Mammatumor beim Hund?

4 Antworten

Also wichtiger als die Kosten ist eine andere Sache, die du beachten musst:

Und zwar dauert die Abheilung. In der Regel lässt es sich gut vernähen, dennoch, darf deine Hündin nicht daran lecken und sie wird es tun, wenn du nicht aufpasst. Du wirst warscheinlich so eine Art Body für sie bekommen, damit sie nicht direkt dran kommt und vielleicht sogar einen Kragen. Du brauchst Zeit und kannst nicht einfach 8 Stunden arbeiten gehen. Es ist von Fall zu Fall anders, aber du musst dringend drauf achten, dass sie nicht dran geht und mit Kragen wird sie je nachdem nicht trinken können und du kannst sie jetzt im Sommer nicht 8 Stunden ohne Wasser lassen. Da musst du jetzt eine Person finden auf die du dich verlassen kannst, die 100 % aufpasst und nicht Fernsehen guckt, während der Hund dran rumlutscht. Wenn du niemanden findest,  musst du wohl bei der Arbeit frei nehmen, was anderes bleibt dir da nicht oder falls möglich den Hund mitnehmen. In der Regel läuft die OP aber super ab, gerade in dem jungen Alter. Nur musst du eben aufpassen. Heilen tut es auch gut und für so einen Eingriff auch schnell. Die Ärztin wird warscheinlich Gewebe ins Labor schicken, dann wird sie dir die Prognosen sagen, mach dich aber nicht verrückt. Was dein Hund braucht ist Zeit und viel Liebe. Die Kosten weichen von Praxis zu Praxis ab, frag die Ärztin mal direkt. In der Regel, kann man, wenn du schon 5 Jahre dort Kundin bist, in zwei oder drei Raten zahlen. Bedenke die Laborkosten, damit hat die Ärztin nichts am Hut kann es aber über sie laufen lassen und sich vorher informieren, wenn sie es nicht schon weiß. :) Alle Gute für die Kleine:)

Danke ich passe nur selbst auf meinen Hund auf, habe bald Zeit dafür. Da weiß ich worauf ich zu achten habe. Vielen lieben Dank

0
@peaches419

Eine OP kann bis zu 400 Euro kosten, unterschiedlich ca 250 bis 400 :) Aber allein die OP dann kommt eben noch röntgen usw. Ich denke mit Aufenthalt kommt es so drauf an. Eine Freundin hat alles zusammen ca 600 bezahlt.

0

Die Kosten kann ich dir nicht sagen,aber einen Tipp will ich dir geben.Meine Hündin wurde 4 mal am Gesäuge operiert.Bei Tierärzten in der Stadt, in der ich lebte fühlte ich mich aus diversen Gründen nicht wohl.

Die Operationen habe ich dann bei einem Landtierarzt machen lassen.

Das war ein richtig guter "Handwerker",ohne viel Hokuspokus,und wesendlich günstiger, als bei den Künstlern in der Stadt.

Aber das wichtigste ist,dass es dem Tier hinterher gut geht.

viel Glück

Nimm doch mal Kontakt auf,aber telefonisch wirst du keine Kosten erfahren.such im Internet mal deine Umgebung nach Tierärzten ab.



Frag am besten einen naheliegenden Tierarzt um Rat - es muss auch kein bösartiger Tumor sein. Mach dich nicht verrückt deswegen!

Ich lasse sie heute von einer Top Tierärztin untersuchen und dann auch von ihr operieren.

0

Ist das normal das mein Hund nach der OP beim aufwachen relativ schnell Atmet?

Ich musste meine Hündin heute einen teil der Milchleiste entfernenlassen, da sie einen Mamatumor hatte. Nun habe ich sie wieder nach hause bekommen (in Narkose) und vom Tierarzt die order bekommen den Hund erstmal ganz in ruhe wach werden zu lassen. Doch nun atmet sie relativ schnell (fast wie ein Hecheln, nur ohne Zunge) ist das Normal. Mein Tierarzt meinte zwar, das wäre normal aber irgendwie mach ich mir doch etwas sorgen...ich bin wohl beim Tierarzt immer der der am meisten Leidet :-)

Mitlerweile hat sie mich schon ein paar mal angeschaut und einmal versucht (erfolglos) aufzustehen, nun schläft sie wieder....ist die schnelle Atmung normal?

...zur Frage

Blasensteine beim Hund?

Kennt sich jemand aus mit Blasensteinen beim Hund ? Was habt Ihr da für Erfahrungen gemacht ? Ich sollte sofort das Futter umstellen ,deshalh barfe ich jetzt damit der Wassergehalt höher ist und alles besser gespült wird ! Der Tierarzt wollte sofort operieren ! Jetzt bekommt sie Lysium ,kennt das jemand und wie waren die Erfolge ?

...zur Frage

Tumor beim Hund?

Hallo, mein Hund (m/4) hat eine Beule an der Pfote bekommen sie ist weich aber man kann sie nicht wirklich bewegen. Zudem ist es kein Stich und keine offene Stelle dadran es ist also unter der Haut. Was könnte das sein? Ich werde so schnell wie möglich zum Tierarzt gehen möchte mich aber mal noch erkundigen was auf mich zu kommen könnte. Danke im Voraus :)

...zur Frage

Sind die Tumore beim Hund, die in der Nähe der Milz wachsen, meist gutartig oder bösartig?

...zur Frage

Mammakarzinom Pudelmischling?

Der Hund hat mehrere Knötchen im Bereich der Milchleiste, das Röntgen der L unge ergab kein klares Ergebnis, da die hellen St ellen auf dem Röntgenbild auch auf Kalkeinschlüsse hindeuten können. Was also tun?

...zur Frage

Der Tierarzt hat gesagt, dass mein Hund Blut in der Bauchhöhle hat?

Hallo zusammen

Mein Hund hat Blut getropft in der Wohnung. Er hatte auch Blut gepinkelt. Wir waren beim Tierarzt und er hat Untersuchungen mit ihm gemacht und meinte, dass er eine Blasenentzündung hätte.

Wir haben ihn medizinisch versorgt. Einige Tage später haben wir ihn kastriert bei dem gleichen Tierarzt. Er trank nichts, aß nichts und hatte sehr starke Schmerzen.

Heute sind wir wieder zum Tierarzt gegangen, und er hat festgestellt, dass er Blut in der Bauchhöhle hat. 25% von seinem Blut hat er verloren.

Was könnte das sein? Wie könnte es mit ihm weitergehen? Sollen wir ihn einschläfern lassen? Oder eine OP machen? Giebt bitte etwas von euch ab! Er ist 6 Jahre alt und ein Labrador. NOTFALL!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?