Mahnung nicht angekommen, jetzt soll ich Bußgeld bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe angeblich eine Knolle erhalten, die jedoch nie ankam.

Spätestens der Bußgeldbescheid wird förmlich zugestellt. Mit der Zustellung beginnen die 14 Tage Frist Rechtsmittel einzulegen (Einspruch).

Also was genau hast du bekommen? Verlange die Vorlage der Zustellungsurkunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe im Januar falsch geparkt. Und hatte dann ein normales Knöllchen am Auto. Aber normalerweise kommt dann nochmal so wie eine Rechnung wo man dann drauf eingehen kann. Bei mir kam keine Rechnung oder sonstige an. Erst jetzt bekam ich einen Brief im dem dann auf einmal stand das Bußgeld wegen dem parken und noch mahngebühren weil ich nicht bezahlt hätte.. Und och sehe nicht ein die zu bezahlen wenn hier nie etwas angekommen ist. Das ist doch nicht meine schuld wenn Briefe nicht ankommen.. Ich kann ja nicht riechen dass da ein Brief steckt.. Und die sagen halt der wurde abgeschickt also nicht mehr deren Problem.. und so von wegen jeder macht diese Masche wie ich um Geld zu sparen.. Also mich quasi als Lügner darstellen.. Danke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann hast du was begangen ? Tatvorwurf ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lkwfahrer1003
24.02.2016, 09:04

Bezahlen und Fertig !

Das Verwarngeld war an deinem Auto ! Ein weiteres schreiben ist nicht zwingend erforderlich ! Auch die Anhörung zum Bußgeldverfahren ist nicht zwingend , da dir die Möglichkeit des Widerspruches gegeben ist ! Der Widerspruch muss innerhalb von 14 Tage nach erhalt des Bußgeldbescheides erfolgen !

Bei einem Halte bzw. Parkverstoß können allerdings die Kosten des Verfahrens dem Halter des Fahrzeugs auferlegt werden !

Da kommst nicht umher zu bezahlen , das wird sonst nur noch teurer für dich !

0

Was möchtest Du wissen?