Mainboard auswechseln, egal welches?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du keinerlei Infos über die verbaute Hardware hast, so wird es schwierig mit einem Austausch. Wenn lediglich das vorhandene Mainboard defekt ist, so müsstest Du mal den Prozessorkühler demontieren, die Wärmeleitpaste entfernen und nachsehen, welche Modellbezeichnung auf der CPU aufgedruckt ist. Den Formfaktor des Mainboards kann man Dir sagen, wenn Du mal seine Länge und Breite ausmisst. Normalerweise steht auch auf dem Mainboard eine Modellbezeichnung, was die Sache durchaus erleichtert.

Die Mainboards passen mechanisch nur in die Gehäuse, in denen Platz für sie ist. Ein großes Mainboard wird also nicht in ein kleines Gehäuse passen. Dazu beachtet man den Formfaktor. Das, was das Gehäuse erlaubt, steht im Handbuch oder im Internet.

Wenn du nur dein Mainboard wechseln willst, musst du darauf achten, dass dein neues Mainboard genau deinen Speicher, deine CPU, deine Erweiterungskarten, deine bisherigen Energieanschluss und alle deine bisherigen Medienspeicheranschlüsse unterstützt.

Du solltest außer dem was hier schon steht auch die Kompatiblität beachten. Denn nicht jedes Mainboard arbeitet auch mit jeder CPU bzw. jedem Arbeitsspeicher obwohl es der gleiche Sockel ist bzw. obwohl es reinpasst. Manchmal kann man den Fehler dann noch beheben in dem man das BIOS updatet. Wozu man dann zuerst einmal eine andere CPU benötigt damit man überhaupt ein Bild bekommt. Manchmal ünterstützt erst der Fortgänger eines Mainboards die CPU dafür dann vielleicht andere Arbeitsspeicher so das deine gar nicht mehr laufen.

Wenn dein Mainboard ganz ist lass es einfach so wie es ist. Ganz im Sinne von: Dont touch a running system. Falls du unbedingt eins haben möchtest würde ich einfach mal mit einem Mainboard Hersteller telefonieren und dort einen Fragen welches Mainboard denn passt. So kann man unangenehmen Zeitverzögerungen aus dem Weg gehen.

Wenn du den Prozessor behalten willst, muss natürlich der Sockel passen. Soll der Prozessor auch gewechselt werden, muss der Sockel auch zum Prozessor passen. Ansonsten musst du feststellen welcher Formfaktor von deinem Gehäuse unterstützt. wird.

Was für ein Prozessor hast du ? Der Prozessor muss in das Mainboard passen, wenn du ein Intel Prozessor hast musst du ein "So.1150" Mainboard kaufen, wenn du ein Mad Prozessor hast "So.Am3+" So.FM2+"... Amd hat zig andere Sockel, weiß grad nicht alle :D

YouTursh 03.02.2015, 12:58

Ich habe den AMD A4 5000

0
RastaKopf 03.02.2015, 12:58

Intel hat auch mehrere verschieden z. B. 755, 1150, 1155, 2011...

0
xIPrysx 03.02.2015, 13:04

Ist mir klar, aber wer danach fragt, hat garantiert kein So.2011 Prozessor oder so

0
Parhalia 03.02.2015, 16:07
@xIPrysx

DIE AMD A4-5000 ( Serie ) benötigt ein Mainboard mit Sockel FM2. Die zugehörigen APUs dieser Klassen sind in der Regel nicht fest verlötet, sondern gesockelt. ( also austauschbar )

0

Die Frage ist erst einmal warum du dein Mainboard wechseln möchtest?

YouTursh 03.02.2015, 12:58

Ich frage nur, falls mein Prozessor gelötet ist und ich den nicht wechseln kann...

0
mistergl 03.02.2015, 13:29
@YouTursh

In deiner anderen Frage hatte ich ein Bild des MS-7863 gepostet..

http://www.myimg.de/?img=Unbenanntf1318.jpg

Deinen passiven Kühler kannst du abnehmen, wenn die CPU darunter so aussieht, wie auf dem Bild hier, ist sie gelötet und fest mit dem Board verbunden. Ansonsten hättest du an der Stelle eine Vorrichtung mit Kipphebel mit Metallklappe.

Ich würde sagen, bau die Festplatte und das Laufwerk aus. Evtl den Speicher. Investiere ein paar Euro für schnellere Hardware, und gut ist.

0

Was möchtest Du wissen?