kostet, der sollte Straßenvagabund werden und alleine leben.
Das wollen halt viele nicht. Aber jedem das seine.

Wer sich doch fürs Arbeiten entscheidet (→ auch ein Aspekt der Freiheit), sollte darauf achten, etwas zu tun, was ihm einigermaßen Spaß macht und die Freiheiten insbesondere in der Freizeit ausleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freiheit hat nichts mit Faulheit zu tun. Natürlich musst Du arbeiten. Das muss ich auch, dass mussten alle vor uns auch. 

Aber Du kannst frei denken, sagen was Du willst, Du kannst gehen wohin Du willst, Du kannst lieben wen oder was Du willst. Natürlich gehören in einer Gesellschaft auch dazu Regeln. Trotzdem sind wir, gerade in Deutschland, freier als in vielen anderen, vor allem östlichen Ländern. 

Wenn Du mehr willst musst Du aus der Gesellschaft aussteigen und als Einsiedler in den Busch gehen. Aber auch da werden dir die gebratenen Tauben nicht in den Mund fliegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann schau mal in andere Länder, in den USA haben viele mehrere Jobs, damit das Geld rein kommt, ebenso in Neuseeland und anderen Ländern. Da leben wir hier richtig gut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast also noch nicht erlebt, dass Du nachts auf der Landstraße wegen eines kauptten Scheinwerfers von der Polizei gestoppt wirst und nur für 100 Euro cash weiterfahren darfst, um zehn Kilometer weiter, von einer zweiten Polizeikontrolle erneut um 100 Euro erleichter wirst? Wenn Dir das Geld ausgeht, blühen Dir ein paar Nächte in einer überfüllten Gefängniszelle, die außerhalb Ägy^W des Beispiellandes nur als versifftes Bahnhofsklo durchgeht.


Du könntest auch lustige Sachen auf Facebook posten, um ebenfalls im Gefängnis zu landen, weil Facebook in Chi^W im zweiten Beispielland verboten ist. Somit wird Dir dort offiziell der Prozess gemacht und Du landest für ein Jahr in einem Arbeitslager. Die Rechtsstaatlichkeit ist dort so viel besser als in Deutschland, dass Du nichtmal einen Anwalt brauchst.


Falls Du in der Türk^W im dritten Beispielland die Bücher von einem bestimmten Typen im Exil besitzt und regelmäßig ein paar Leute triffst, um über Politik, Religion und Gesellschaft zu diskutieren, könnten sich Deine Berufsaussichten in den letzten Wochen drastisch verschlechtert haben - aber die Ereignisse dort entwickeln sich noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann änder das doch. Arbeite nicht für andere, sondern für dich. 

Der Weg in die Selbstständigkeit ist nicht weit und schwer. Man muss sich nur trauen, das Risiko einzugehen - dann ist die Arbeit plötzlich auch seine Leidenschaft, weil man für seinen Erfolg selbst verantwortlich ist. Klar, man arbeitet anfangs auch mehr, aber wenn es gut läuft, ist man eben auch flexibel. 

Aber die meisten wollen halt ihren Job in der Schafherde, mit festem Gehalt X, ohne Risiko weil man dem Vorgesetzten eins ins Ohr jammern kann wenn was schiefgeht usw 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei froh dass du hier lebst und Arbeiten kannst. In anderen Ländern arbeitest du viel mehr für wesentlich weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist überall auf der Welt so. Hierzulande hast du aber den Vorteil, dass du mit deiner Hände Arbeit in der Regel gut zurecht kommen kannst. Anderswo arbeiten die Menschen sehr viel härter und hungern trotzdem.

Das ist mal wieder ein schöner Beitrag zum Thema: Jammern auf höchstem Niveau"!

Viele Menschen merken leider nicht mal mehr, wie gut es ihnen eigentlich geht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziehe doch einfach in eine  Höhle in den Wald. Da musst Du nicht arbeiten, fängst Dir jeden Tag ein Tier zum Essen, ein paar Beeren, und wenn Du zu alt geworden bist zum Jagen verhungerst Du einfach.

Du solltest mal Deine Antriebslosigkeit untersuchen lassen von einem Facharzt. Auslöser können z.B. auch eine beginnende Depression sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GNLS18 09.08.2016, 07:18

Solang er nicht sein Klopapier anzündet, kann er sich gerne eine Höhle im Wald suchen.

0

Das Wort Freiheit ist nicht viel mehr als eine bloße Phrase, mit der die Massen betört werden sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst du nicht. In Deutschland muss keiner auf der Straße sitzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
wenn dir dein Job Spaß macht hast du doch nichts zu befürchten wenn nicht PP persönliches Pech das Leben ist kein Ponyhof um zu überleben muss man arbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frei nach Rosa Luxusburg: Freiheit ist immer die Freiheit des Reicheren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?