Man darf die Pille nicht nehmen wenn man Depressionen hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also ne neue pille könnte helfen, was aber wirlich helfen würden, wäre ne therapie um deinen depressionen in den griff zu bekommen. man kann auch nicht sagen, dass sowas zwangsläufig von der pille kommt, allerdings kenn ich keine pille, bei der explizit im beipackzettel steht, dass man sie nicht nehemn soll, wenn man unter depressionen leidet. ich kenn nur den üblichen text bei den nebenwirkungen. geh zu deiner frauenärztin und lass dich beraten und versuch ne therapie zu machen. je früher depressionen behandelt werden, desto besser sind sie in den griff zu kriegen, spreche da aus erfahrung

das liegt doch auf der hand. wenn es erst seit der pille wieder so schlimm ist, liegt es an ihr. wird ja sogar drauf hingewiesen, die drucken das da nicht aus spaß drauf.

Ja das hättest du deiner Ärztin sagen sollen... vor allem weil sich die pille auch nicht verträgt mit einigem was in mitteln gegen depressionen enthalten ist.

aber du musst ja nicht die pille nehmen, es gibt sehr viele andere gute verhütungsmöglichkeiten. sprich einfach nochmal mit deinem FA

dass du diagnostizierte depressionen hast, hast du deiner ärztin ja sicher gesagt, als du dort warst wg. der pille, hm?

hab ich ihr nicht gesagt 1.will ich nicht das es jeder weißt 2.hat sie mich nicht danach gefragt. 3.dachte ich das wäre nicht so wichtig :o

0
@Marialo

dass es wichtig ist, hast du jetzt ja selbst gelesen im beipackzettel.

0

Was möchtest Du wissen?