Malteser-Terrier Welpen stubenrein bekommen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn ein hund noch nicht stubenrein ist -muss man wie bei den kleinsten welpen vorgehen: nach jedem schlaf, nach jeder futterrunde, nach jeder spielrunde raus -fuer nur kurze zeit -dafuer aberhaeufig am tag und auch nachts, wenn der hund wach wird.

viele hunde sind am anfang draussen so aufgeregt, weil alles neu riecht -andere laute sind etc,.. dass sie zu sehr abgeelnkt sind und dann erst erleichtert in der wohnung "koennen"...bitte konzentriere dich auf deinen hund! also du gehst kurz alleine mit deinem hund in diesen regelmassigen abstaende raus.. suche ruhige abgelegene stellen. erfolge lobst du kraefig..drinnen wischt du alles kommentarlos weg.

ein hund wird nicht nebenbei stubenrein. du musst dir dafuer zeit nehmen und dich dann halt andermal mit freundinnen treffen. dein welpe und die erzihung zur sauberkeit sollte fuer dich im voerdergrund stehne.

beobachte deinen hund -du merkst an besonderen bewegungen und suchverhalten, dass er muss - lerne das zu erkennen und handel sofort!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo hast du deine Hündin denn her? Aus dem Tierschutz, von einer Privatperson, zurückgegebener oder übrig gebliebener Welpe bei einem versehentlichen Wurf? 5 Monate ist ja kein gewöhnliches Alter für einen jungen Hund, um die Familie zu wechseln. Weißt du etwas darüber, wie es dem Hund vorher ergangen ist? Was er so gelernt hat? Welche Erfahrungen er gemacht hat?

Bitte fang mit der Stubenreinheit von vorne an, wie bei einem ganz jungen Welpen - deiner ist ja eigentlich schon ein Junghund. Das heißt, du lässt deinen Hund nur zum Lösen raus, lobst ihn und gehst dann sofort wieder rein. Das kann man nach und nach verlängern. Aber bitte keinesfalls drei Stunden rausgehen - das ist absoluter Blödsinn. Ein junger Hund, der das noch nicht kennt, ist erst mal sehr fasziniert von der Außenwelt, von den ganzen Gerüchen und Geräuschen, den Menschen und Hunden und den unerwarteten Eindrücken, die auf ihn einstürmen. Da vergisst ein Welpe mal, dass er ja eigentlich musste, oder unterdrückt es, weil er so neugierig ist - das macht sich dann aber wieder bemerkbar, wenn er in der ruhigen Wohnung ist.

Lange rauszugehen hilft also überhaupt nicht weiter und bewirkt eher das Gegenteilige von dem, das du erzielen möchtest. Achte auf mehr auf deine Hündin, denn viele Hunde machen irgendwelche Anzeichen, bevor sie irgendwo hinpinkeln - drehen, schnüffeln, etc. Sobald sie also unruhig wird oder oben genannte Anzeichen aufweist, bringst du sie raus - am besten natürlich, bevor sie angefangen hat, zu pinkeln. Wenn doch mal was passiert, einfach unkommentiert lassen und wegmachen. Und wenn sie draußen macht, führ den größten Freudentanz deines Lebens auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alessa81
08.07.2013, 21:03

Ich hab sie von einer Privatperson. Wir waren auch nicht spazieren sondern lagen auf einer Wiese und haben gepicknickt :))

Ich werde ab jetzt an immer gucken welche Anzeichen sie macht;) bisher machte sie nur immer wenn ich mal für 10 Sek. sie aus den Augen gelassen hab... ;) Danke!! :))

0

Was möchtest Du wissen?