Makler verschiebt ohne Rücksprache kurzfristig den Termin zur Übergabe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Makler vermittelt dir eine Wohnung, worauf du mit dem Vermieter einen Mietvertrag abschließt. Danach ist der Makler raus aus der Verantwortlichkeit. Dein Übergeber der Wohnung ist der Vermieter. Kontaktiere den Vermieter und berufe dich auf das Versprechen des Maklers, dass du bereits am 28.02.17 die Wohnung beziehen kannst, obwohl dein Anspruch erst am 1.3.17 wirksam ist.

Handelt der Makler in Vollmacht des Vermieters? Gibt es schriftliche Vereinbarungen?

Warum schreibst Du ihm nicht einfach, dass Du lieber ein paar Tage später die Übergabe machen möchtest?

Ich denke, das nichts dagegen spricht etwas nach hinten zu verschieben.

Hab ich natürlich gemacht - heute haben wir geredet. Hat sich alles in Wohlgefallen aufgelöst. Danke!!

1

Was willst Du machen?

Anspruch auf die Wohnung hast Du doch eh erst ab dem 1. März.

Ruf den Makler (Warum macht der eigentliche die Übergabe?) am Montag an und besprich das mit ihm.

Von mir aus kann die Übergabe auch bei Einzug am 3. erfolgen, darum geht es gar nicht. Das Problem ist, dass er so kurzfristig einen Termin festlegt und wenig flexibel zu sein scheint. Ich bin aber leider mitten in einem Umzug zwischen zwei Städten überhaupt nicht flexibel. Dh. ich kann ihm nur ein zwei Möglichkeiten anbieten, ansonsten platzt meine ganze Umzugsplanung mitsamt Urlaub, den ich dafür nehmen musste etc. Es ist halt verdammt kurzfristig, ohne Rücksprache - Dass man mitten im Umzug sich nicht einfach jederzeit 200 km weiter beemen kann ist doch eigentlich klar. Termine spricht man miteinander ab - und verfügt sie nicht einfach. Das geht doch gar nicht. Wie auch immer - ohne Schlüssel platzt mein Umzug auch. Aber ich denke, der Makler muss auch auf meine Belange Rücksicht nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?