Maklerprovision umgehen- so legal oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich glaube du verwechselst ein paar begriffe.

wenn du selbst vermieter ansprichst, umgehst du keine maklerprovision, weil keine anfällt.

anders ist es wenn der makler einen alleinvermietungsauftrag hat, wenn er dir die wohnung gezeigt oder die anschrift mitgeteilt hat. wenn du ihn dann übergehst, ist das betrug. merkt er es wirst du angezeigt und mit sicherheit des betruges überführt und verurteilt.

eine maklercourtage ist eine hohe summe. aber dafür muss der makler einiges leisten. und das honorar wird nur gezahlt, wenn er "den nachweis geführt" und damit durch seine arbeit die parteien zusammen gebracht hat.

übrigens: zufälle kann man nicht herbeiführen.

Genau das wollte ich wissen- ob es, wenn ich zwar weiß, dass hier Wohnungen auch durch makler vermietet werden, legal is, wenn ich Vermieter direkt anspreche. Ich möchte ja keinen Makler beauftragen, weil mir die Gebühr zu hoch ist (Student, Minijob...), sondern suche deswegen den Kontakt direkt zu Vermietern (kenne hier einige Leute, die mir da Addressen und nummern ihrer Vermieter geben könnten)

Ich weiß, dass man zufälle nicht herbeiführen kann- nur war ich mir halt nicht sicher, weil es in diesem Stadtgebiet eingie Wohnungen auch über Makler gibt, wenn überhaupt würde sich da dann der vermieter strafbar machen, wenn er einfach den Makler übergeht, oder? Also kann mir eigentlich nichts passieren, außer dass der Vermieter sagt, wenn ich wohnung haben wollte, müsste ich mich an den Makler wenden...

0
@ChaosAngel2

Wenn Du Vermieter wegen einer Wohnung ansprichst und er hat einen Makler beauftragt, wird er Dich an diesen verweisen.

Hat Goebi schon vor 2 Stunden geschrieben!

0
@ChaosAngel2

der vermieter macht sich nur strafbar, wenn er einen alleinvermietungsauftrag vergeben hat. dann wird er ggf. schadensersatzpflichtig bezüglich der maklercourtage. solche aufträge sind vor allem im gewerblichen bereich üblich, für wohnraum eher die ausnahme.

in der regel hat lotte recht, daß der vermieter an den makler verweist. vor allem vielvermieter wissen die hilfe des maklers zu schätzen, der ihm arbeit, kosten und oft auch die bonitätsprüfung abnimmt.

0
@Lotte4

Goebi hatte geschrieben, dass der Vermieter mich dann an den Makler verweist- aber nicht, ob ich mich durch den bloßen versuch der direkten Kontaktaufnahme strafbar mache

0
@ChaosAngel2

chaosangel, was soll ich von dir halten?

nein, anders als bei mord oder vergewaltigung ist hier der versuch nicht strafbar, nur der fertige beschiss.

0

Der Vermieter macht ja einen Vertrag mit dem Makler.Wenn in diesem Vertrag steht,dass der Vermieter auch selber seine Wohnungen "an Mann/Frau" bringen kann,also ohne Makler,dann ist das legal,dann spart man die Maklergebühr.Ansonsten,frag einefach die Vermieter selber,wenn sie es nur über Makler machen wollen,dann sagt er das dir.Viel Glück.

Der Vermieter wird dich höchstwahrscheinlich an den zuständigen Makler verweisen. Er beauftragt ja einen Makler, weil er selber keine Lust auf den Kram hat.

Der vermieter hat einen Maklervertrag mit dem Makler. daher ist der Vermieter verpflichtet, Interessenten an den Makler zu verweisen, bzw. auf diesen hinzuweisen.

Du sprichst von Maklern und zufällig begegneten Vermietern.

Für mein Verständnis hat Du nur die Gänsefüsschen bei zufällig vergessen.

Ganz klar ist: Wir haben in Deutschland freies Vertragsrecht jeder kann mit jedem einen Vertrag schliessen. Also auch Du einen Mietvertrag mit dem Vermieter.

Hatte aber der Vermieter vorher schon einen Vermittlerauftrag an einen Makler gegeben, so ist das in der Regel ein Exclusivvertrag, weil der Vermittler seine Kosten nicht in den Sand setzen will und er den Markt und damit auch die Tricks der Mieter und Vermieter kennt.

In solch einem Falle wird der Makler vom Vermieter seine Provision fordern und vom Gericht zugesprochen bekommen.

Strafbar im Sinne des StGB macht sich keiner.

Ich wiederhole, obwohl ich Wiederholungen hasse: Reagier auf Anzeigen mit "von privat", wenn Du keine Provison zahlen willst.

Wenn der Vermieter einen Makler beauftragt, will er nicht zufällig Mietern in Spe begegnen.

Die Makler kennen das Geschäft und übernehmen den Auftrag regelmässig exklusiv um auf alle Fälle die Provision zu erhalten.

Reagiere auf Anzeigen mit dem Hinweis "von privat".

Nein der Vermieter darf nicht privat an dich vermieten.

Er hat schließlich einen Vertrag mit dem Makler.

"Ich habe gelesen, dass ich um eine Maklerprovion herumkomme, wenn ich zufällig dem Vermieter begegne."

Völliger Quatsch!!!

Wieso, bin ich in der Pflicht, herauszufinden, ob es einen Makler gibt?

Vielleicht habe ich mich undeutlich ausgedrückt- aber gesetzlich ist es so, wenn ich zufällig mit dem Vermieter in Kontakt komme und daher direkt von ihm aus eine Wohnung meite...

Es stand dabei, dass ZUFÄLLIG dabei von großer Bedeutung ist. Aber umgehe ich einen speziellen Makler bewusst, wenn ich mich einfach nur in dem Stadtgebiet bei den Vermietern umhöre? Ich meine, ich kann ja schlecht zu dem Makler gehen und fragen wo die Wohnung ist, damit ich ausgerechnet DA nicht nachfrage...

0
@ChaosAngel2

wenn dir der makler den "zufall" beweisen kannst, bist du plötzlich vorbestraft. und das finde ich gut so. du lässt einen menschen ins messer laufen. partizipierst von seiner arbeit und willst nur nicht zahlen. schäm dich mal ne runde.

0
@Obelhicks

in wiefern nehme ich SEUINE Arbeit denn in Anspruch, wenn ich mich hier bei den vermietern umhöre?

Das sollte iegtnmlich parallel zu den zeitungen laufen, ich war mir nur dann unsicher, wie es ist, wenn unter den Vermietern, die ich anspreche einer ist, der über den makler vermietet- ob ich mich in dem fall strafbar mache, weil ich bewusst nicht den Weg über den makler gegeangen bin. ich weiß ja nicht, welche Häuser der Makler jetzt genau betreut, da stand nur das stadtgebiet drin.

Meine Frage wurde beantwrotet: Der Vermieter muss mich im Falle eines maklers auf diesen verweisen, von daher mache ich mich nicht strafbar, wenn ich einfach den vermieter frage, von dem ich nicht weiß ob er einen makler beauftragt hat.

0

Was möchtest Du wissen?