Mainboardschaden am Notebook - rentiert sich überhaupt noch ein Austausch?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Dir der Hersteller nicht als Kulanzgründen ein günstigeres Angebot macht, dann würde ich einfach dien alten Notebook abschreiben. Ich kenne bei mir in der Nähe ein Notebookreparaturdienst, das eine dreistellige Arbeitspauschale und die Ersatzteile in Rechnung stellt. Für das Geld kannst Du schon ein neues Notebook kaufen. Also lohnt sich die Reparatur i.d.R. nicht mehr! Daten von der Plate zu ziehen durfte doch auch für Dich kein Problem sein?

Hm, ja, dazu tendiere ich mittlerweile auch - selbst wenn´s mir nicht leicht fällt;) Aber das kennt man ja;) Werd dann das alte vielleicht mal bei Ebay online stellen und den Schaden beschreiben, vielleicht holt man ja noch bißchen was raus. Die Daten runterzuziehen ist kein Problem, danke!

0
@Indy72

Ist ein Toshiba Tecra 9100 - sag bloß, du kennst dich jetzt auch noch damit aus?:D

0
@powerwindow

Nunja... Ich bastle manchmal auch an Notebooks. Hmm... Bei toshiba würde ich schon mit dem Hersteller kontakt aufnehmen (ggf. über den Händler). Die sollen recht kulant sein. Bevor ich aber das Ding irgendwo abschicke oder abgebe, würde ich die Daten trotzdem vorsichtshalber sichern und die privaten daten auf jeden Fall löschen!

0
@Indy72

Man kann auch ein passendes Notebook (gleiche Baureihe) defekt kaufen, wo was anderes kaputt ist. Das ist zwar riskant, manchmal klappt es aber doch!

0

Was möchtest Du wissen?