Mal angenommen, Ihr würdet ein Haus kaufen wollen...

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wir haben unzählige Häuser begutachtet und für uns bewertet, bevor wir unser jetziges gekauft haben. Also ein Punkt fällt ja offenbar raus, der eigentlich mit der wichtigste ist: die Lage. (Verkehrsanbindung, Lärmbelästigung, Infrastruktur, Nachbarn...) Geht in das Haus am besten zu zweit: einer guckt, einer fotografiert, aber bitte vorher fragen. manche mögen das nicht, dann wird es schwierig, denn die Fotos könnt ihr Handwerkern eures Vertrauens zeigen, dann erfahrt ihr schon mal viel mehr. Und am Bildschirm seht ihr noch mehr als vor Ort. Die Kamera ist unerbittlich. Lasst euch, wenn irgend möglich, Pläne vom Haus geben, da könnt ihr die Raumorganisation sehr gut sehen.

achtet auf die Bausubstanz - fragt nach der Steinart, die beeinflusst die Wärmespeicherfähigkeit , sind Fassaden gedämmt oder nicht, Dach - was für ein Dach ist es, ist es überhaupt gedämmt, wenn ja von innen oder außen, was für ein Dämmmaterial wurde verwendet. von außen wäre besser. Bei der Gelegenheit schaut euch Dachanschlüsse an - gibt es lockere Ziegel oder Schiefer, gibt es Probleme zum Anschluss Schornstein hin? Schaut euch von außen den Sockel des Hauses an - gibt es deutliche Putzschäden, Flecken, die auf Feuchtigkeit von unten kommen können. Geht in den Keller - als erstes Nasenprobe - wie riecht es? Trocken, feucht? Schaut euch jeden Raum genau an, achtet auf Flecken, welcher Bodenbelag ist das? Sperrt der eher was ab als dass er schützt? Gibt es einen Bodenablauf? Einen Ausguss? Wie sind die Fenster ausgebildet? Zieht es stark in den Räumen? hier gleich anschauen: Schornstein - Frage: hat er bereits einen eingezogenen Edelstahlschornstein - Heizung: hier macht ihr am besten Fotos vom Kessel, vom Schild mit der letzten Wartung, wie ist die Warmwasserversorgung, . gibt es im Keller Anschlüsse für Waschmaschine und Trockner oder wo sind diese? Lasst euch gleich Abstellhähne zeigen. Lasst euch den Elektro-Verteilerkasten öffnen - Foto machen

Im Haus selbst: Haustür anschauen - welcher Zustand, ist sie dicht? ist die Schließanlage sicher? gibt es einen Windfang - das ist der kleine Raum direkt dahinter - sehr wichtig als Kälteschleuse. achtet auf die Anordnung der Räume - Flurlänge, Balkon, wo zugeordnet? Gibt es Abstellräume, wie viele Bäder - Gäste-WC? wenn es eine Treppe gibt: wie gut läuft sie sich? Steigungsverhältnis:. das optimale ist 17.5 h und 27 cm tief, ist aber eher selten.. Treppenbelag: Holz oder Stein, ist der Belag rutschfest? wenn Teppich liegt, was ist drunter (Abziehkosten), In welchem Zustand ist die Treppe?

im Haus achtet ihr auf die Fenster: Verbundglasscheiben sagen noch nichts über die Wärmeleitfähigkeit aus. Schaut in dem metallenen Zwischenraum zwischen den Glasscheiben nach einer Jahreszahl und schreibt euch die auf oder macht Foto. Die Zahl gibt Aufschluss, wie damals die Fenster gebaut wurden. Sind sie dicht=? Haltet die Hand an die Übergänge. Zieht es? Probiert die Fenstergriffe aus. Sind alle fest, lassen sie sich gut bedienen? Gibt es Rolläden, wie werden die betrieben, elektrisch oder manuell? Wurde der Rolladenkasten gedämmt? Am besten fragen. Türen anschauen - müssen die Griffe erneuert werden? Ebenso auf Lichtschalter achten - das sind dann insgesamt doch ganz schön kostentreibende Teile. Küche: gibt es eine Einbauküche oder nicht, wollt ihr die übernehmen? Kosten? In welchem Zustand ist sie? auf Alter der technischen Geräte achten. Bodenbelag? Fliesen , Holz, Laminat oder PVC - was ist drunter? Bad - wie ausgestattet, Tageslicht oder nicht. Probiert Wasserhähne aus. Vielleicht nicht beim Erstbesuch, beim zweiten aber schon. Heizkörper im Haus - Radiatoren (mit Rippen oder Röhren) oder Konvektoren, meist Flächen oben mit Gitter abgedeckt. Radiatoren strahlen die Wärme in den Raum ab, Konvektoren geben Wärme überwiegend nach oben zum Fensterbrett hin ab. schlecht für Pflanzen. Was für Ventile sind dran? Thermostatventile, die gut die Temperatur regeln können oder alte, dann müssen die ausgetauscht werden.

Bodenbeläge anschauen, bei Belegen nach Unterbau fragen. Im Erdgeschoss fragen, ob Kellerdecke gedämmt wurde, Hand auf Boden legen, ob der kalt ist.

Licht - schaut nach Lichtauslässen, überwiegend an der Decke? Nach Steckdosen im Raum? Heute werden viel mobile Leuchten eingesetzt.

Wenn ein Balkon vorhanden ist: Größe anschauen, Geländer überprüfen auf Festigkeit, ist der Boden gut abgedichtet, gibt es feuchte Stellen oder unter dem Balkon Putzschäden, die auf Undichtigkeiten schließen lassen.

So das fiel mir auf die Schnelle heute morgen ein. Viel Glück wünsch ich euch,

Respekt! Was für ein Know-how! Vielen herzlichen Dank!!!

4

Die Besichtigung war heute früh und ein echter Reinfall...^^ Aber Deine Antwort wird mir auch bei zukünftigen Besichtigungen ein guter Leitfaden sein! Dankeschön!

1
@Beutelkind

Eine wirklich tolle und sehr fachliche Antwort. Leider hat aber nicht jeder dieses handwerkliche Auge. Aber die Beschreibung der Vorgehensweise bei der Besichtigung ist wirklich toll und dem ist auch nichts weiter hinzuzufügen. Top!

1

Du willst ein Haus kaufen, also ein Baugutachter nimmt so etwa 1500 Euro. Das solltest du dir überlegen. Ansonsten sind DACH und KELLER wichtig. Dann kommen die Fenster und die Heizung. Anschließend die Fassadendämmung. Schnitt und Lage der Zimmer sind reine Geschmackssage sagen sie dir zu, blende sie aus, sagen sie dir nicht zu, geh wieder. Gucke nach Feuchtigkeit in den Ecken oben und unten. Wenn das Haus furztrocken ist, stimmt die Bausubstanz in der Regel.

Feuchtigkeit im Keller, auf den Bauzustand insgesamt achten. Was muss noch gemacht werden am Gebäude oder Grundstück. Sind die Räume so aufgeteilt wie es beliebt, sind genügend Anschlüsse im Haus. Fenster und Türen. Auf die Nachbarschaft, Ausblick etc achten.

Was möchtest Du wissen?