Können sich Viren und Maleware über das Netzwerk verbreiten?

2 Antworten

Ich vermute mal, es handelt sich hier um Windows 10,dass hatte ich auch mal.

Bei Windows 10 muss man natürlich alle Geräte schützen.Dies geschieht über die Hersteller der Geräte oder zusätzliche Programme.

TIPP : Frag die Hesteller,wie man sich vor Schrottsoftware schützt.

Windows 10 wird durch den "Defender" geschützt,der immer auf den neuesten Standgehalten werden mus.Das geschieht indem man die Strartseite vom Defender öffnet und die Aktualisierung startet.

Wenn da ein Antivirenprogramm installiert ist,dann hat man euch betrogen.

Gleichzeitig den Defender und das Antivirenprogramm mutzen geht nicht.

1. Schritt : Das Antivierenprogramm deaktivieren.

2. Schritt: Dendefender auf den neuesten Stand bringen.

3. schritt: Wenn alles läuft das Antivirenprogramm deinstallieren.

Zusätzlich zum Defender,kann man den Computer mit den "Safty Scanner"überprüfen.

Den Safty scanner kann man sich von der MicrosoftSeite herunterladen (ca. 130 MB).Der ist kostenlos und gilt für 10 tage.nach den 10 Tagen muss man den Safty scanner bei Bedarf wieder neu herunterladen.

Der "Defender" ist standardmäßig bei Windows 10 installiert und kostet nichts.

Auch der "Safty Scanner" ist kostenlos,man muss halt die 130 MB herunterladen.

Ich selber bin auf Linux mint "Serena" Cinnamon 64 bit umgestiegen,das habe ich mir für 20 Euro mit Installations-Dvd und 200 Seiten Handbuch im Buchladen besorgt.

Linux mint ist kostenlos und man muss halt nur die Dvd und das handbuch bezahlen.

Aktuell ist Linux mint "sarah" Cinnamon 64 bit.Die installations-Dvd und ein 420 Seiten handbuch bekommt man für 25 Euro im Buchladen.

Linux mint braucht überhaupt kein Antivierenprogramm.

Das System kann man bei Bedarf aktualisieren (kostenlos).

Eine Büroprogramm (LibereOffice) ist kostenlos enthalten

Das Textprogramm nennt sich "LibreOffice Writer"

Für Linux mint gibt es zur zeit über 80000 Programme (kostenlos),die man "Pakete" nennt.

Diese kann man sich herunterladen.

Nur der "Systemverwalter" (Administrator) kann das System verändern oder Programme installieren oder deinstallieren.

Es wird bei Linux mint immer nach den Passwort des Systemverwalters gefragt.Programme (Pakete) können sich hier nicht selbständig installieren.

Die Bedinung geht genau so wie bei Windows. Die Schaltflächen sehen narürlich andrs aus und man benutzt andere Wörter.

Mit 1 Woche Übung ,habe ich die Grundfunktionen verstanden.

Nachteil von Linux mint : Es laufen nicht alle Programme mit Linux ,weil die ein anderes Format haben.Das ist von Microsoft gewollt,weil Microsoft seine Monopolstellung halten will.

Microsoft verlangt auch sehr hohe Lizensgebühren,wenn man Microsoftprodikte verwenden will.

Für das Programm "office" will Microsoft geld haben,bei Linux ist das alles umsonst.

Der Videoplayer für Linux VLC ist besser als das Programm von Microsoft.

ich selber habe Windows 10 noch eine speziellen Festplatte und benutze Windows 10 nur noch wenn es anders nicht mehr geht.

FAZIT: Es lohnt sich auf jeden Fall linux mint "Sarah" für 25 Euro mit handbuch und Installations-Dvd zu kaufen und zu testen.

Linux mint kann man auch aus den Internet herunterladen

https://www.linuxmint.com

Nein solange dein Router eine Firewall hat glaube ich nicht.

Glauben ist in diesem Fall leider nicht ausreichend...

0
@eL001

Man kann nur glauben. Aber wieso glaubst du, dass die etwas mit dein Internet etwas anrichten könnten?

0

Taskmanagerdienst: Brokerdienst für Laufzeitüberwachung der Systemüberwachung?

Hallo zusammen,

kennt jemand den im Titel/Bild genannten Prozess? Wie auf dem Screenshot meines Tasmanagers (ganz unten) zu sehen, beobachte ich seit einigen Tagen den Dienst "Brokerdienst für Laufzeitüberwachung der Systemüberwachung". Der Dienst hat einen sehr niedrigen RAM-Verbrauch und macht, soweit ich es beurteilen kann, keine Probleme. Ich wurde erst misstrauisch, als ich den Namen des Prozesses bei Google eingegeben habe um mich zu informieren. Es gibt sehr wenig Treffer und die Seiten, die Informationen zur Verfügung stellen, erscheinen mir größtenteils unseriös. Googelt man andere Prozesse des Taskmanagers, erhält man vergleichweise massenhaft Informationen auf seriösen Seiten.

Die Datei befindet sich im Ordner System32, was durchaus kritisch sein könnte und lässt keinen Zugriff zu. Ich verwende Windows 10. Einen Antivirus-Scan (AVG und Malwarebytes) habe ich ohne Funde bereits abgeschlossen.

Danke im Voraus und Gruß.

...zur Frage

Wlan Netzwerk Verbindung wird nicht aufgebaut?

Hallo:)

habe seit kurzem einen Wlan-Router. Am Laptop hat alles perfekt geklappt, Router angeschlossen, Netzwerk ausgewählt und Kenn- und Passwort eingegeben. Am Smartphone erscheint mein Netzwerk mit Namen, Kenn-und Passwort habe ich eingegeben, doch die Verbindung wird nicht aufgebaut. Es erscheint kurz "Verbindung wird aufgebaut" und dann gleich wieder "gespeichert, verschlüsselt".

Danke im Voraus:)

...zur Frage

Kann ich malwarebytes vertrauen?

Jedes mal wenn ich meinen Laptop anmache, lasse ich Malwarebytes scannen. Und der zeigt mir auch immer "0 Bedrohungen an". Kann ich Malwarebytes vertraue, dass mein Laptop nichts hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?