Maklerprovision zahlen und Kaution?!

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass Dich nicht über den Tisch ziehen.

Normal wäre 2 Kaltmieten Kaution (die Du später beim Auszug wieder zurück bekommst) OHNE Mwst.

Provision: Normal - er darf 2 Mieten als Provision verlangen. Aber das ist INKLUSIVE Mwst. Er darf da nicht noch 19% draufhauen.

Passt also auf, wenn Ihr den Mietvertrag unterschreibt. Mir scheint, der Makler ist ein Schlitzohr.

2

bei Kaution stand 2KM 600€ und bei Provision 2KM inkl. MWSt 806€

da passt doch dann iwas nicht?

0
38
@Snooopii1990

Doch, passt schon. Das bedeutet, dass er bei den 806 dies MWst schon dabei hat - und so ist es auch richtig.

0

Die Provision bezahlst Du an den Makler und die Kaution an den Vermieter. Werdet Ihr wohl nicht drumherum kommen, kannst aber nachfragen ob sie sich auf Ratenzahlung einlassen, ist sogar gesetzlich geregelt, mindestens bei der Kaution

Nein,der Vermieter muß das nicht bezahlen .Das machen Vermieter so ,wenn die keine Zeit haben um sich selber einen Mieter zu besorgen oder wenn sie die Wohnung so nicht los werden.Wenn das so in der Anzeige stand ,dann kommst du nicht drum rum .Wenn du die Wohnung haben möchtest .Aber es stimmt das sind dann immer ganz schöne Kosten.

Wie hoch ist die Maklerprovision bei der Nachmietersuche?

Hallo! Mein Mietvertrag begann am 01.08.2017 und ist auf eine Mietdauer von 18 Monaten festgeschrieben. Da ich gerne zum Spätherbst schon ausziehen möchte, hat sich meine Vermieterin bereit erklärt, mich vorzeitig ausziehen zu lassen mit der Bedingung, dass der Makler(der zuvor schon involviert war in unserem Fall) einen Nachmieter sucht. Nun habe ich gelesen, dass eine Provision von höchstens 2 Netto Kaltmieten berechnet werden darf im Falle einer Makler Beauftragung,wenn eine neue Wohnung gesucht wird.  Allerdings bin ich mir unsicher ob das auch für eine reine Nachmietersuche gilt.  

...zur Frage

Anspruch auf Rückerstattung der Maklerprovision bei Vertragsbruch durch Vermieter vor Einzug in die Mietwohnung?

Ich habe im Juli 2015 über einen Immobilienmakler einen Mietvertrag abgeschlossen. Laut Mietvertrag wurde der Einzugstermin in die Neubauwohnung mit 01.04.2016 festgesetzt. Es wurde im Vertrag aber auch festgehalten, dass es zu Verzögerungen kommen kann. Nunmehr wurde der Einzugstermin bereits drei mal nach hinten verschoben, sodass der Einzug laut Makler nunmehr am 01.11.2016 erfolgen könne.

Da die Bauverzögerungen (über 6 Monate) mittlerweile unzumutbar sind und somit ein Vertragsbruch des Vermieters gegeben ist, möchte ich vom Vertrag zurücktreten.

Kaution, Vergebührung des Mietvertrages und Maklerprovision wurden bereits bei Vertragsabschluss im Juli 2015 überwiesen.

Habe ich nun Anspruch auf Rückerstattung sämtlicher Kosten auf Grund des Vertragsbruches?

...zur Frage

Kann der Vermieter die Kaution von 2 auf 3 Kaltmieten erhöhen?

Guten Tag.

Wir sind vor 2 Jahren mit unserem Kater in unsere Wohnung eingezogen. Damals haben wir eine Kaution in Höhe von 2 Kaltmieten hinterlegt. Nun wollten wir uns eine zweite Katze besorgen, also habe ich dies meiner Wohnungsverwaltung, wie im Mietvertrag festgelegt, mitgeteilt. Diese haben mir nun ein Schreiben zukommen lassen indem wir die Bestätigung bekamen uns eine zweite Katze besorgen zu dürfen, allerdings unter der Vorraussetzung, das wir die Kaution von 2 auf 3 Kaltmieten erhöhen, aufgrund des zu erwartenden Mehrschadens bei 2 Katzen. Ich weiß das eine Kaution maximal das dreifache der Kaltmiete betragen kann, dies wäre also im rechtlichen Rahmen. Meine Frage ist jetzt nur ob der Vermieter eine dritte Kaltmiete als Kautionserhöhung einfordern kann, wenn man sich beim Einzug auf 2 Kaltmieten geeinigt hatte, oder ob man nachträglich nicht die Kaution erhöhen darf. Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen.


Vielen Dank

...zur Frage

Maklerprovision: 2,38% angegeben - 2,38 gefordert

Hallo!

Ich habe heute mit meiner Freundin einen Mietvertrag unterschrieben. Die Kaltmiete beträg 380 Euro für 2 Zimmer. Wir haben die Wohnung bei Immobilienscout gesehen und daraufhin angeschrieben, dass wir interessiert sind. Es gab eine Besichtigung durch einen Makler und heute wurde der Vertrag unterschrieben im Beisein der Maklerin.

Nach der Unterschrift überreichte uns die Maklerin einen Umschlag und Pralinen. Wir öffneten den Umschlag erst zu Hause in dem eine Maklerprovision in höhe von 760 Euro zzgl. USt. 19% 144,40 Euro gefordert werden. Auf Immobilienscout war die Provision nur mit 2,38% der Kaltmiete und nicht mit 2,38 Kaltmiete angegeben. Meine Freundin und ich sind uns da zu 100% sicher, weil wir es uns nicht leisten können knapp 1000 Euro Provision zu zahlen.

2,38% der Kaltmiete sind 9,044 Euro - 2,38 Kaltmiete sind 904,40. Es ist schon ein bedeutender Unterschied für uns.

Wir haben das Angebot leider nicht gespeichert, also können wir nicht beweisen, dass wirklich 2,38% als Provision angegeben war. Wir haben nun auch herausgefunden dass 2,38 Kaltmieten normale Provision sind.

Wir haben aber auch auf der Internetseite der Immobilienmaklerin eine weitere Wohnung gesehen bei der die Provision mit 2,38 % angegeben ist.

Was können wir nun tun?

Vielen Dank

...zur Frage

Maklerprovision Schwarz gezahlt

Hallo, ich möchte wissen wie lange der Makler das recht hat seine Provision aus einem Vertrag zu verlangen?

Kurze Info zur Übersicht, ich habe eine Mietwohnung mit Hilfe eines Maklers gefunden. Bei der Vertragsunterzeichnung habe ich den Mietvertrag und die Provision unterschrieben. Ich habe mich dann mit dem Makler geeinigt die Provision Bar zu bezahlen und er zerreißt dann den Provisionsvertrag. Zur übergabe hatte er den Vertrag nicht mit und ich habe somit nicht gesehen ob er ihn zerstört hat. deshalb meine Frage.

...zur Frage

Wann zahlt man Miete und Kaution?

Hallo, Zahlt man die Warmmiete gleich zu Beginn und den Strom extra? Und wenn die Kaution 2 Kaltmieten beträgt, kann man die in 2 Raten zahlen, zu Beginn mit der Warmmiete und den den Monat darauf? Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?