Mahnung. Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Google im Internet nach dieser Firma dann findest du auch Telefonnummer und sicher auch die mailadresse. Schreibe ihnen dass du weder Fotos hast noch Mahnung erhalten hast und dass du. Nicht bezahlen wirst da hier ein Irrtum vorliegen muss. Lg lilo

Vielleicht haben die bei sich im System etwas falsch hinterlegt und deswegen haben die von dir noch einen angeblich offenen Betrag?

Bist du den der einzige der Post von dem Fotografen bekommen hat? Am besten erstmal den Lehrer drauf ansprechen UND auch den Fotografen anrufen und den Sachverhalt aufklären. Wenn keine Kontaktdaten auf dem Schreiben sind müsste zumindest deine Schule eine Nummer haben.

Klingt für mich sehr unseriös. Ich würde keinen Cent zahlen. Google die Firma mal. Kann ja nicht sein dass die nicht zu kontaktieren sind. Versuch mit dieser Firma in Kontakt zu treten oder schreib denen ein Brief. Rede auch noch einmal mit deinem Klassenlehrer. Vielleicht hat er was falsch verstanden, als du ihm die Fotos zurückgegeben hast.

erst mal keine konsequenzen. wenn dein name falsch geschrieben ist, kannst du dich immer darauf beziehen - du warst nicht gemeint.

aber vorrangig mußt du mit dem lehrer einiges abklären. rückgabe erfolgt, dokumentierung, verbleib der anmahnung.

die überweisung legst du auch gleich deinem lehrer auf den tisch/pult oder sonstwas. :-)

0

Keine Panik. Wird schon nichts passieren. Bezahl keinen Pfennig und sprich mit den anderen darüber, natürlich auch mit dem Lehrer !

Ich bekomme in letzter Zeit Mails von irgendwelchen Vollpfosten. Erst sieht es aus wie ne Rechnung. Ganz viele Rechtschreibfehler. Nach ein paar Tagen kommt dann eine Mahnung. Und später kommen Mails von "Rechtsanwälten" auch mehrere Fehler in den Texten.

Solchen nie glauben..

Bei dir ist es ein Brief. Auf jeden Fall in der Schule ansprechen.

Spreche doch am besten mal mit deiner lehrerin darueber, diese hat die bilder ja zurueck genommen. Und erzaehle deinen eltern von der geschichte, die wissen wie man weiter vorgehen muss.

So man minderjährig ist, muss man auch das ganze die Eltern regeln lassen. Wenn es keine wie auch immer geartete Verpflichtung gab, die Fotos abzunehmen, dann kann sich der Fotograph nicht hinstellen und Geld fordern.

Im Zweifel steht hier Aussage gegen Aussage, aber wenn man nichts bestellt hat, dann hat man nichts bestellt.

So man bereits volljährig ist, sollte man das selbst regeln.

0

Rede erstmal mit deinem Klassenleher, das muss er klären, da er sie zurück geschickt hat. Das ist bestimmt eine Verwechslung.

Das habe ich schon. Er konnte nur sagen dass er sie wie alle anderen aus der klasse zurück gegeben hat

0
@Tinkerbell3007

Dann schreib der Firma einen Brief und schilder die Lage. Der Lehrer muss ja die Adresse haben, wenn er die Fotos verschickt hat.

1
@elli8000

Woher haben die eigentlich deine Adresse, wenn alles über den Lehrer lief?

1

Wie soll das Geld zu denen kommen, wenn die keine Kontaktdaten angeben?

Die haben eine Überweisung dran geheftet

0
@Tinkerbell3007

Ich würde im Internet mal suchen, ob sich was findet oder am Montag in der Schule nach Daten fragen und dann versuchen, das mit denen zu klären. Ich finde es absolut unseriös, keine Kontaktadresse anzugeben...

0

Ist doch logisch: Es gibt zwei identische Koffer, einer mit Geld gefüllt, der andere mit Telefonbüchern. Man trifft sich in einer unverfänglichen Atmosphäre wie einem Park oder in der U-Bahn und nimmt dann den Koffer des jeweilen anderen mit. Danach geht jeder seiner Wege und man sieht sich nie wieder. Der Übergabezeitpunkt und der Ort stehen auf der Rückseite mit Zitronensaft geschrieben

1

Was möchtest Du wissen?