Makler Courtage vom Amt übernommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das amt kanndir ein darlehn verpassen für den makler sollte dies nicht reichen werden sie sich quer stellen weil du dann beweisen musst das du keine wohnung findest ohne markler! kannst du dies beweisen das du alles getan hast und keine wohnung findest ohne den markler dann werden sie prüfen ob sie eine wohnung finden und sollte das auch nicht der fall sein werden sie bezahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst Du beim Amt erfragen! Ein Umzug muss sowieso vorher mit dem Amt besprochen werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn du Ausziehen musst, Ansonsten nicht.

Hier ein Textauszug, aus dem Link.

Maklerkosten für Wohnungsbeschaffung

SG Frankfurt AZ: 48 AS 123/06

Wenn ein ALG II Empfänger aus seiner Wohnung ausziehen muss (Zwangsumzug), muss die Arge die anfallenden Maklergebühren übernehmen. Das hat jetzt das Frankfurter Sozialgericht unter oben genannten Aktenzeichen entschieden. Es ging darum, dass Arge verbot dem Kläger einen Makler einzuschalten, weil er keine preiswerte Wohnung fand. Der Kläger schaltete doch einen Makler ein, und die Arge strich ihm den Mietzuschuß. Das Vorgehen sei nicht gerechtfertigt entschieden die Richter und verurteilten die Arge die Mietkosten in voller Höhe zu tragen. Maklerkosten gehören zu den erstattungsfähigen Kosten einer Wohnungsbeschaffung.

http://www.hartz4-umzug.de/neue-urteile-zu-hartz4/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndyundManu
27.01.2013, 12:34

Und hier noch ein Textaszug, aus einem anderen Link, wonach es wohl von Stadt/Gemeinde selbst zu entscheiden ist, ob die das machen.

Selbst wenn jetzt die Kostenübernahmeerklärung der ARGE vorliegt stellt sich oftmals ein weiteres Problem. Obwohl im SGB II Gesetz steht, dass zu den Anmietungskosten einer Wohnung auch die Maklercourtage gehört, können die einzelnen ARGE Geschäftstellen die Entscheidung treffen, dass Maklercourtagen nicht übernommen werden. Dies wird dann auf dem Argument abgestützt, dass ein ausreichend großes Wohnungsangebot direkt von privaten Vermietern am Markt vorhanden ist. Für den Landkreis Stade liegt so eine Entscheidung vor. Maklercourtagen werden hier von der ARGE nicht übernommen. Ähnlich ist es in Hamburg.


http://www.altlaender-immobilienportal.com/informationen-f%C3%BCr-hartz-iv-empf%C3%A4nger/

0

Glaub ich kaum - bei Harz4 wird man sich kaum den Luxus erlauben können, einen Makler zu engagieren. Solltest Deine Wohnung wohl selber suchen und vielleicht auch eine Arbeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrdubbleM
27.01.2013, 12:20

So den makler engagieren macht der verkäufer nicht wir ...

0

Das Amt könnte dir evtl. ein Darlehen geben für die Maklercourtage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?