Mainboardtausch ohne Windows 10 Neuinstallation?

5 Antworten

Du kannst es ausprobieren, neues Mainboard und alte Festplatte.

Windows muss beim Start die neue Hardware analysieren und die Treiber entsprechend anpassen. Kann Windows starten bis auf den Desktop, dann ist erstmal soweit alles klar, allerdings solltest Du in den Geräte-Manager schauen, ob alle Geräte ohne Fehler laufen.

In jedem Fall (auch bei fehlerfreiem Geräte-Manager) solltest Du den aktuellen Chipsatz-Treiber des ASUS-Boards herunterladen und installieren. Das ist bei jeder Installation die Standard-Empfehlung.

Aber Du bekommst ein Windows 10-Aktivierungsproblem, wenn Du eine sog. Digiitale Lizenz für Win 10 hast. Dabei hat man keinen Product-Key, sondern der Rechner wird über eine Hardware-ID beim Microsoft Aktivierungsserver erkannt.

Durch den MB-Tausch ändert sich diese ID, der PC wird nicht mehr erkannt, Windows wird nicht aktiviert.

Falls Du also keinen Win 10 - Product Key besitzt (dann ergibt sich dieses Problem nicht), kannst Du das so lösen:

Stichwort: vor dem Tausch die Lizenz über Dein Microsoft-Konto mit dem Rechner (alter Zustand) verknüpfen!

Hier kannst Du alles nachlesen:

https://www.pcwelt.de/ratgeber/Erfahrungsbericht-Windows-10-aktivieren-nach-Mainboard-Tausch-10066156.html


Danke ich hab aber einen Product Key

0
@EzraLevin

Dann musst Du mal schauen, ob sich Win 10 automatisch wieder aktiviert hat, ggf. den Product Key erneut eingeben.

0

Wer hat dir das ins Ohr gesetzt.

Tausche Mainboard aus -- dann starte wieder und Windows 10 wird dir sagen was nicht passt.

Gruß

(Ist dasselbe, wie wenn du deine Festplatte mit MS-Win 10 in einen neuen Rechner setzt)

Danke so werde ich es machen!

Wenn die Festplatten bei beiden Boards auf AHCI gestellt sind müsste ja eigentlich alles klappen.

0

Ich würde einfach das Mainboard einbauen und schauen, ob Windows dann starten kann. dann die Trieber aktualisieren auf das neue Board.

wenn das System nicht startet, mußt du wohl neu installieren.

Was möchtest Du wissen?