Mal wieder eine Frage zu Spanien?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Laut "Técnicos de Hacienda" sind 63% aller Spanier "mileuristas". Das heißt, dass 18,3 Millionen Spanier mit weniger als 1.100 Euro im Monat auskommen müssen. Betroffen sind nicht nur unqualifizierte Arbeitskräfte. Auch Facharbeiter, Akademiker und Berufsanfänger gehören zu den Niedrigverdienern. Ein weiteres Problem sind befristete Arbeitsverträge.

dann benutze deine Brille

Kommentar von goodquestion28
17.11.2015, 15:41

tja wird schwer ich find sie nicht mehr 


LUSTIG das war eine ernste frage 


0

Der mittlere Bruttoverdienst beträgt 26.162 € für eine Vollzeitstelle. http://www.datosmacro.com/mercado-laboral/salario-medio/espana

Dabei muss man berücksichtigen, das im Vergleich zu Deutschland deutlich weniger Steuern anfallen und die Sozialversicherung fast komplett vom Arbeitgeber übernommen wird (der Arbeitnehmer zahlt nur 6,35%) und dass es auch viele Teilzeitstellen gibt, deren Gehalt nicht in diese Statistik mit einfließt.


Gib mal in Google ein "Durchschnittsverdienst in Spanien". Lesen. Fertig.

Was möchtest Du wissen?