Makromoleküle Was ist das?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r newkid16,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Fred vom gutefrage.net-Support

3 Antworten

Hallo an Dich :)!

Watte, Folie,Wasser, Windel, Superabsorber :o? passen mit dem Stichwort "Makromoleküle" überhaupt nicht zusammen !

Eher mit Copolymeren (aus Propensäure und Na-Acrylat) + CXL/oder SXL für die Bildung der seitlichen Vernetzungen zwischen den Polymeren, wenn Wasser bzw Flüssigkeit ins Spiel kommt. (CXL und SXL müssen Monomerlösungen sein!) (Bild!)

Was nicht zur Aufgabe gehört : Makromoleküle sind synthetisch hersgestellte sehr große Moleküle, an denen mehrere Azneiwirkstoffe "angehangen" werden. Mit dem Ziel, daß diese die Wirkstoffe nach und nach und in bestimmter Rheienfolge im Körper abgeben...

Kluge Köpfe haben sie erst 2011 Synthetisieren können, und erproben jetzt, ob und wie der Transport an Wirkstoffen mit so eine Makromolekül klappt .

Liest Du ach hier: http://www.chemie.de/news/130105/vom-molekuel-zum-objekt-groesste-synthetische-struktur-mit-molekularer-praezision.html

Gruß+Viel Erfolg:

Isa`

Das hier musst Du als Polymer darstellen+ Querverbindungen! - (Chemie, moleküle)

Was Du beschreibst ist ein Anwendungsfall bestimmter Makromoleküle.

Generell sind Makromoleküle sehr groß, mehr lässt sich nicht dazu sagen. Weder müssen sie organisch sein, noch müssen sie synthetischer Herkunft sein.

0

Ich bezweifle stark, dass Superabsorber was mit Makromolekülen zu tun hat. Den Begriff Makromolekül benutzt man für organische, sehr lange Ketten, meist Kunststoffe oder auch manche Naturfasern. Stichworte ADSORPTION und ABSORPTION, beides ist wichtig zu unterscheiden.

Superabsorber sind auf jeden Fall nicht organisch, es sind, so weit ich weiss, Silikate, also anorganische "Makromoleküle".

und genau daran scheitere ich. Das makromoleküle organisch sind hab ich auch schon herausgefunden, deshalb bin da etwas verwirrt

0
@newkid16

Soweit ich weiß ist da hauptsächlich Polyacrylsäure drin. Silikate werden nicht in Windeln verwendet. Polyacrylsäure ist dann sehr wohl ein organisches Polymer.

Silikate werden meines Wissens nur in diesem seltsamen Katzenstreu eingesetzt.

Superabsorber =/= Silikate.

Am besten guckt ihr beide mal hier rein: http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/9/mac/funktionspolymere/superabsorber/superabsorber.vlu/Page/vsc/de/ch/9/mac/funktionspolymere/superabsorber/superein.vscml.html

0

Was möchtest Du wissen?