Maler und Lackierer Meister machen?

1 Antwort

Tja, leicht ist eine Meisterprüfung nicht und die Vorbereitungslehrgänge sind ja auch nicht billig. Da gehört schon lernen dazu, Praxis wird wahrscheinlich nicht das Problem sein.

Du musst dir über deine Finanzierung Gedanken machen und auch ein paar Ersparnisse haben. Denn z.B. Prüfungsgebühren werden zwar gefördert, die Rg. erhält man aber recht kurzfristig und muß zahlen weil man sonst nicht zur Prüfung zugelassen wird. Da ist im allgemeinen der Antrag noch nicht durch.

Lehrgangskosten würde durch das Meister-Bafög gedeckt werden.

In wie weit dir die Zahlungen für den Lebensunterhalt reichen, weiß ich nicht.

Deine Schulden, Kreditraten etc. musst du weiterhin zahlen bzw. das musst du mit der Bank klären ob Verringerung/Stundung möglich ist.

Beschäftige dich einfach mal mit dem Meister-Bafög und schaue auch auf die Homepage der antragannehmenden Stelle. Denn manchmal gibt es auch noch weitere Förderung. In Niedersachsen z.B. gibt es IWIN, auch eine Förderung mit der man sich mal beschäftigen könnte.

Keine Ahnung wie alt du bist und wie die Gesellenprüfung abgeschlossen wurde, wenn U25 und besser wie 2,0 dann ist auch Begabtenförderung möglich (HWK).

Wenn man eine Chance hat die Prüfungen zu bestehen, dann los, auf gehts.

Ja ich bin jetzt 25 würde nächstes Jahr anfangen wollen :) und ich denke werde es auch machen.9 harte Monate lernen dann müsste es doch machbar sein! habe mir überlegt evtl einen neuen Kredit aufzunehmen mit allem drum und dran und auch Soviel mehr das weiterhin 9 Monate die Raten abgebucht werden können :) die Bank müsste eig davon nichts merken solange die ihre raten bekommen oder?Mit freundlichen Grüßen und Danke

0
@Lenkradsperre

Hi, sei bitte vorsichtig, Schulden mit Schulden zu bezahlen ist echt grenzwertig. Zurück zahlen musst du immer noch und ob du mit bestandener Meisterprüfung gleich eine entsprechende dotierte Stellung findest? Selbständigkeit geht auch nicht ohne Kapital bzw. ist Banken auch zu unsicher.

0

Selbstständiger Maler und Lackierer Ohne Meisterbrief in Bayern

Hallo, ich habe eine frage, könnt ihr mir Seiten sagen wo man sich darüber informieren kann?

Mein Mann würde sich als Geselle (Maler und Lackierer) gerne Selbstständig machen. Geht das überhaupt in Bayern ohne Meisterbrief? Und würde es Zuschüsse vom Staat geben? Wäre super wenn ihr mir sagen könnt wo ich mich erkundigen kann. Vielen dank

...zur Frage

Perspektiven nach der Maler Ausbildung?

Hi Leute.. was könnte ich genau machen nach einer Ausbildung zum Maler und Lackierer? Ich denke mir wird das Gesellen Gehalt einfach nicht reichen , und ich möchte das auch nicht mein Leben lang machen. Also würde ich mich gerne fortbilden bzw weiter bilden.

Meister könnte ich machen das weiß ich , da verdient man ja auch mehr. Aber was gibt es noch?

Freue mich auf eure Antworten !

...zur Frage

Malermeister Prüfung

Hallo, ich habe vor ca 2 Jahren meine Ausbildung als Maler und Lackierer abgeschlossen und bin dann gleich nach der Ausbildung in die Industrie ich würde gerne wieder in meinen gelernten Beruf zurück und will jetzt einen Meister als Maler machen. Jetzt mal meine Frage..... Ist die Schule schwer? Also in der Berufsschule habe ich mir leicht getan.... Brauche ich da die Berufserfahrung? Ist es besser vielleicht erst wieder als normaler Geselle zu arbeiten und dann nach einer Zeit den Meister machen oder kann ich in gleich machen? Ich habe halt Angst wenn ich mich zum Meister anmelde und mir die Schule einfach zu schwierig wird da ich eben seit der Ausbildung nicht mehr in dem Beruf gearbeitet habe....

Ich danke schon mal Voraus für die Antworten

...zur Frage

Welche Tätigkeiten darf man genau ohne Meister ausführen (Renovierungsbetrieb)?

Ein konkretes Beispiel: Gründung einer Renovierungsfirma (ohne Meister). Der Kunde möchte sein Wohnzimmer komplett neu tapeziert haben, inklusive Anstrich. Darf ich jetzt nur die Tapete abreisen und vorstreichen?

Gibt es bei der HWK oder dergleichen genaue Leistungsbeschreibungen ab wann der Meisterzwang anfängt?

...zur Frage

Meisterbrief ohne Ausbildung aber wie?

Hallo,

ich bin seit 2009 selbständig im Handwerklichen Bereich. Habe mit vielen Firmen zusammengearbeitet und auch viele Fassadenaufträge gehabt. Ich habe eine Partnerschaft mit einer Firma wo der Betriebsleiter Meister ist und ich somit die Fassadenaufträge machen kann. Nun möchte ich mich von ihm unabhängig machen und solche Aufträge selber machen ohne auf jemanden angewiesen zu sein. Ich habe keine Ausbildung gemacht sondern davor nur als Angestellter gearbeitet bei einer Baufirma. Ich habe gehört nach einer gewissen Zeit als Selbständiger im Handwerk hat man die Möglichkeit den Meister zu machen. Hat da jmd genaue Infos dazu?

Mfg Salin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?