Mai 2016: Urteil: 1870 Euro wegen dealens,, Juni 2016: räuberischer Diebstahl einer Handtasche nachts von einem Touristen. Kein minderschwerer Fall und dealen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo.

Ich würde das Strafmaß auf  ca. 3 Jahre festlegen. 
2 Jahre mit 
Bewährung sind wohl nicht mehr drin.
Wie den Treppenstoßer von Berlin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Orchid87
11.07.2017, 16:33

Hallo, vielen Dank für die Antwort. Darf ich fragen, auf welcher Basis Sie Ihre Vermutung mit dem Strafmaß 3 Jahre festlegen?

Sind Sie Rechtsanwalt?

Ich möchte hier noch etwas zu dem Fall schildern:

Die angeklagte Person hatte bei der ersten Verurteilung im Mai 2016, eine Geldstrafe von 1200 Euro plus 670 Euro Gerichtskosten. Die Person hat mit Betäubungsmittelimitaten (Paracetamol und 1 Gramm Lidocain) und mit Mariuhanatütchen gedealt. In kleinem Umfang.

Nun ist diese Person, angeklagt nachts einem Touristen, seine Handtasche geklaut zu haben. Vorher, hat diese Person, wohl den Touristen angesprochen ob er etwas bräuchte!

Ein verdeckter Ermittler der Polizei hat Ihn dann erwischt.

Glauben Sie nachdem Sie das wissen, noch immer an 3 Jahre Gefängnis??

Vielen Dank, im voraus!

1

Laut Scharia würde Dich das eine Hand kosten. So etwas macht man zwei mal - aber danach wird's dann etwas schwierig mit dem Klauen.

Ich bin da humaner - ich halte 3 Jahre Galeere für angemessen. Das würde auch Energie-Ressourcen schonen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Galeerenstrafe


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und deine Frage ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Orchid87
10.07.2017, 11:08

Wie hoch schätzen Sie das Strafmass ein???

0

Was möchtest Du wissen?