Makeup Bestellung aus Amerika, Zoll?

 - (Make-Up, Zoll, bestellen)

6 Antworten

Es gibt bei Auslandsbestellungen die zu zahlende Einfuhrumsatzsteuer und den Zoll. Die Einfuhrumsatzsteuer beträgt (wie die MWSt) 19 %. Der Zoll ist von der Art des eingeführten Gegenstandes abhängig und kann ca. 8 % betragen. Bei der Einfuhr auf dem Postweg gilt eine "Geringfügigkeitsgrenze", bis zu der keine Abgaben zu zahlen sind - ca. 30-40 Euro.

Solange das zum Eigengebrauch, und der Gesamtwert der Bestellung 430 Euro nict überschreitet, ist das Steuerfrei.

...nur, wenn du es persönlich einführst - bei der Einreise!

0

http://www.zoll.de/faq/postverkehr/index.html

habe gerade auf der seite gelesen das man bis 22 EUro keine Einfuhrabgaben anfallen und auch kein Zoll. Ich und meine sCHwester möchten auch Kosmetikprodukte aus Amerika bestellen. Auf der Internetseite aus der ich bestellen möchte, gibt es ANgebote, die Inhaberin wird die Transportkosten übernehmen, d.h. eigentlich muss ich nur für die Produkte bezahlen

Ginge es eigentlich das ich zum Beispiel bestelle den Wert von 22 EUro nicht überschreite und meine Schwester auch allein bestellt, jedoch bezahlen wir mit der selben VISA-KArte- und haben dieselbe Adresse- werden die Pakete trotzdem zusammengezählt, wieviel die Produkte zusammen gekostet haben, müssten wir trotzdem dann zusammen Eunfuhrumsatzsteuer zahlen oder müssen wir keine zahlen???

Du kannst ruhig in USA bestellen. Ja, es kann sein, dass Du Dein Paket beim Zoll abholen musst. Das ist zwar zeitaufwändig, aber nicht schlimm. Der Zoll "killt" keinen, der korrekte Angaben macht!

Im Postverkehr gibt es hier einige einfache Freigrenzen: Bis 22€ fallen keine Einfuhrabgaben an.

Bis 150€ fällt nur Einfuhrumsatzsteuer an (19%, bis auf einige ermäßigte Waren mit 7% wie Bücher)(ist wie bei der Mehrwertsteuer, hat auch eine ähnliche Funktion).

Ab 150€ fällt neben der Einfuhrumsatzsteuer auch ein spezifischer Drittlandszollsatz an, der richtet sich aber nicht nach dem Land, sondern nach der Ware (Handys sind z.B. zollfrei, auf Bekleidung ist bis zu 12% usw.), ggf. nach dem Land kann es aber auch Antidumpingzölle oder Zollvergünstigungen (Abhängig von sog. Präferenzpapieren) geben. Bei der Bewertung, ob diese Wertgrenzen eingehalten werden, kommt es lediglich auf den reinen Warenwert an (ohne Versandkosten), musst du aber z.B. bei 100€ Warenwert Einfuhrumsatzsteuer zahlen, werden zusätzlich zum Warenwert auch die Versandkosten versteuert (man spricht dann auch von der Bemessungsgrundlage für die Einfuhrumsatzsteuer bzw. Zoll).

Du kannst also für 30-40 Euro Kosmetik kaufen und zahlst 19% Einfuhrumsatzsteuer beim Zoll oder als Nachnahme beim Kurierdienst bei der Zustellung (wobei der meist auch noch eine Gebühr für die Zollabwicklung nimmt - rechne mit 10-10 Euro, dafür musst du aber nicht zum Zollamt.) Diese Gebühr ist eine "privatwirtschaftliche" Sache des Unternehmens und hat mit den staatlich festgesetzten Zollabgaben nichts zu tun!

Hilfreiche Webseite des Zolls zum Thema: http://www.zoll.de/faq/postverkehr/index.html

Ich hatte ja jmd gefragt der dort schonmal bestellt hatte und sie meinte nur bis 27 Euro. Deswegen verwirrt mich das etwas.

Was möchtest Du wissen?