Makula-Degeneration! Bezahlt eine Impfung die Krankenkasse?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die gesetzl. Krankenkassen zahlen evtl. nach Absprache. Einige Ärzte verabreichen wohl in diesem Fall Avastin, was eigentlich gegen Darmkrebs ist, aber den gleichen Genesungs-Effekt hat.

Zwar weiss ich nicht, was eine solche Degeneration ist, aber ich bezweifle, dass die Impfung dafür die Krankenkasse bezahlt. Umgekehrt schon eher, die Krankenkasse zahlt die Kosten der Impfung (vielleicht).

Achja...

0

@lux23: sehr amüsant, aber dem fragsteller geholfen? kaum, schau mal nach, dann weißt auch du von was hier die rede ist.

und redest hier nicht mehr, wie der blinde von der farbe!

0
@xyungeloest

Ich denke schon, dass dem Fragesteller damit geholfen ist, wenn ihm jemand schreibt, dass seine Formulierung aufgrund der Regeln deutscher Grammatik Unfug ist. Nur so kann er lernen es in Zukunft besser zu machen.

Auf deine Rechtschreibung gehe ich dabei besser nicht ein,

du scheinst daran nicht interessiert zu sein.

0
@lux23

hier wurde eine frage gestellt, nach einer impfung und nicht nach rechtschreibe-u. grammatikregeln.

hättest du wenigstens eine antwort gehabt, nein.

übrigens hast du bei deiner belehrung an mich, ein komma vergessen :o))

0

ich habe von einer Impfung gegen Makuladegeneration noch nie gehört. Vielmehr kann mann mit einer "fotodynamischen Behandlung" die Degeneration in vielen Fällen reduzieren. Dabei wird einem ein "Medikament" in den Kreislauf gespritzt, der aufgrund seiner höheren Verdichtung im Degenerierten Bereich unter Laserlicheinfluss explodiert und so die feutchte Makuladegeneration trockenlegt und die wuchernden Blutgefäße verödet.

@indy: ich denke dein kumpel hat sich impfen lassen? und jetzt hast du noch nie was davon gehört?

so schriebst du in der anderen fage . grübel

0
@vincent

Merke ich gerade auch. Wer hat noch an diesen Unfug geglaubt? Eine MD-Impfung gibt es meines Wissens nicht. Sonst hätte ich davon längst erfahren. ich meinte eher die Fotodynamische Lasertherapie.

0
@Indy72

indy, indy, wo soll das noch enden mit dir?

sag jetzt bitte nicht du warst wieder abgelenkt durch ein berstergespräch :o))

0

Nochmal für alle Dummies:

http://www.vincentius-kliniken.de/vincentius/export/vincentius/kliniken_institute/kliniken/augenklinik/themen/AMD.html

@Indy72. Die Aussage Nochmal für alle Dummies habe ich überlesen!

0
@vincent

Bitte nicht zu dünnhäutig sein, aber ich kann es nicht leiden, wenn man einen von einer Impfung Spricht, die keine ist! Auf der seite sind auch alle von der Schulmedizin praktizierten Behandlungsmethoden beschrieben!

0

@indy: dummies? mit dieser bezeichnung wäre ich sehr vorsichtig.

wir haben schon verstanden , was es mit der sache auf sich hat.

wüßten aber auch, was wir kurz zuvor geschrieben haben.

0
@xyungeloest

leider gibt es gerade unter den Chronikern oft Falsch- und Fehlmeldungen. Dann machen sich viele Menschen Hoffnungen und werden dann enttäuscht... Streng genmmen müßte eine Impfung vor einer MD schützen und soetwas gibtes derzeit nicht!

0

http://www.uniklinikum-giessen.de/augen/makuladegeneration.html

Hier findest du Informationen.

Da steht leider nichts von einer Impfung!

0
@Indy72

Indy, bei aller Liebe, frage mal einen Augenarzt ob er dir diese besagte Impfung verabreicht!

0
@vincent

Es handelt sich lediglich um ein Antigen, das gezielt gespritzt wird, damit die so "markierten" Wucherungen von körpereigenen Abwehrzellen abgebaut werden können. Eine Impfung verstht man i.d.R. als eine Vorsorgemaßnahme zur Erreichung einer gewissen Immunität. Diese wird aber weder noch erreicht!

0
@Indy72

Die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO Das verstehe ich unter Imofungen.

0

Was möchtest Du wissen?