Makler beauftragen in München sinnvoll?

3 Antworten

Hallo. Also in letzter Zeit kommt hier immer mehr das Thema "Makler beauftragen" auf. Wer aber die Arbeitsweise der Makler kennt, weiss, dass das Unsinn ist. Klar, es gibt diese Sendung auf VOX "Mieten, Kaufen Wohnen", aber das ist völliger Quatsch. So etwas gibt es nur für Luxusimmobilien, bei der der Makler zigtausende Euro Provision bekommt und sich mal locker flockig die Zeit nehmen kann durch die Gegend zu kutschieren und im Internet zu recherchieren, welche Wohnung da in Frage käme. Gerade bei einem "Überangebot" an Suchenden, warum sollte er das tun (zeitlich)?! Jeder Makler vermittelt im Normalfall nur die Objekte, die er selbst in Auftrag hat. Würde sich ein Kollege melden, müsste er ja die Provision teilen. Er hat (gerade in Ballungsgebieten) aber selbst genug Interessenten um das nicht zu tun......und genau das ist die Antwort auf Deine Frage ..."durch einen Makler "belastet" ist". Es gibt tatsächlich Firmen die für einen auf die Suche gehen (rufen dann mehrere Makler mit passenden Angeboten an), das nennt sich "Relocation-Service" und das sind aber keine Maklerfirmen und müssen dann natürlich auch zusätzlich zur Provision des Maklers bezahlt werden. Unternehmen nehmen diese Firmen in Anspruch, wenn Sie z.b. ihre Mitarbeiter aus dem Ausland zurückholen. Der typische Wohnungskampf bleibt Dir deshalb wohl kaum erspart.

Hallo Chunki,

ich habe auch einmal 8 Monate in der Nähe von München, in Maxvorstadt gewohnt. Damals schon im Jahr 2011 habe ich gemerkt, dass es fast aussichtslos ist, eine Wohnung alleine ohne die Hilfe eines Maklers zu suchen. Auf jede Wohnung, die recht bezahlbar ist und nicht gerade über übertriebenen Luxus verfügt. kommen an die 50 Interessenten. Der Mieter hat also den Vorteil sich die Leute aussuchen zu können. Oder besser gesagt, die Nachfrage ist höher als das Angebot.

Ein Makler hat den folgenden Vorteil, dass er für dich alles abwickelt, aber auch den Nachteil dass er recht teuer in der Provision ist. Ich habe damals über zwei Kaltmieten gezahlt als Provision zzg. der Kaution von 3 Monatsmieten. Jedoch arbeiten Makler und Vermieter in der Regel zusammen. Der Makler verdient nur daran, wenn er es schafft, dass die Wohnung dir zukommt. Daher versucht er in der Regel sein bestes, um den Vermieter von dir zu überzeugen.

Ich würde dir daher empfehlen, einen Makler in Anspruch zu nehmen und ihm deine Wünsche mitzuteilen. Er macht dann alles weitere und sucht dir die Objekte zur Besichtigung.

Viel Glück bei der Wohnungssuche.

Das wollte ich hören :D Dann werde ich wohl demnächst mal jemanden beauftragen für mich zu suchen!

Ich zahl doch lieber Provision für eine Sache die ich auch tatsächlich beauftragt habe, als dem Makler Geld hinterher zu werfen :) Außerdem ist mein Vorteil, dass i eine Wohnung und absolut keinen Zeitdruck habe.

Vielen Dank für deine Antwort.

0
@Chunki

"Das wollte ich hören". Aber was bringt Dir diese Antwort, wenn es doch "völliger Unsinn" ist und an der Realität vorbei geht?! Makler suchen nur im TV (VOX) und das gibt es aber nur bei Luxusimmobilien.

0

Einen Makler zu beauftragen ist immer sinnvoll. Allerdings einen guten und seriösen.

Was möchtest Du wissen?