mal an die rechtsjurysten experten von euch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

fragemensch02 11.07.2017, 14:44

Also rein in die U-Bahn, Bus oder Zug und ganz laut brüllen "Ich fahre schwaaaaarz"

0
diewoelfin0815 11.07.2017, 14:58
@fragemensch02

Langt wohl leider auch nicht. Du musst es demjenigen, der von Dir das Beförderungsentgelt fordern kann, direkt sagen und das auch unbedingt vor Fahrtbeginn. Und da Du ja jede weitere Station quasi wieder schwarz fährst, müsstest Du das auch an jeder Station vor jeder Abfahrt vor dem Kontrolleur bzw. Schaffner o.ä. später nachweisbar machen.

Wäre mir ehrlich gesagt sowohl zu dämlich, als auch zu viel Aufwand und rechtlich auch zu unsicher. Aber wenn man sonst nichts im Leben zu tun hat... 

0
fragemensch02 12.07.2017, 09:26
@diewoelfin0815

Naja in der U-Bahn kann man die Kontrolleure in Zivil nicht erkennen;)

Hatte in Sachsen-Anhalt eine lustige Szene. Musste nach Bayern zurück kein Geld kein Handy, bin zum Schaffner hin mein Ausweis gegeben. Der schreibt mir einen Strafschein raus und lässt mich einfach in einem Kaff raus. Nach seiner Meinung nach muss pro Station einen Schein kassieren bevor ich in Bayern ankomme. Naja zum Glück war mein Sparkassen Typ korrekt hat mir eine Blitzüberweisung in dieses Kaff gemacht und dann bin ich endlich nach Hause gefahren. Und diesen Strafticket aus Prinzip nicht gezahlt und bisher auch keine Post gekriegt.

0

Wenn du dich nicht einschleichst bzw. dem Kontrolleur gleich ansprichst dann kriegst du nur den erhöhten Fahrpreis bis aber nicht straffälig als erschleicher von Leistungen. Kostenlos sowas gibts nicht.

fragemensch02 11.07.2017, 14:39

Das mit dem Tshirt hat ein Anwalt mal in seinem Buch erwähnt. 

0

Was möchtest Du wissen?