Man redet oft vom Wilden Westen, aber ich habe in letzter Zeit was über die Vergangenheit von Kanada oder Alaska gelesen. Eigentlich war das dort doch genauso?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

Hauptsächlich Alaska 0%
Hauptsächlich Kanada 0%
Hauptsächlich Amerika 0%
Wilder Norden 0%
Wilder Westen 0%

2 Antworten

Ich denke mal, dass der Begriff "wild west" an der amerikanischen Ostküste geprägt wurde. Dort lebten ja viele Menschen in den Städten, aber die Gebiete weit westlich von der Ostküste (Wyoming, Utah, usw.) waren ja so gut wie noch nicht besiedelt von Europäern (das kam erst verstärkt mit der Eisenbahn). Insofern ist es logisch, dass man dort vom "wild west" sprach.

Natürlich gab es auch eine andere Erkundungsrichtung, von der Pazifikküste aus (Kalifornien im Süden, im Norden vielleicht von Vancouver oder Anchorage ausgehend). Von dort aus gab es ja auch den "Goldrush" in Kalifornien, aber auch in Westkanada (wer kennt nicht den "Klondike river", der über Dagobert Duck gelesen hat? oder den Yukon river?) und Alaska. 

Noch heute kann man in Alaska Gold finden (auch auf den Aleuten), auch wenn die "goldenen Zeiten" längst vorbei sind, in denen viele Leute dort ihr Glück versuchten.

Amerika wurde ja von "außen nach innen" erforscht (zuerst die Ost- und die Westküste, und danach erst die Mitte). "Westen" ist ja eine relative Angabe. Wir sprechen von "West-Berlin", obwohl dies für die meisten Deutschen östlich liegt. (Und von Warschau aus gesehen ist auch "Ost-Berlin" westlich.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Aspekt. Der wilde Westen wurde jedoch so genannt, weil es eine Veränderung gab. Die gab es vorwiegend in Amerika und was geprägt von einer Aufbruchstimmung in die Natur. Eben in die Wildnis und damit die verbundene Urbanisierung.

Die wilden Schießereien die man so aus fragwürdigen Produktionen kennt, waren eben auch in den Bereichen von Amerika. Das war aber eben nicht der zentrale Punkt.

Goldrausch, Eisenbahn, Viehzucht und Vertreibung von Menschen waren so Eckpfeiler und die gab es vorwiegend dort in Amerika. Dazu kam dann die gewaltsame Verdrängung der Indianer und erlangte damit seinen Ruf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BillLongley1878
06.02.2017, 13:05

Das Stimmt nur zum Teil, denn ich genau diese aufgezählten Aspekte waren auch überall in Kanada zu finden, außer das es nicht soviele Schießereien gab, doch es kam zu gefechten mit Indianern, wenn auch nicht so große Blutbäder wie in Amerika

0
Kommentar von ValentinDupree
06.02.2017, 13:07

Du hattest doch erzählt das du einen 1 in Geschichte hast, Geh in die Bücherei und leih dir Bücher zum American Dream aus.

Buchners Kolleg Hat doch auch immer so Themenbücher, die haben sicher auch was über Amerika. Einfach im Selbststudium lernen.

0

Was möchtest Du wissen?