Makler Mietvertrag einseitige Unterschrift Mieter gültig obwohl Vertrag nicht wie besprochen zurück

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch habe ich kein gutes Gefühl mehr für die Zukunft. Ich habe dies per Mail so geantwortet und kund getan das der Vertrag keine Rechtskraft hat und ich unter diesen Umständen meine Unterschrift zurück nehme.

Wenn das von Dir unterschriebene Exemplar beim Vermieter ist und er den Vertrag unterschreibt, so ist der Mietvertrag wirksam geworden.

Du kannst von einem Mietvertrag nicht zurücktreten.

MfG

Johnny

Mustang1811 02.07.2013, 19:22

Ich gehe mal davon aus das der Vermieter hier noch nicht aktiv war. Ansonsten würde das nicht über eine Woche zeit benötigen. Ich bin leider nicht einfach zufrieden zu stellen. Es wär gut wenn ich einen Verweis bekomme wo dies festgelegt wurde.

0
johnnymcmuff 02.07.2013, 21:39
@Mustang1811

Wann verliert ein Mietvertrag seine Gültigkeit?

Wie lange Sie mit der Unterschrift warten können

Mit der Unterschrift unter den Mietvertrag gibt der Mieter ein Angebot auf Abschluss eines Mietvertrages ab. Schickt er den Vertragstext an den Vermieter und nimmt der Vermieter dieses Angebot nicht innerhalb von fünf Tagen durch Gegenzeichnung des Vertrages an, ist kein Mietvertrag zustande gekommen.

Nach Ansicht der Berliner Richter ist die Übersendung des unterschriebenen Formularmietvertrages durch den Vermieter nach zehn Tagen verspätet. Da der Vertrag außerdem durch den Vermieter selbst gestellt und bereits von ihm und seiner Hausverwaltung vorgeprüft war, gestand das Kammergericht Berlin dem Vermieter eine Überlegungsfrist von maximal zwei bis drei Tagen zur Prüfung der Vertragsunterlagen zu und räumte ihm außerdem noch zwei Tage Postlauf ein.

Verspätung kann als neues Angebot gewertet werden Die verspätete Annahme des Mieterangebots durch den Vermieter führt dazu, dass der Mieter an seine Erklärung und an sein Vertragsangebot nicht mehr gebunden ist. Stattdessen, so das Kammergericht Berlin, sei die verspätete Antwort des Vermieters als neues Vertragsangebot zu bewerten. Es steht dem Mieter frei, ob er dieses Angebot seinerseits annimmt oder nicht. Hat es sich der Mieter also inzwischen anders überlegt und braucht er das verspätete Angebot nicht mehr anzunehmen. Der Mieter kann es aber auch annehmen, womit der Mietvertrag zustande kommt.

Bei Anwesenheit kann der Vertrag sofort abgeschlossen werden Übrigens: Unter Anwesenden kann der Vertrag auch viel schneller geschlossen werden. Sind beispielsweise Mieter und Vermieter in einem Raum und gibt einer der beiden Vertragspartner ein Angebot ab, dann kann die andere Seite das Angebot sofort annehmen. Nur dann ist der Mietvertrag geschlossen.

http://www.immobilienscout24.de/umzug/mieterbund/informationen-mietvertrag/gueltigkeit-mietvertrag.html

1

Wie sieht es rechtlich aus?

Sobald der von Dir unterschriebene Mietvertrag beim Vermieter ist, ist er verbindlich. Sprich der Makler hat Anspruch auf die Provision und zurücktreten kannst Du vom Vertrag auch nicht mehr.

Mustang1811 02.07.2013, 19:18

Die Antwort ist erstmal einleuchtend. Allerdings stell ich mir die Frage "woher will jemand wissen das der Vertrag bereits beim Vermieter ist". Auch bin ich neugierig in welchem Gesetzestext das geschrieben steht. Vielen Dank ;)

0
anitari 02.07.2013, 19:34
@Mustang1811

Das der Vertrag beim Vermieter ist kann natürlich keiner wissen.

Im E-Fall mußt Du nachweisen das es keinen gültigen Vertrag gibt. Der Vermieter kann dagegen kurz vor Ultimo seine Unterschrift setzen.

Auch bin ich neugierig in welchem Gesetzestext das geschrieben steht.

Was? Das der Makler Anspruch auf die Provision hat? Das steht im Wohnraumvermittlungsgesetz § 3.

Oder das man von Mietverträgen zurück treten kann??

Das könnte man nur wenn es ausdrücklich so im Vertrag steht.

Das viel zitierte und gern geglaubte Rücktrittsrecht von Verträgen gilt nur in wenigen Ausnahmen.

1
Mustang1811 02.07.2013, 19:55
@anitari

Mein Problem ich habe keinen Vertrag...weiß demnach gar nicht was drin steht...somit könnte der Vertrag auch nach Belieben verändert werden...das ist nicht in Ordnung und ich bin vielleicht in der Situation das ich nur befristet zeit hätte um etwas dagegen zu machen...mir ist total unwohl...ist das mittlerweile normale Vorgehensweise ?

0

Nun hab mal etwas Geduld - auch wenn es schwer ist.

Der Vermieter wird den Vertrag unterschreiben, an den Makler senden und der dann an sich. Warum sollte das denn schief gehen? Der Vermieter kann ein paar Tage in Urlaub sein oder anderweitig zu tun haben. Wann soll denn der Mietbeginn sein - hast du es besonders eilig? Oder ärgerst du dich über den Malker, dass der auch dann 200 € beanspruchen kann, wenn du den Vertrag "nicht mehr willst"?

Und was bedeutet, dass du nicht leicht zufrieden zu stellen bist.....?

Was möchtest Du wissen?