Maklercourtage bei Mietwohnung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Wohnung ist beim Sohn der bei einer Verwalterin arbeitet in der Verwaltung ist das rechtenst?

Kannst Du das nochmal auf Deutsch wiederholen?

Malo60 14.06.2014, 19:54

der Vater hat die Wohnung gezeigt Der Sohn ist Angestellter in der Verwaltung gibt sich aber als Makler aus. Der Vater will die Maklercourtage haben.

1
Mikkey 14.06.2014, 21:15
@Malo60

Hat der Vater die Anzeige aufgegeben oder der Sohn - oder gar die Verwaltung?

Wenn es die Verwaltung war (§6Abs. 1 WoVermG):

Der Wohnungsvermittler darf Wohnräume nur anbieten, wenn er dazu einen Auftrag von dem Vermieter oder einem anderen Berechtigten hat.

Aus Absatz 2 ergibt sich die Antwort auf Deine Frage:

Der Wohnungsvermittler darf öffentlich, insbesondere in Zeitungsanzeigen, auf Aushängetafeln und dergleichen, nur unter Angabe seines Namens und der Bezeichnung als Wohnungsvermittler Wohnräume anbieten oder suchen; bietet er Wohnräume an, so hat er auch den Mietpreis der Wohnräume anzugeben und darauf hinzuweisen, ob Nebenleistungen besonders zu vergüten sind
0
Malo60 14.06.2014, 21:45
@Mikkey

Die Verwaltung hat die Anzeige aufgegeben

0
Mikkey 15.06.2014, 11:17
@Malo60

Na dann hat "der Vater" es in mehrfacher Hinsicht keinen Anspruch auf eine Maklerprovision

  1. hat er keinen Auftrag
  2. war die Maklerprovision in der Anzeige nicht wiedergegeben
  3. hat nicht einmel er die Wohnung angeboten

Wenn Dein Sohn die Wohnung unbedingt haben will und vermutet, dass er die ohne die Bereitschaft zur Zahlung der Provision nicht bekommen würde, kann er diese Zahlung durchaus in Aussicht stellen und sie nach Abschluss des Mietvertrags verweigern.

0
Malo60 15.06.2014, 17:40
@Mikkey

er bekommt den Mietvertrag nur wenn er die Courtage zahlt und das in bar

0

Der Makler muss definitiv schon in seiner Anzeige auf die Maklercourtage hinweisen, sonst kann er abgemahnt werden. Ansonsten ist alles rechtens.

Mephisto2343 20.06.2014, 09:41

Wo steht das? Warum sollte der Makler z.B. auf eine Courtage hinweisen müssen, die vom Vermieter gezahlt wird?

0

Nein, muss er nicht. Aber wenn er das nicht tut, kommt auch kein Vermittlungsvertrag zustande...

Wenn der Makler mit dem Verwalter eng verbandelt ist, darf er ohnehin keine Courtage verlangen...

Was möchtest Du wissen?