Mama lässt mich nicht cosplayen. Was tun?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich müsste jzt dein alter wissen. Aber ich habe mit 11 meine erste Parrücke bestellt. Meine Mutter wusste damals net darüber Bescheid. Sonst würde ich dir sagen das du ihr halt zeigen solltest das cosplayen nichts mit nutten und sowas zu tuen hat. Natürlich gibt's da character die bissel ins hentai gehen Wie yuri ayato aber der wird auch nicht so oft gecosplayt . Zieh einfach Sachen an die den Körper bedecken sag ich mal.

Dann wäre jetzt wirklich dein Alter wichtig, um hier eine Aussage zu treffen. Ich bin selbst Mutter.

Mit 12, 13 Jahren fände ich es zu früh und würde es verbieten, ab 15 - 16 Jahren (je nach Reife des Kindes, Location und Veranstaltung) würde ich es erlauben. Würde halt mal mitgehen und mir das ansehen.

Aber ist im Moment sowieso egal, da sämtliche Massenveranstaltungen aufgrund von Corona verboten sind.

Und was du für das Kostüm brauchst, müsstest du dir selbst kaufen. Wenn es viel Geld kostet, dann müsstest du die einen Aushilfsjob, Nachbarschaftsarbeit usw. suchen.

Kommt auf das Alter und das cosplay an. Wenn du ein Charakter wie Ryuko in Kampf Montur cosplayen willst würde ich es nicht mal bis zum 18. Lebensjahr erlauben.

Wenn es aber ein light aus death note ist, wäre es mir auch egal, wenn du 5 wärst (wobei du in diesem Fall nur den Charakter und nicht die Serie kennen würdest, wärst du mein Kind).

Da du aber dein Alter nicht nennen möchtest, das bestimmt unter 14 ist, gibt es auch keine Hilfe von mir, weil ich das Verhalten deiner Mutter nachvollziehen kann. Gerade in Veranstaltung oder im Netz werden sich, je nach cosplay, einfach nur irgendwelche Menschen auf dich aufgeilen.

Ryuk mit 5 awwww 🥰😂 das wäre zu genial

1
@SchwarzesLamm

Das wäre wirklich süß 😂. Der würde alle meine Äpfel bekommen 🥰

1
@deepshit

Bekannte hat ihrem Sohn ein Kostüm selbst genäht, da war der 8 Monate alt und als Pikachu verkleidet 🤣

2

Ich bin der gleichen Meinung wie TorDerSchatten, es kommt aufs Alter, die Location und auf die Reife des Kindes/Jugendlichen an.

Es kommt auch drauf an wen du Cosplayen möchtest, versteh mich nicht falsch aber da hab ich schon so einige gesehen die ohne Sinn und Verstand dann ihr Röckchen angehoben haben in Bus/Bahn/Mitten in der City/Veranstaltungsort und das noch super lustig fanden, es wurde überhaupt nicht überlegt was das überhaupt mit sich bringen kann wenn man zum Beispiel der falschen Person über den Weg laufen würde.

Ja, es ist im Grunde jedem selbst überlassen wie er/die sich anzieht bzw anziehen will, aber ich als Mutter und auch wenn ich diverse Outfits selbst toll finde, würde meinen Kids sofern sie nicht mindestens 15/16/17 sind sowas auch nicht erlauben.. ok was heißt nicht erlauben, es dürfte halt nicht gerade ein Dress sein was ZU freizügig wäre, da würde ich einige Regeln anknüpfen.

Was dazu kommt sind die Kosten, ich selbst weiß was ein gutes Outfit für diverse Mittelaltermärkte, Live-Rollenspiele oder anderweitige Veranstaltungen kosten (Mera Luna, WGT etc.) Bei aller Liebe, aber dafür müsste der Jugendliche selbst für aufkommen, auch für Ticket/Eintrittspreis.

Eigentlich alt genug würde 18 bedeuten, dann wärst du alt genug selbst zu entscheiden.

Du hast 2 mögliche Probleme

  • Du bist noch jung und deine Wunschcosplays sind tatsächlich nuttig
  • Du bist nicht in der Lage deiner Mutter verständlich zu machen, dass Cosplay nicht nuttig sein müssen und du in der Lage bist das selbst zu beurteilen

In beiden Fällen scheint es nur eine Lösung zu geben: arbeite an deiner Kommunikation mit deiner Mutter: schreibe sachliche Argumente auf die für deinen Cosplay Wunsch sprechen, inkl. Finanzierung und Beidpielbilder.

Was ist an den Charakteren nuttig? Der Charakter oder das Outfit? (Ist eine ernste Frage kenn die net)

0
@derlebensretter

Beides ist möglich. Die Vielfalt ist noch grösser als bei realen Schauspielerern und Kostümen, da es gezeichnete Charaktere sind. Es gibt also alle Kombinationen welche die Fantasie des Charakterentwicklers hergibt. Sei das nun ein elegantes Schulmädchen, eine taffe Sportlerin im Trickot oder eine nuttige Kriegerin in einer untauglichen Rüstung, die Kostüme und Charaktere hängen wie in realen Serien und Filmen vom Genre und den Vorstellungen des Erschaffers ab. Der Fragesteller hat nicht konkretisiert welchen Charakter er darstellen möchte, daher kann ich nicht für diesen Fall antworten.

0
@Himenokoori

Dennoch würde ich sagen so lange sich die Person nicht nuttig verhält ist es egal.

Man sollte seine Leidenschaften ausleben und sich öffnen dürfen. Egal in welchen Alter. Außerdem ist das ja so das man die Person cosplayed und nicht zu dieser wirklich wird

0
@derlebensretter

Ein Elternteil wird sein Kind bis zu einem gewissen Alter kaum mit nur halb bedeckten Brüsten an eine Convention gehen lassen, denn auch wenn sich das Kind nicht nuttig verhält sieht es so aus, und vor Übergriffen würden Eltern ihre Kinder schützen wollen. Auf einer Conventions wurde das Problem so massiv, dass das Gelände abgesperrt werden musste vor der Halle um die Cosplayer zu schützen.

Wenn man einfach nach Cosplay googelt werden neben guten Kostümen auch für Eltern zu erotische Kostüme angezeigt. Daher ist es für den Fragesteller ratsam, den Eltern erstmal zu zeigen was er Cosplayen möchte um einem falschen Eindruck entgegen zu wirken.

Als Beispiel wie es für Eltern zu freizügig sein könnte:

https://cogconnected.com/wp-content/uploads/2019/01/Lady-Sundae-Cosplay-Kill-la-Kill-01-min-465x700.jpg

https://ae01.alicdn.com/kf/H66cec320662341e982358db5a7548e03f/Anime-DATE-A-LIVE-Tokisaki-Kurumi-Cheongsam-Women-Sexy-Cosplay-Costume-Female-Cute-Nightmare-Dress-Halloween.jpg

0
@Himenokoori

Natürlich können Eltern das entscheiden aber meiner Meinung nach ist das komplett falsch. Man ist nicht gleich nurtig oder sieht nuttig aus nur weil man sich Freizügig kleidet , das wird nur immer falsch behandelt.

Man darf sich anziehen wie man will Hauptsache ist man fühlt sich wohl, und es ist falsch wenn Eltern ihren Kindern vorschreiben was sie zu tragen haben.

0
@derlebensretter

Wenn es der Sicherheit der Kinder dient finde ich eine Einmischung angemessen, siehe obenstehende Erklärung sexueller Übergriffe

0
@Himenokoori

Es ist keine Rechtfertigung das sexuelle Übergriffe statt finden weil die Person anreizene Kleidung trug. Wurde jmd begrabscht dann wurde er/sie begrabscht und da ist das Outfit völlig egal weil man einfach heutzutage die Freiheit haben sollte sich so zu kleiden wie man will ohne dafür verurteilt zu werden

0
@derlebensretter

Sollte - das ist der Punkt. Dieses Denken das du beschreibst hat sich noch lange nicht durgesetzt und daher ist der Schutz von Kindern nach wie vor sinnvoll.

0
@Himenokoori

Dennoch sollten Erwachsene richtig denken können. Ich habe viele Freunde die wissen das soeas einfach nicht geht.

Also muss man der Gesellschaft vertrauen und seinen Kindern auch.

Also mein Fazit man sollte tragen dürfen was man will egal was andere denken oder wollen dahe an Freizügigkeit absolut nichts schlimmes oder "sexuelles" ist solange man sich nicht so verhält

0
@derlebensretter

Dann freue ich mich für dich, dass dein Umfeld sich benehmen kann. Leider ist dies sehr häufig nicht der Fall, was ich an Conventions schon beobachtet (zum Glück lösten sich die Situationen sehr schnell) und gehört habe. Wir werden uns wohl nicht einig, da wir nicht auf die Zustimmung des jeweils anderen angewiesen sind sollten wir das Thema ruhen lassen.

1

Was möchtest Du wissen?