Mama &' ich

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, hab ich als Mutter: du hast immerhin eingesehen, dass vieles an dir liegt. Daher solltest du deiner Mutter auch mal ganz deutlich unter vier Augen sagen, dass du weißt, wie sehr du sie im Moment verletzt. Und wie lieb du sie hast. Und vielleicht signalisierst du ihr auch, dass du dich bessern willst. Das kannst du auch durch andere Gesten zeigen: indem du ihr ein bisschen mehr im Haushalt hilfst. Deine Mutter war bisher 24/7 für dich und deine Geschwister da. Das solltest du nie vergessen. Sie hat Respekt und Liebe und Anerkennung verdient, denn sie gibt sie dir zurück. Dass sich deine Mutter um dich Sorgen macht, jetzt, wo du beinahe erwachsen bist und sie bald die Möglichkeit verliert, dir in dein restliches Leben reinzureden und dich zu erziehen, ist ja wohl auch klar. Um weiterhin ein gutes Verhältnis mit ihr zu haben, solltest du ihr zeigen, dass ihre Fürsorge und Liebe nicht umsonst war und du anfängst, ein "Lotterleben" zu führen. Sieh es mal von der anderen Seite: wenn du Kinder hättest, immer für sie da wärst, würdest du dir nicht genau das wünschen? Respekt, Liebe und die Möglichkeit zu sehen, dass du sie gut erzogen hast und sie als erwachsene Menschen ins Leben entlassen kannst, ohne dir ständig Sorgen machen zu müssen (Mütter machen sich allerdings immer Sorgen, egal, wie alt ihre Kinder sind :-)). Sprich mit ihr und nimm ihr ihre Sorgen und werde langsam erwachsen, mit allen Rechten, aber auch allen Pflichten! Dann wird das schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du liebst diese Frau mehr als alles andere, sie ist deine Mutter????? für was soll sich deine Mutter bei dir entschuldigen? das ist deine Angelegenheit! so, wie du dich benimmst, brauchst du dich nicht wundern, wie sie darauf reagiert. Was heißt außerdem: Meine Eltern leben "noch" zusammen, ändert sich das? Das wäre ein weiterer Grund, für ihr Verhalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir tuts im Nachhinein ja auch schrecklich leid, dass ich total ausraste und weniger schöne Worte meiner mama gegenüber fallen lasse.

Dann sag IHR das, das es dir leid tut! Stolz hin oder her!!

Deine Mutter regt sich berechtigt auf. Eine Mutter wünscht sich für ihr Kind das Beste...und besaufen ect. gehört halt mal nicht dazu.

Ich weiss, dass ich nicht das braveste Kind bin.

Versprich deiner Mutter dich zu bessern und tu es auch! Entschuldige dich bei ihr und verstehe das sie dir mit "Nörgeln" nichts schlechtes will...sie wird dich wohl kaum belohnen..."Ach mein braves Kind, wie schön das du heute wieder nicht aufgräumt hast weil du so spät nach Hause gekommen bist. Verstehe ich total."

Es liegt an dir das wieder gerade zu biegen...überdenke dein Handeln! Und wenn du sie so liebst dann erst recht...du hast nur eine Mutter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lösung dieses Problems liegt eindeutig an Dir. Du verhälst Dich wie eine verzogene, pubertäre 14 Jährige. Du bist 17 Jahre! Werde erwachsen! Du siehst doch selber wo die Probleme liegen. Wenn Du Deine Mutter liebst, dann versuche Dein Leben zu ändern. So wie Du im Moment Dich verhälst (aus den vorigen Fragen zu schließen, sind auch Drogen im Spiel), verbaust Du auch Dein Leben. Du behauptest Du wärest tolerant. Deine Mutter war dies bisher, aber sie zieht hoffentlich bald die Konsequenz und wirft Dich wenn Du 18 bist raus. So hart dies klingt, aber Deine Mama kann Dir nicht mehr helfen. Das ist Dein Part.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verhält man sich so gegenüber einem Menschen, den man über alles liebt?

Im Nachhinein braucht es dir nicht leidzutun. Vorher über sein Verhalten nachdenken würde besser kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi ich bin auch eine Mama. Allerdings sind meine Kinder noch etwas jünger... Aber Probleme gibt es natürlich trotzdem. Würde ich keine Grenzen setzen, würde ich ihnen damit zeigen, dass sie mir egal sind. Ergo: Du bist Deiner Mutter nicht egal.

Sieh zu, dass Du Dich bei Deiner Mutter entschuldigst... Bedarf manchmal keiner großen Worte...

Man muss nicht immer einer Meinung mit seinen Eltern bzw. der Mutter sein, aber der nötige Respekt sollte schon da sein... Kind sein ist sicher nicht immer einfach... und Mama sein-gehört zu den härtesten Jobs der Welt, aber er ist auch einer der Schönsten.. Für Deine Mutter bist Du sicher Alles, weil Du etwas ganz Besonderes bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht solltest du dir auch einfach mal überlegen ob dein lebenswandel noch ganz korrekt ist, die beschreibung von dir selber hört sich ja schon sehr .... an, wie muss das erst auf deine arme mutter wirken?

vielleicht mal kürzer treten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern leben noch zusammen, du machst was du willst, und Papa genießt seine Ruhe! Selbst wenn deine beiden Geschwister keinen Stress machen sollten, ist das ein ziemliches Paket, das deine Mum zu schleppen hat! Wenn du deine Fehler schon erkennst, solltest du daran arbeiten, sie zu unterlassen. Es ist keine Schwäche, wenn du vernünftiger wirst!

Wenn du deine Mutter liebst, solltest du ihr es zeigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber eine Entschuldigung hört man von keinem von uns. Mir wäre es nur wichtig, mich mit meiner Mama wieder besser zu verstehen. Ich liebe diese Frau mehr als alles andere. Hab ihr vielleicht Tipps für mich?

DU hast Dich zu entschuldigen für Dein unverschämtes Verhalten.

DU solltest Dein Verhalten ändern.

DU bist es, die Deine Mama zum Weinen bringt.

Was muss noch passieren, damit Du es begreifst? Mit 17 solltest Du eigentlich die Reife haben, das zu kapieren.

Halte Dich an die Regeln - halte Ordnung, teile Dein Geld ein, komm nicht betrunken nach Hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rehlein48
05.07.2014, 15:44

@Ballerbirne:-))) Du hast es wunderbar auf den Punkt gebracht!!!. lg rehlein.

0

Vielleicht solltest du dich mal entschuldigen wenn du sie beleidigst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte sie sich bei Dir entschuldigen?? Den Bockmist baust doch ganz alleine Du!! Es spricht hier nur für Dich, dass Du Dich schonungslos zu Deinen Fehlern und Schwächen bekennst! Sie also demzufolge klar erkennst. Was sollen wir Dir hier für einen Rat geben? Es liegt doch auf der Hand: ändere Dich! und zwar massiv.:-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?