Mama gestorben, wieder Arbeiten obwohl es mir schlecht geht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Einen nahestehenden Menschen zu verlieren, ist immer schwierig, aber es lässt sich halt nicht ändern. Für deine Mutter war der Tod vielleicht auch so eine Art Erlösung von ihrem Krebsleiden  mit seinen anstrengenden Therapien, deren Nebenwirkungen und vielleicht auch Operationen?

Geh lieber zur Arbeit, gerade, wenn man trauert, ist Normalität im Leben ungemein wichtig, weil es einen ablenkt, aber auch eine wirkliche Hilfe ist. Dein Leben geht nun einmal weiter und wenn du weiter fehlst, schadest du ja nur dir selbst. Das hätte deiner Mutter sicher gar nicht gefallen! Behalte deine Mutter in guter Erinnnerung, aber LEBE weiter!

Erstmal mein Beileid . Das ist schlimm in so jungen Jahren seine Mutter zu verlieren du brauchst in nächster Zeit viel Kraft um über den Verlust hinwegzukommen . Wenn du dich noch nicht stark genug fühlst um arbeiten zu gehen dann lass dich krankschreiben das hat sonst keinen Wert ,du kannst deine Arbeit nicht zufriedenstellend erledigen . Evtl suchst du dir auch Hilfe um mit der Trauer besser umgehen zu können dein Hausarzt hat dir da bestimmt Telefonnummern oder Adressen . Ich wünsch dir alles Gute und lass dir helfen von wem auch immer 

Ich wünsche dir von ganzem Herzen Kraft und spreche dir mein tiefstes Beileid aus. Du nimmst dir die Zeit, die du brauchst. Da können deine Kollegen schreiben, was sie wollen. Du hast es etwas furchtbares erlebt und ich finde die Reaktion von deinen Kollegen einfach nur grausam. Wenn du dich noch nicht in der Lage fühlst, bleibst du noch zu Hause.

Eine Frechheit dir Druck zu machen! Okay, irgendwann musst du eh ins Leben zurück, aber wenn es dir nicht gut geht, ist es eben so! Wenn du dann "Anschiss" kriegst, würde ich den Betrieb wechseln! Jemanden einen Cut beim trauern zu machen ist unmöglich und unmenschlich. Ganz ohne selbst was zu tun geht es auch nicht. Du musst jetzt jemanden anrufen und deine Lage schildern, damit rechtzeitig für Ersatz gesorgt werden kann! Viel Glück. Deine Mama spielt grad mit meiner Mama Karten im Himmel

Vielleicht hilft es Dir ja, Dich mit Arbeit abzulenken ...

Solltest Du Dich allerdings gar nicht in der Lage fühlen zu arbeiten, lass Dich weiter krankschreiben und begebe Dich in psychologische Behandlung. Niemand kann von Dir erwarten, dass Du den Tod Deiner Mutter mal eben weg steckst.

Hallo .. Erstmal .. mein Beileid auch wenn du das wahrscheunlich schon tausendmal gehört hast. Ich finde es frech das sie dir sagen, dass du morgen schon wieder arbeiten sollst. 2 wochen sind eine kurze zeit und jeder der nur ein bisschen mitgefühl hat wird verstehen dass dir noch nicht zum arbeiten zumute ist. Nimm dir die Zeit die du brauchst und verarbeite den Verlust ersteinmal und dann konzentrier dich wieder auf deine Arbeit. Du bist gerademal 19.. Ist doch klar dass du da völlig fertig bist... Rede nocheinmal mit deinen Kollegen oder noch besser mit deinem Chef.. vielleicht lässt sich das ja einfacher regeln als du vermutest .. Viel erfolg und lass dich nicht unterkriegen !! :)

Mein Beileid. Vielleicht ist arbeiten gehen doch nicht so falsch. Schließlich nimmst du damit am regelmäßigen Leben wieder teil. Daheim alleine hocken ist selten gut. Man hat zu viel Zeit zum nachdenken.

Erstmal mein Beileid. Geh zum Arzt oder wenns ganz schlimm ist mache eine Therapie.

Ablenkung ist manchmal gar nicht so übel. Aber du kennst deinen Gefühlszustand am besten. Wenn du einfach nicht bereit bist für die Arbeit, lass dich weiter krank schreiben. Was auf Arbeit ist, kann dir doch egal sind. Wichtig ist nur, dass du wieder bisschen zu dir findest und auch die Möglichkeit hast, im Ruhe zu trauern. Wünsche dir ganz viel Kraft :(

Die Arbeit könnte Dir vllt. helfen nicht weiter in ein Loch zu verfallen. Tut mir leid für Dich :-(!

In Deutschland hat man auf 2 Tage Sonderurlaub Anspruch bei Verlust von Mutter oder Vater.

Was möchtest Du wissen?