Makler beauftrage. Wann entstehen Kosten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Aufageb des Maklers erfüllt sich, indem er Käufer und Verkäufer oder Mieter und Vermieter zusammenbringt.

Entsteht daraus dann ein Kauf- oder Mietvertrag ist seine Courtage/Provision fällig. Es handelt sich also um ein reines Erfoklgshonorar.

Verlangt der Makler darüber hinaus Geld oder auch nur einen "Vorschuss". ist er von vorne herein als unseriös anzusehen, und ihr solltet euch einen anderen Makler suchen.

DaniHoliday 15.08.2016, 13:59

Danke dir, wir hatten nämlich ein Gespräch mit einem Makler der auf jeden Fall eine Aufwandsentschädigung haben wollte. 

0

Im Normalfall darf der Makler nur Provision verlangen wenn durch seine Bemühungen ein Mietvertrag zustande gekommen ist.

Ob eine Aufwandsentschädigung bei Nichtzustandekommen eines Vertrages verlangt werden darf kommt auf die Vereinbarung im Maklervertrag an.

Es gibt nur eine Erfolgsprämie. Kein Mietvertrag - keine Gebühr.

Was möchtest Du wissen?