Malaria in Zimbabwe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Malariaprophylaxe ist für Zimbabwe dringendst angeraten. Und auch nicht als Standbymedikament, das man nimmt, sobald man dort Fieber hat, sondern sicherheitshalber druchgehend, schon eine Woche, bevor du hinreist damit anfangen. Aber da berät dich dein Arzt, der dir das dann auch in ausreichender Menge verschreibt (und überhaupt mal guckt, wie dein Impfschutz für dieses Land sein sollte).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

an Deiner Stelle würde ich die entsprechenden Malaria-Tabletten nehmen, wobei mir jetzt nicht bekannt ist, welche Sorte es bei Dir ist. Manche müssen bereits vor der Reise genommen werden... 

Allerdings ist es schon wichtig, dass Du oder Dein Hausarzt sich kundig macht, welche Sorte derzeit empfholen wird... Nach einiger Zeit ist die Anopheles gegen die Tabletten resistent... hatte selbst bereits ein Mal (trotz Vorbeugung) Malaria, ist echt nicht lustig...

Wie es mit den Krankenhäusern in Zimbabwe aussieht, weiß ich natürlich auch nicht... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Zimbabwe ist ein Hochmalariagebiet, Impfung bzw. Medis musst du auf jeden Fall einnehmen und ich würde vorher beim auswärtigen Amt schauen was du sonst noch so brauchst, es gibt afrikanische Länder da musst du bestimmte Pflichtimpfungen haben sonst darfst du gar nicht einreisen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heemer24
24.06.2016, 16:14

Ja das hab ich schon gemacht :-) habe alle Impfungen und das Gesundheitsamt hat gesagt, Malariatabletten zu nehmen ist keine Pflicht und auch wenn ich sie einnehme, besteht keine 100%ige Chance, dass ich auch wirklich kein Malaria bekomme

1

Was möchtest Du wissen?