Mahnung sehr unseriös?

6 Antworten

Prüfen, ob die Mahnung gerechtfertigt ist (z.B. man hat eine Sache bestellt, geliefert bekommen und vergessen zu bezahlen). Wenn die Mahnung gerechtfertigt ist, sollte man den Betrag ohne Mahngebühren an die Firma überweisen.

Wenn die Mahnung nicht gerechtfertigt ist (in den meisten Fällen bei diesen unseriösen Firmen der Fall) auf keinen Fall zahlen. Es gibt da zwei Möglichkeiten zu reagieren, der Firma zu schreiben dass man die Forderung bestreitet oder das schreiben zu ignorieren.

Ich neige zum ignorieren. Normalerweise kommen dann noch zwei oder drei Briefe mit Drohungen (z.B. Androhung der Pfändung, Androhung eines Schufa-Eintrages, Androhung eines Mahnbescheides usw.) aber die kann man auch ignorieren. Normalerweise geben die nach einigen Briefen auf.

Wichtig:

Falls vom Amtsgericht ein Mahnbescheid kommt, muss man schnell reagieren. Diesen Brief vom Gericht sollte man nicht ignorieren. Man sollte dann dem Gericht innerhalb der Frist mitteilen, dass man die Forderung bestreitet. Das passiert aber höchst selten, da die Betrugsfirma den Mahnbescheid selber bezahlen muss.

Wenn du eine Mahnung erhälst für etwas das du nicht bezogen/erhalten hast, musst du diese nicht bezahlen. (Solltest du auch nicht.)
Egal ob er mit einer Betreibung droht oder was auch immer.

Denn Betreiben könnte ich sogar dich einfach so. Aber du hättest dabei die Chance einen Rechtsvorschlag zu erheben, wobei ich die Forderung beweisen müsste.
Und wenn ich dies nicht kann, musst du nichts zahlen(und die Betreibungsgebühr von bis zu 100.- ist verloren).

Lg

Ich glaube nicht, dass der Fragesteller Schweizer Recht unterliebt.

0

Dachte ich hätte das anfangs text erwähnt (Schweizer Rechtslage)...
Hab ich dementsprechend vergessen... Danke für die Ergänzung :-)
Man weis es eben nicht😂

1
@goSurf

Wobei das Grundprinzip (nur mit anderen Begrifflichkeiten) identisch ist.

Die "Betreibung" wäre bei uns der Weg zu einem gerichtlichen Mahnverfahren. Bei selbigem wird der Inhalt noch nicht geprüft, deswegen ist es auch entsprechend kostengünstig.

Erstattet man dort Widerspruch ist der andere gezwungen, zu klagen (oder es sein zu lassen) und damit seinen Anspruch zu begründen und nachzuweisen.

1

Liebe(r) Saadi .... Ist die Forderung unberechtigt oder nur die Mahnung unseriös? Hast Du denn auch die Rechnung zur Mahnung bekommen?

Wenn die Forderung berechtigt ist, dann zahle endlich!

Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob die Forderung berechtigt ist, dann
widerspreche der Forderung schriftlich per Einschreiben (das allerdings
setzt eine Anschrift voraus!).

Wenn die Forderung sicher unberechtigt ist, kannst Du die Mahnung aussitzen. Reagieren musst (!!!) Du, wenn ein Mahnbescheid vom Gericht kommt. Dem solltest Du dann widersprechen, ansonsten gilt die Forderung als gerichtlich festgestellt und der Gläubiger bekommt einen vollstreckbaren Titel.

Wenn Du glaubst, dass die Mahnung in betrügerischer Absicht geschrieben wurde, erstatte Anzeige bei der Polizei.

Hilft das erst mal?

ja letzters trifft zu! mfg

0

GMX Mahnung - Brief vom Inkassobüro?

Hallo, habe vor einiger Zeit eine Mahnung von GMX bekommen, da ich anscheinend Topmail aktiviert habe. Dieser Mahnung habe ich widersprochen und wollte wissen, wie es zum Vertragsabschluss kam. Daraufhin bekam ich einen Brief von GMX, das ich mit einem Klick GMX Topmail abgeschlossen habe und daraufhin eine Bestätigungsmail bekommen habe. Nun ist es aber so, dass ich mir Mails von GMX grundsätzlich nicht durchlese, da dies ja eigentlich eh immer nur Spam ist. Außerdem.. Kann so ein Vertrag ohne akzeptieren von AGB's zustande kommen?

Mittlerweile habe ich auch einen Brief vom Inkassobüro erhalten. Ich hatte vor, denen ebenfalls einen Widerspruch per Brief zu schicken. Oder sollte ich zahlen? Würde ich eigentlich ungern, da ich das einfach für Abzocke halte. Die Kosten belaufen sich mittlerweile auf 70,-- €

LG

...zur Frage

Falsches Datum - Mahnung hinfällig?

Habe eine Mahnung erhalten , im Brief steht ich soll die Kosten bis zum 10.04.2017 zahlen. Ist der Brief nichtig?

...zur Frage

Zahlungsaufforderung per Post unseriös?

Ich habe heute einen Brief bekommen in der ich laut Brief eine offene Rechnung habe. In dem Brief wird kein Grund genannt geschweige denn ein Nachweis. Die Firma heißt GERI DE GmbH. Der Firmensitz steht laut Brief in Berlin. Ich habe die Adresse Gegoogelt (Boschetsrieder Straße 69 - 81379 München. Nicht nur das im Brief Rechtschreibfehler vorhanden sind sondern auch zu Anfang auf Italienisch war. Die Website ist ebenfalls unseriös und beinhaltet fast keinerlei Beiträge. könnt ihr mir vielleicht was dazu sagen? Ich war erstmal schockiert so eine Rechnung zu sehen aber bevor ich was mache informier ich mich lieber.
Achja. Der Brief ging an eine Person (an mich ) und mein Name wird auch in der Anschrift genannt aber die Anrede beginnt mit "sehr geehrte Damen und Herren"

...zur Frage

Mahnung KFZ Steuer

Hey, habe hier eine Mahnung von der KFZ Steuer. Habe aber dieses Jahr keinen Brief davor bekommen, deswegen wundert mich der Brief einwenig. Wieviel Zeit habe ich zu bezahlen, bevor was schlimmeres passiert wie Abmeldung vom Auto?

MfG

...zur Frage

Betrug oder nicht? Ist der Brief echt?

Habe eine Mahnung erhalten doch weiß nicht ob es betrug ist oder nicht. Achja der Brief kommt aus Osnabrück und ich wohne viel weiter weg c.3stunden Und habe vorher keine Mahnung erhalten

...zur Frage

Ab wann Frist (Mahnung)?

Hallo,

ich habe am 19. Juli ein Brief von der Deutschen Post abgeholt ( Einschreiben - Rückschein).

Geschrieben wurde der Brief am 10.07.2018.

Ich wurde von einer Privatperson aufgefordert, bis zum 24.07.2018 235,-€ zu überweisen.

Naja ich kann mich zwar nicht daran erinnern, dass es noch so viel war aber gut...

Ab wann gilt die Frist? Bzw was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?