Malerbetrieb in Schweiz mit Dichlormethan (methylenchlorid) gearbeitet obwohl dieses Abbeizmittel verboten ist, was sollte man dagegen tun?

1 Antwort

Ich kenne mich nicht mit schweizer Arbeitsrecht aus. In Deutschland ist das ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Da Dichlormethan vermutlich krebserzeugend ist, muss der Arbeitgeber vor der Arbeit eine DOKUMENTIERTE Sicherheitsunterweisung durchführen. Ansonsten macht er sich strafbar. Das ist in der Schweiz sicher nicht anders. Daher - Strafantrag stellen.

Was möchtest Du wissen?