Mammographie Screening, ist das nicht eine Massenmanipulation?

3 Antworten

Ihr hättet sie nicht überreden sollen. Ich halte von diesem screening auch nichts und habe meiner Gyn. gesagt, dass ich dort nicht hingehen werde. Es werden dort zwar auch kleine Tumore gefunden (was noch lange nicht aussagt, dass diese auch bösartig sind), aber eben auch jede Menge falsch-positive Befunde.

Ich werde auch nicht zur Darmkrebsvorsorge gehen, jedenfalls nicht, solange ich keine Hinweise auf irgendwelche Erkrankungen habe. Ich lebe gesund, bin nicht erblich vorbelastet. Wenn ich Krebs bekommen sollte, dann ist es eben Schicksal.

krebs bekommen mag zwar schicksal sein - aber den kopf in den sand stecken und sich überraschen lassen wollen ist einfach humbug.

sry. - ICH möchte schon wissen was mich bedroht. wie ich dem begegne und es bekämpfe - DAS ist MEINE entscheidung.

0
@casala

Dann lass alle Vorsorgeuntersuchungen machen - niemand hindert Dich dran.

Du erfährst dort nicht, was Dich eventuell bedroht, sondern nur, ob irgendetwas "Auffälliges" gefunden wurde. Ob das etwas Gefährliches ist, muss dann anhand von Nachunersuchungen geklärt werden.

Meine Einstellung mag anders sein als deine, aber sie deswegen als Humbug zu bezeichnen, empfinde ich als, sagen wir, grenzüberschreitend.

1
@lamarle

nee - humbug bezeichne ich lediglich, die begrenzung der möglichkeiten der aufklärung/erkenntnisse.

ich verzichte doch nicht freiwillig auf anerkannte diagnosemöglichkeiten von/durch anfangsverdachte.
sry. - ICH möchte schon wissen was mich bedroht. wie ich dem begegne und es bekämpfe - DAS ist MEINE entscheidung.

0
@casala

Ich verzichte da gern drauf. Ich muss nicht alles über meinen Körper wissen.

Übrigens arbeite ich im medizinischen Bereich.

1
@lamarle

ups - dann erstaunt mich jetzt aber deine einstellung und ich möchte fast annehmen, du arbeitest dort nicht gerade gerne.

0
@casala

Doch, ich arbeite sehr gern dort. Ich bin bloss nicht so "untersuchungsgläubig" - oder wie immer man das nennen soll, also das z.B. bildgebende Untersuchungsverfahren wie Mammografie eine Frau nun zu 100% davor bewahren, an Brustkrebs zu erkranken. Auch in der Mammografie wird nämlich keinesfalls jeder noch so kleine Tumor gefunden.Nehmen wir an, es wird also ein sehr kleiner Tumor übersehen, die Frau verlässt sich drauf, dass ja "alles in Ordnung ist", geht nach zwei Jahren wieder zum Screening und siehe da, aus dem Mikrotumor ist inzwischen ein größerer geworden, der bei sehr viel Pech schon gestreut hat. Oder anders herum, es wird ein Tumor gefunden und als falsch-positiv interpretiert, es folgen weitere Untersuchungen und, wie schon vorgekommen, Operationen, zusammen mit den psychischen Belastungen für die eigentlich gesunde Frau. Muss ich mir das antun? In meinem Fall ohne erbliche Vorbelastung und gesunder Lebensweise sicher nicht. DAS ist MEINE Entscheidung.

1

Sie braucht vermutlich wirklich psychologische Unterstützung ...

Teilbefundung bedeutet, daß jemand die Röntgenbilder vorsortiert hat nach "unauffällig" und "vielleicht äuffällig" - es wird jetzt aber nicht jede Frau gleich angeschrieben, sondern erst alle, wenn alle Aufnahmen "fachlicht befundet wurden". Die Dauer der Antwort sagt also rein gar nichts über das Ergebnis aus.

Diese Vorsorgeuntersuchung bieten die Kassen nicht freiwillig an, sie wurden durch Patientenvertreter erkämpft, da eine Früherkennung Frauen die Amputation oder gar den Tod erspart

Dann lies Dir mal hier was zum Pro und Contra des Screenings durch. Aufgrund falsch-positiver Befunde eine unnötige Amputation zu bekommen, haben die Patientenvertreter bestimmt nicht im Sinn gehabt.

1
@lamarle

Kein Facharzt wird nur wegen eines verdächtigen Screenings amputieren - da gibt es weitere Untersuchung und unerläßlich auch eine Biopsie und bei positivem Ergebnis ausführliche Beratung.

Das gílt für alle Krebsarten und unnötige Eingriffe haben zu 99% mit übereifrigen Chirugen zu tun - deshalb sollte jeder Patient auch immer mindesten eine 2. Meinung einholen, bevor er sich entscheidet

1
@Midgarden

genau, midgarden - eigenverantwortung, ohne beeinflussung von "guten" freunden ist angesagt. dazu gehört nun mal eine 2.meinung einzuholen. die möglichkeit hat doch jeder.

0
@lamarle

toller link von lamarle - wo sind denn die anderen 32 positiven ???

0

ähnliche erfahrungen haben sicherlich sehr viele gemacht, aber was hat das mit einer vorgefaßten, abwertenden meinung zu tun?

abläufe sind das eine - erwartungen das andere.

sicherlich ist mammographie-screening umstritten, vorsorge-impfungen aber ebenfalls. aber der schadensnachweis konnte bisher nur in einzelfällen nachgewiesen werden.

da sehe ich jetzt keine besondere bedeutung der frage, wenn sich da eine einzelperson verunsichert fühlt und ihm da auch noch behandlungsvieh der KK unterstellt wird. hunderttausende gehen damit gelassener um.

" hunderttausende gehen damit gelassener um "

aber auch  hunderttausende gehen damit gerade NICHT gelassener um !

0
@luisa51

man darf aber auch nicht die beeinflussung der unbedarften vergessen.

die hälfte von denen würde sich keinen kopf machen, wenn nicht der "gute" freund oder nachbar ein horrorszenarium aufbauen würde

0
@casala

das " horrorrszenarium" haben keine "guten FReunde" veranstaltet, sondert es findet im Kopfkino meiner Freundin statt! 

0
@luisa51

Gute Freunde überreden andere nicht zu etwas, was derjenige nicht will. Das wären die längste Zeit meine Freunde gewesen.

0
@luisa51

keine ahnung wie es im kopf deiner unbekannten freundin aussieht, aber ich habe die erfahrung gemacht, daß diejenigen mit der wenigsten erfahrung die meiste stimmung machen und damit der verunsichrung tür und tor öffnen.

0

Ich Schwitze jeden Tag im Gesicht woran liegts?

Ich bin übergewichtig leider noch.. (w/16/158cm/79kg) doch ich Schwitze einfach jeden Tag am Gesicht obwohl ich mein Körper nicht wirklich anstrenge.. Zbs wenn ich mich vor dem spielgel Schminke und meine Schminke Auftage fang ich einfach so zu schwitzen am Gesicht aber das eben am Gesicht überall.. Oder wenn ich mal etwas schneller Laufe oder auch evtll normal Laufe paar min Schwitze ich wieder am Gesicht obwohl es auch nicht wirklich warm ist! Es ist sehr komisch kann es an meinem Gewicht liegen oder an was anderes? Hab mal gehoert es kann auch an was anderes liegen nur kann man es dann heilen das es aufhört ? Es nervt einfach immer zu schwitzen ohne einen Grund.. Weiss nicht mehr weiter und dann hab ich diese angst wenn es an was anders liegt ausser Gewicht das man es nicht heilen kann..

...zur Frage

Pille( Femikadin 20) 12 ein halb Stunden zu spät genommen?

Ich habe meine Pille am 7ten Tag vergessen zu nehmen, und habe sie jetzt 12 ein halb Stunden später genommen. Das heißt, 30 min über der Zeit... jetzt weiß ich aber nicht ob auch 30min in diese Zeit gehören, oder ob man bei "über 12 Stunden" von mehr als 30min spricht, wenn die Wirkung nicht mehr gegeben ist. Soll ich jetzt zusätzlich Verhüten? Und ist die Wirkung abgeschwächt oder aufgelöst ?

...zur Frage

Starke Rückenschmerzen nach Ausrutscher im Praktikum

Hey Leute,

das zu schreiben fällt mir schwer:

Ich bin heute ins Praktikum und bin beim Kisten tragen unglücklich ausgerutscht, ich hatte plötzlich einen ziehenden Schmerz nahe der Wirbelsäule. Ich wurde nach Hause geschickt und mit der Zeit wird der Schmerz immer schlimmer, jede kleinste Bewegung ist mit einem starken Schmerz verbunden, ich kann meine Arme zwar bewegen aber sie fühlen sich irgendwie betäubt und sehr schwerfällig an. Sollte ich zu meinem Jugend & Kinderarzt oder direkt ins Krankenhaus, geschweige denn einen Rettungswagen rufen?

...zur Frage

Pickel ausgedrückt: Gehen die Rückstände weg?

In letzter Zeit hatte ich sehr viel Prüfungsstress und da habe ich angefangen, in meinem Ausschnitt ein paar Pickel auszudrücken. Nachdem die Krusten abgegangen sind, ist eine weiße und empfindliche Haut zurückgeblieben. Wenn ich in die Sonne gehe, bildet sich um diese weiße Stelle ein dunkler Farbton. Wie lange dauert es, bis diese weiße Haut wieder normal wird? Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Welpe 16 Wochen nimmt nicht zu?

Hallo ihr lieben,ich habe etwas bedenken und bin etwas durcheinander. Also es geht um meinen 16 Wochen alten Labrador Rüden. Ich fütter ihm Granatapet Nassfutter 3 mal am Tag jeweils 85 Gramm außer er war sehr aktiv dann bekommt er 90-95 Gramm. Außerhalb der Mahlzeiten bekommt er Kausachen,Rinderohren,Rinderkopfhaut usw. und wenn wir trainieren oder draußen sind bekommt er Leckerlies für richtiges Verhalten oder wenn wir halt üben. Insgesamt bekommt er +- 275 Gramm am Tag. Er ist gesund,ist entwurmt,wird am Mittwoch geimpft und ist sehr Aktiv. Nun...die Menschen die ihn sehen sagen das er zu dünn sei,die anderen wiederum das er so gut sei. Meine Mutter findet ihn auch zu dünn,beim Tierarzt hatte ich das angesprochen ob er zu dünn sei und er sagte das er ruhig etwas mehr haben darf,weil er was mager ist und das sind etwa 2 Wochen her. Seit dem gib ich ihm mehr so wie ich oben geschrieben habe aber er nimmt seit Wochen nicht zu...er hat vor einer Woche 10,4 gewogen und jetzt 10,6,wie man sieht kein wirklicher Unterschied. Also man fühlt seine Rippen aber sieht die nicht immer,zumindest finde ich das man die eher im hinteren Teil mehr sieht als vorne. Ich habe gelesen das Hunde die später um die 35-40 kg wiegen werden,soll man mehr geben. Ich wollte euch nach Rat fragen,findet ihr ich soll ihm mehr geben? Wieviel Gramm darf er Maximal am Tag haben?Er ist ja gerade im Wachstum und sieht eh etwas interessant aus:D Ich danke euch schonmal und danke fürs lesen:)

...zur Frage

Wasserartiger Durchfall.

Morgen Zusammen.

Seit Freitag Morgen habe ich (zuerst) normalen Durchfall.

Am Samstag wurde es nicht besser, da habe ich natürliche Darmregulierende Tabletten genommen.

Diese nacht wahr nun ganz schlimm. Ich musste ca. 6 mal aufstehen und aufs Kloh rennen und was hinten rauskommt ist praktisch reines Wasser.

Ich merke langsam wie mir ein bisschen übel wird (glaub das liegt am Wasserentzdug)

Was soll ich denn machen heute? (Bitte bedenkt, dass es Sonntag ist)

Liebe Grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?