Mahnung vom Stromanbieter nach 10 Tagen Fälligkeit

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Doch, ist es. Bezahl deinen Abschlag und lass die Mahngebühren weg.

Ist es gerechtfertigt bei einer Zahlungserinnerung eine Mahngebühr und eine Stornogebühr der Bank in der unten angegebenen Höhe in Rechnung zu stellen?

Ich habe vom Fitnessstudio eine Zahlungserinnerung erhalten, es geht um eine Forderung in Höhe von 19,90 der ich versehentlich nicht nachgekommen bin, weil ich die Bank gewechselt habe, Nun habe ich eine Rechnung erhalten mit 7,50€ Mahngebühr und 10,00€ Stornogebühr der Bank. Ich finde das echt hoch gegriffen und bin mit der Höhe der Zusatzkosten nicht einverstanden. Ich wurde damit vertröstet, dass die Mahnkosten in der AGB stehen, die ich unterzeichnet habe und das Fitnessstudio somit rechtens handelt.

Handelt das Fitnessstudio rechtens und darf die Kosten in dieser Höhe in Rechnung stellen?

MfG der Hodenkobold ;D

...zur Frage

Warum versenden Gläubiger keine Zahlungserinnerungen mehr sondern gleich eine Mahnung?

damals war es üblich, daß man bei offenen Rechnungen immer erst mal eine Zahlungserinnerung erhalten heut. heutzutage ist dies - so meine Erfahrung - fast nie mehr der Fall. automatisch gibt es dann eine Mahnung mit z.t. unverschämt hohen Mahngebühren. wer hat dafür eine Erklärung ?

...zur Frage

Muß ich den gleichen Strom Abschlag zahlen bei einen neuen Stromanbieter?

Hallo habe da mal eine Frage bezüglich einer Abschlagszahlung eines Stromanbieters. Wenn man bei der Stromabrechnung eine hohe Summe bezahlen muss, und das auch macht, bekommt man ja auch eine höhere Abschlagszahlung im Monat. Kann man jetzt um die richtig hohe Abschlagszahlung zu umgehen, den Strom Anbieter wechseln, um wieder eine normale Abschlagszahlung zu leisten? Ich muss dazu sagen,das ich normalerweise einen kleinen Stromverbrauch habe, nur weil ich dieses Jahr ein Solarium dran hatte, ist er so hoch. habe ich aber wieder verkauft.Vielen Dank schon mal für die Antworten.

...zur Frage

So viele Gebühren für eine Rücklastschrift gerechtfertigt?

Ich hatte meine Abschlagszahlung von 44€ zurück gehen lassen da ich kurzfristig etwas Geld brauchte und der 1. des Monats noch nicht in Sicht war.

Nun soll ich zahlen

Abschlag: 44€

Mahngebühr: 7,50€

Bearbeitungsgebühr Rücklast: 5,00€

Rücklastgebühr der Bank: 4,00€

Gesamt 60,50€

Ist das normal?

...zur Frage

Zahlungserinnerung und dan Mahnung?

Hallo, ich habe eine Rechnung bezahlt per Überweisung und mir ist nciht aufgefallen das diese zurück gebucht wurde nun habe ich ein Briefkasten ein Brief gehabt mit der 1. Mahnung und mit 10. Lastschriftengebühr also insgesamt 40,00€ statt die eigentlichen 30,00 €. Ist das rechtens, ich glaube ich habe mal gehört, dass man erst ne Zahlungserinnerung schreiben muss und dan darf erst die Mahnung kommen ?! Bitte um Rat .. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?