Mal angenommen, der Euro wird abgeschafft und die neue Währung (alte DM) würde nicht eins zu eins umgetauscht, was wäre dann die aktuell beste Geldanlage?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bekanntlich erfolgte der Umtausch DM in Euro doch auch nicht 1:1, wäre also auch im umgekehrten Fall nicht unbedingt zu erwarten.

Dass so ein Umtausch abermals für mehr oder minder hohe Preiserhöhungen - zumindest auf Teilgebieten - genutzt würde, dürfte auch klar sein.

Für mich hängen gute Geldanlagen aber nicht von der Möglichkeit der Rückkehr zu nationalen Währungen ab. Einen Teil des Geldes würde ich in physisches Gold und Silber tauschen, einen Teil in starke Währungen wie den Schweizer Franken und die Norwegische Krone und für einen weiteren Teil Aktien weltbekannter AGs kaufen, die über Jahrzehnte eine steigende Dividende zahlten. Da wären z.B. Nestle und Coca Cola. Einen weiteren Teil in Aktien des deutschen M-Dax.

Natürlich kommt es bei jeder Geldanlage auf die Zeit an, wo das Geld voraussichtlich nicht benötigt werden wird und auf die Höhe der zur Verfügung stehenden Summe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buddhishi
25.02.2016, 17:21

Danke Sonnenstern811, das war sehr hilfreich. Was hälst Du von EuroStoxx50? LG Buddhishi

0

Hi! Bin grad noch mal über Deine Frage gestolpert. Du weißt ja selbst, Geld funktioniert nur, so lange jeder an den Wert glaubt. Wenn die Mehrheit anfängt zu zweifeln, dann kollabiert das Geldsystem über Nacht.

Wer ist immer schon auf der sicheren Seite?: Die Eigentümer von Grundbesitz (Immobilien) oder Produktionsmitteln. Land ist eine Ressource die sich nicht vermehren lässt und wird daher bei wachsender Erdbevölkerung IMMER an Wert gewinnen. Basisgüter wie Lebensmittel, Kleidung, Baumaterial werden auch, egal in welchem System, IMMER gebraucht. Stell Dir einfach vor, das System würde komplett zusammenbrechen und alle geltenden Regeln aufgehoben.

Was würde der Mensch in jedem Fall weiterhin benötigen?

In die Antworten auf diese Frage lohnt es sich zu investieren ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Beste Anlage gibt es nicht.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu investieren und sich gegen alle möglichen Dinge abzusichern. Der Anteil an Sachwerten (Aktien, Immobilien, Rohstoffe) sollte gegenüber Geldwerten klar überwiegen (Anleihen, Barmittel, Bankanlagen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles, was man kaufen kann und was einen echten Sachwert hat, wird nach einem Währungswechsel einfach in der neuen Währung einen Preis haben.

Ob das jetzt Anteile an Unternehmen sind (Aktien) oder Immobilien oder Edelmetalle oder Zigaretten - das ist eigentlich egal. Ich würde Aktien von Unternehmen empfehlen, die auch nach einem Crash (oder während) gebraucht werden: Strom, Wasser, Lebensmittel, Waffen, Kommunikation, evtl. Transport und Zaunhersteller.

Nach einem richtig großen Crash mit langer Elendsphase wirst Du Dich am besten mit Kartoffeln oder Reis über Wasser halten können. Dies sowohl als Tauschmittel, als auch zum selber Essen. Gold hat in solchen Perioden keinen Wert. Nach dem letzten Krieg hier wurde am liebsten mit Zigaretten und Nylonstrumpfhosen am Schwarzmarkt getauscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
28.02.2016, 01:12

Naja, dass Gold in solchen Phasen keinen Wert hat, bestreite ich mal. Allerdings kann man es natürlich nicht an jeder Ecke wertgerecht gegen Nudeln und Brot tauschen, insoweit gebe ich dir schon Recht. Aber vielleicht in eine neue Währung, wenn man der denn vertrauen mag.

Nylonstrümpfem brachten die Amis her, der hype kommt wohl nicht wieder. Zigaretten gehen immer, das stimmt.

Da du anscheinend ein ziemlich düsteres Szenario zumindest nicht ausschließt, möchte ich deine Aufstellung noch um ein Produkt ergänzen: Natodraht. Aber der ist wohl schwer zu kriegen. Also möglichst Aktien der Hersteller kaufen.

1

Edelmetallen wie Gold, Silber, dazu wenn es das Guhaben hergibt, Immobilien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Edelmetalle, wie Gold, Silber etc. gehören in Krisenzeiten zu den besten Geldanlagen. Ich sehe aber nicht, dass die DM zurück kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
26.02.2016, 02:12

Wer weiß? Bislang ging übrigens noch nirgendwo eine solche Währungsunion auf Dauer gut. Und es gab deutlich weniger verschiedene Volkswirtschaften als jetzt.

Bei Edelmetallen stimme ich dir voll zu. Man kann eine Zeitlang die Preise manipulieren, was erwiesen auch geschah, aber wenn der Korken mit Druck rausfliegt, schäumt der Inhalt oft über.

Vor allem Platin hat enormen Nachholbedarf zu Gold.

0

Was möchtest Du wissen?