Makro für Excel macht Probleme

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Daten --> Sortieren, erst nach Datum, dann nach Uhrzeit. Fertig. Dafür brauchst kein Macro.

Aber falls du drauf bestehst:

ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Clear
ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Add Key:=Range("A2:A5") _
    , SortOn:=xlSortOnValues, Order:=xlAscending, DataOption:=xlSortNormal
ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Add Key:=Range("B2:B5") _
    , SortOn:=xlSortOnValues, Order:=xlDescending, DataOption:=xlSortNormal
With ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort
    .SetRange Range("A1:C5")
    .Header = xlYes
    .MatchCase = False
    .Orientation = xlTopToBottom
    .SortMethod = xlPinYin
    .Apply
End With

Die erste Range in der zweiten Zeile ist die Spalte "Datum" (ohne Überschrift), die zweite Range ist die Uhrzeit. Die Range musst du natürlich vergrößern. Unten die Range bei .SetRange Range ist der gesamte Tabellenbereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...und wozu brauchst du da ein Makro?

Verstehe ich nicht, das geht doch auch ohne VBA, soweit ich dein Problem verstehe.

Gruß Distel
PS:

Im Voraus schreibt man mit einem r!

Wie oft muss ich denn das noch sagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suboptimierer
27.11.2013, 16:08

Und es heißt Visual Basic für Applications, nicht Virtual Basic.

0

Was möchtest Du wissen?