Man hört im Internet öfter das man sich Handcreme in die Haare tun kann, damit sie geschmeidiger und weicher werden. Aber ist das wirklich so gut für die Haare?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Es kann gut oder schlecht sein 75%
Nein 25%
Ja 0%

6 Antworten

Ausprobieren. Es kann ja nichts Schlimmeres passieren, als dass die Haare strähnig und fettig werden, dann musst du sie halt waschen.

Aber da die Inhaltsstoffe von Handcreme meistens auf Glycerin basieren, kannst du eigentlich nicht allzu viel falsch machen.

Crem dir doch einfach mal die Hände ein und geh dann damit durch die Haare. Am besten an einem Tag, an dem du sowieso vorhast, die Haare später zu waschen. Dann siehst du ja, wie es wirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pangaea 24.03.2016, 17:37

Vielen Dank für das Sternchen!

0

Ich würde da lieber Öl nehmen. 

Man hat viel Auswahl - google mal "Öl für die Haare" und kann notfalls mit billigem Rapsöl anfangen.Nachteil von Cremes wären für mich die Inhaltsstoffe, die man evtl. nicht haben möchte und auch die Konsistenz.

Anfangen würde ich folgendermaßen: 2 Tropfen Öl auf die Hände geben, Hände reiben, bis sie nur noch leicht vom Öl benetzt sind, und sich damit durch die Haare fahren als ob man sie kämmt. Das Ganze anfangs vor der Wäsche, also eine halbe Stunde oder über Nacht einziehen lassen und dann die Haare waschen. Klappt das gut - und sehen die Haare vor dem Waschen immer gut aus - kann man das Waschen weglassen bzw. die Haare nach der normalen Wäsche einölen.

VORSICHT bei zu viel Öl in den Haaren: Viele Tester berichten davon, dass sie das Öl nicht mehr aus dem Haar bekommen, also entweder mehrfach hintereinander waschen müssen oder sogar die Ölrückstände mehrere Tage im Haar halten mussten!

Da sowieso nur das Öl wirkt, das ins Haar einziehen konnte, würde ich mit sehr, sehr wenig anfangen und die Menge nur langsam steigern.Sollte es zu viel geworden sein, kann man statt zu waschen auch die Haare mit einer Borstebürste bürsten, nachdem man sich etwas - wenig - Speisestärke auf den Ansatz gegeben hat. Die Stärke nimmt das Öl auf und lässt sich auskämmen; sie sollte dann aus der Bürste geklopft werden und die Bürste am Ende gewaschen werden (etwas Shampoo + warmes Wasser reicht).

Wenn das alles gut klappt, kannst Du es ja mal mit Creme versuchen, musst dann aber vermutlich hinterher sehr intensiv waschen. Mir ist es passiert, dass ich nach dem Waschen nicht merkte, dass noch Öl im Haar war und das erst nach dem Fönen bemerkte. In dem Fall musste ich noch mal waschen, was natürlich recht zeitintensiv ist. Daher meine Emfehlung, mit einer sehr kleinen Menge Öl anzufangen und diese so weit zu steigern, wie das Haar sie noch aufnimmt, und erst wenn Du das routinemäßig kannst - die beste Menge für Dich kennst - auch mit Cremes zu exmerimentieren.Als Warnung lies mal hier:

http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=763&sid=7cc131792a0577b24263762faaac0944

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man handcreme mit Q10 verwendet werden die haarspitzen weicher! Mache ich selbst manchmal... hat ungefähr die gleiche Wirkung wie haaröl. (Wenn man die haare nachher kämmt)☺ probiers einfach mal aus, wirkt bei jedem anders😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es kann gut oder schlecht sein

Hi, ich habe gehört, dass die Spitzen weicher werden, wenn man Handcreme mit Q10 in die Spitzen gibt. Ob das so gesund ist, kann ich dir nicht sagen, aber ich denke mal, dass das Ganze auch nicht schlechter ist, als wenn man viele Stylingprodukte benutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Absif 04.02.2016, 23:43

Die Haarspitzen sind tot. Q-10 ist eine körpereigene Substanz. Es wird zum Teil über die Nahrung aufgenommen, aber auch im Körper selbst produziert. In jeder menschlichen Zelle wird die Energie aus der Nahrung in körpereigene Energie (ATP) umgewandelt. Q-10 ist als Coenzym an der oxidativen Phosphorylierung beteiligt, über die 95 % der gesamten Körperenergie (ATP) erzeugt wird.

Das funktioniert nur in lebenden Zellen die auch Q-10 brauchen - hat aber in Haaren keinerlei Effekt. Da pflegt höchstens die Creme in der es enthalten ist.

0
Es kann gut oder schlecht sein

Kommt auf die Handcreme an. Jede ist sicher nicht gut für die Haare.

Z.B Lanolin kann man sowohl für Haut und Haare verwenden und ist für die Haare sehr gut.

stark parfümierte pseudo Handpflege Produkte würde ich mir weder auf die Hand noch in die Haare schmieren.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es kann gut oder schlecht sein

Da muss jeder seine eigene Erfahrung machen. Man kann es ja ne woche ausprobieren und schauen wie weich sie werden. Hab nähmlich auch mal davon gehört..ich glaube viele tun das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?