Mahnung Nebenkosten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Forderungen haben eine Verjährungsfrist von 3 Jahren ab Ablauf des Jahres, wo die letzte Mahnung oder Erinnerung kam.

Ist das ganze verjährt,

Nein.

oder muß sie den Restbetrag noch bezahlen?

Ja.

Forderungen, wenn sie nicht geltend gemacht werden, verjähren erst nach 3 Jahren.

vergessen hat zu bezahlen? Aha.

Ich denke es kommt darauf an wann die Rechnung kam und welche Kosten darin enthalten sind.

Bei einer Nebenkostenbrechnung sind soweit ich das mal geselen habe nach 1 Jahr nichts mehr zu holen und zwar von beiden Seiten.

Nach der 3.Mahnung steht dann übrigens der Gerichtsvollzieher bald vor der Türe und dann wird es teuer.

Lieber reagieren und vielleicht mal mit der Mahnung zum Verbraucherschutz deiner Stadt gehen und fragen.

anitari 01.04.2012, 10:22

Bei einer Nebenkostenbrechnung sind soweit ich das mal geselen habe nach 1 Jahr nichts mehr zu holen und zwar von beiden Seiten.

Falsch gelesen bzw. verstanden.

Hat der VM die Abrechnung fristgerecht zugestellt verjährt, wenn nicht geltend gemacht, eine Nachzahlung nach 3 Jahren.

Hat der VM die Abrechnung nicht fristgerecht zugestellt ist die Nachzahlung verfristet. Sprich er hat keinen Anspruch mehr darauf.

Ein Guthaben hingegen nicht. Es wäre, wenn vom Mieter nicht geltend gemacht, nach 3 Jahren verjährt.

0

Das ist nicht verjährt. Sie muss zahlen.

Durch eine Teilzahlung hat sie die Berechtigung der Forderung anerkannt.

Nichts zu machen.

Wenn sie was vergessen hat (egal aus welchem Grund), ist das IHR Problem, nicht das des Vermieters.

Was möchtest Du wissen?