Mahnung für berechtigte Lastschriftrückgabe erhalten, wie soll ich weiter verfahren?

4 Antworten

Wenn Du die Bankverbindung nicht selber eingegeben hast - in der Mahnung steht "Forderungseinzug mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodaten nicht möglich" - dann ist diese Email ein Hoax. Ignorieren!

Google sagt unter "Cyando AG", dass dies ein verurteilter Betreiber von Filesharing-Diensten ist. Wenn Du hier mitgemacht haben solltest, dann berufe dich doch darauf, dass Geld aus illegalen Geschaeften in Deutschland nicht legal eingetrieben werden kann.

Was tun?

Abwarten und Tee trinken. Wenn du bereits nachweisbar widersprochen hast, wäre die Einschaltung eines Inkassobüros strafbar. In dem Fall sofort Strafanzeige erstatten.

Passieren kann dir gar nichts. Ein Inkasso ist keine Behörde, die haben keinerlei Sonderrechte. Nur bei einem (unwahrscheinlichen) Mahnbescheid müsstest du innerhalb 14 Tagen widersprechen.

15

Ich habe eine Emil geschickt mit dem Widerspruch, die haben sogar geantwortet, dass es völlig haltlos sei ihrer forderung zu widersprechen. ist das auch nachweisbar

0
38
@StefanBraun

Wenn du die Antwort noch hast, sollte das als Beweis genügen. Speicher dir die Mail gut ab und erstatte Strafanzeige

1
15
@franneck1989

Ok. Die ist angekommen, wegen der Antwort. Werde ich tun auf festplatte, wegen was soll ich anzeige erstatten. versuchte nötigung? oder was sonst?

0
38
@StefanBraun

Noch dazu können deine Eltern dem Unternehmen vorsorglich mitteilen, dass für einen möglicherweise durch dich geschlossenen Vertrag keine Einwilligung vorliegt. Da du midnerjährig bist, bist du damit auf der absolut sicheren Seite

0
38
@StefanBraun

Nein. Wenn überhaupt ein Vertrag zustande gekommen sein sollte (was anhand deiner Schilderung nicht der Fall ist), so wäre er ohne die Einwilligung deiner Eltern ohnehin nicht wirksam. Ob dieser Vertrag über 5 oder 5.000 Euro geht ist rechtlich egal.

Die Angabe deines Alters ist für den Fall wichtig, das solltest du bei Fragen hier immer mit angeben

1
38
@StefanBraun

Ja. Eventuell kann man sogar mittels eines Anwalts eine negative Feststellungsklage in Erwägung ziehen, wenn der Terror nicht aufhört

0
15
@franneck1989

Ok danke du hast mir sehr geholfen. mal sehen wie dieser Betrüger Verein darauf readiert

0
10
@franneck1989

Stimmt so leider nicht. 4,99 Euro faellt unter den sogenannten "Taschengeldparagraphen" - da brauchen die Eltern nicht zuzustimmen.

0
38
@Bostonian07

Stimmt so leider nicht. 4,99 Euro faellt unter den sogenannten "Taschengeldparagraphen" - da brauchen die Eltern nicht zuzustimmen.

Erzähl doch nicht so einen Unsinn, sondern lies lieber den §110 BGB. Dort steht nämlich etwas ganz anderes.

Es scheitert ja schon daran, dass die Leistung noch nicht einmal bewirkt ist

0
15
@Bostonian07

Aber jetzt wollen die 10 € von mir, da kann meine mutter verweigern

0
16
@Bostonian07

Dein Taschengeldparagraph zieht hier nicht. Eventuell solltest du dich einmal damit auseinander setzen, was dieser Aussagt. Bitte einmal fleißig studieren.

§ 110
Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln

Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind.

1

Ich würde immer bei solchen Sachen einen Rechtsanwalt einschalten. Denn Du kannst schreiben was Du willst, glauben werden die es nicht.

38

Ein Rechtswanwalt kostet Geld. Im Vegleich zu dieser lächerlichen Forderung wäre das völlig unverhältnismäßig

Denn Du kannst schreiben was Du willst, glauben werden die es nicht.

Müssen sie auch nicht...

0
33
@franneck1989

Entschuldigung, ich habe lediglich geschrieben, was ich tue. Mir ist es Latte, ob es 1,99 €, 4,99 € oder 10.000 € sind. Da ich keine Lust habe, mich mit solchen Inkasso-Idioten herum zu schlagen, reiche ich meine Frage an meinen Anwalt weiter. Die Beratung ist hier wenigstens kostenlos.

0

Betrug bei Deutschlandradio

Hallo,

ich habe eine Post von Deutschlandradio erhalten, die eine Bestätigung für eine Anmeldung vorlegt, obwohl ich bis jetzt keine Anmeldung gesendet hatte. Zusätzlich wird von mir 449,50€ verlangt " Ihr Beitragskonto weist einschließlich 01.2015 einen offenen Betrag von 449,50 EUR auf. Bitte überweisen Sie diesen Betrag unter Angaben der Beitragsnummer ....innerhalb von vier Wochen auf das Konto mit IBAN DE85 3701 0050 0123 4565 03, BIC PBNKDEFFXXX bei Postbank Köln.." Oder in Raten

Ist dies nun ein Betrugsschreiben? Woher kommen die 450 EUR???

Den ersten Brief hatte ich im November für die Anmeldung erhalten, aber noch nicht abgeschickt, d.h, die hatten von mir noch keine Daten etc. erhalten.

Bitte um einen Rat.

Auf eine schnelle Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Abo adzocke?

Hallo.mir wird seit 3monaten von onlydates monatlich 89.xx abgebucht.bin angeblich seit dem 20.06.2016 kunde bzw.da registriert.habe mal schon efahren das es ein schnupper abo von 1€ für 14 tage gibt.nach der 1 abbuchung wurde der betrag direkt zurück gebucht.danach direkt 1mahnung kurtz darauf die letzte mahnung.wenn sie den offenen betrag+mahngebühren innerhalb der xxxtagen nicht begleichen übergeben wir den fall an jedermann inkasso.soll ich das alles ernst nehmen.bin mir sicher mich da niemals angemeldet zu haben.habe meine ganzen emails durchgeschaut nirgenswo eine anmelde bestätigung,wie kommen die an meine daten?original email: 1mahnung Sehr geehrter Herr mein name am 20.06.2016 haben Sie eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft bei Only-Dates.de erworben. Der Einzug des offenen Rechnungsbetrags in Höhe von 89.90 EUR von Ihrem Konto bzw. Ihrer Kreditkarte schlug jedoch fehl. Wir möchten Sie höflich zur Begleichung des offenen Betrages von 89.90 EUR zzgl. 7.50 EUR Erstattung für die Rücklastschrift auffordern, und bitten Sie, diesen Betrag bis zum 12.08.2016 auf das nachfolgend genannte Konto zu überweisen. Letzte mahnung Sehr geehrter Herr xx

Sie befinden sich hiermit im Verzug. Auf unsere Mahnungen haben Sie bisher leider nicht reagiert. Der Mitgliedsbeitrag der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft bei Only-Dates.de steht weiterhin aus. Ihre persönlichen Daten und Ihre IP-Adresse wurden beim Abschluss der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft gespeichert. Unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den damit verbundenen Vertragskonditionen haben Sie beim Vertragsabschluss zugestimmt, was Sie zur sofortigen Begleichung der Mitgliedsgebühr verpflichtet. Letztmalig geben wir Ihnen hiermit die Möglichkeit, Ihren fälligen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 89.90 EUR zzgl. 10.00 EUR Erstattung für die Rücklastschrift und Mahngebühren bis zum 24.08.2016 auf das unten stehende Konto zu überweisen.

Offene Forderung: 99.90 EUR Verwendungszweck: DD7001727737001

Empfänger: Ideo Labs GmbH Bank: Sparkasse KölnBonn BLZ: 37050198 Konto-Nr: 1931846099 IBAN: DE06 3705 0198 1931 8460 99 BIC-/SWIFT-Code: COLSDE33XXX Nach §§ 286 ff BGB befinden Sie sich im Verzug. Uns stehen damit die sofortige Beantragung eines Mahnbescheids und die damit einhergehende Eröffnung eines gerichtlichen Mahnverfahrens zu. Ferner sind Sie zum Ersatz des Verzugsschadens verpflichtet und schulden Schadensersatz nach § 280 Abs. 2 sowie § 286 BGB. Sollten wir bis zum 24.08.2016 keinen Rechnungsausgleich in vollem Umfang verzeichnen, werden wir Ihren Fall ohne weitere Ankündigung an unseren Inkasso-Dienstleister übergeben und unsere Forderung gerichtlich geltend machen. Beachten Sie, dass Ihnen in diesem Fall erhebliche Mehrkosten entstehen werden. ACHTUNG! DAS IST IHRE LETZTE MÖGLICHKEIT! LETZTMALIG HABEN SIE JETZT DIE MÖGLICHKEIT WEITERE KOST

Hoffe mir kann jemand weiter helfen ohne anwalt es zu klären.tipps etc. Emails ignorieren?

...zur Frage

Ich habe eine unerlaubte Lastschrift von Clebverbridge zurückgebucht, und grad kam das, was tun?

Wenn die E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier, um die E-Mail in Ihrem Webbrowser zu öffnen. Sehr geehrte(r) Stefan Braun, Wie wir leider feststellen mussten, wurde Ihre Zahlung per Lastschriftverfahren für Ihre Bestellung von CyberGhost Special Edition abgewiesen. Sie haben diese Bestellung am 11.08.2015 aufgegeben. Die Auslieferung ist daraufhin umgehend erfolgt. Sie erteilten uns innerhalb Ihrer Bestellung eine einmalige Einzugsermächtigung für die Abbuchung des Rechnungsbetrages von folgendem Konto: Kontoinhaber: Stefan Braun Bankname: Sparkasse im Landkreis Schwandorf Kontonummer: xxxxxxxxxxxxx4279 Bankleitzahl: BYLADEM1SAD Die Lastschrift von diesem Konto wurde abgewiesen. Gründe können die mangelnde Deckung oder ein Fehler in den Kontoinformationen gewesen sein. Bitte überweisen Sie uns daher den Rechnungsbetrag von 14,99 € umgehend auf folgendes Konto unter Angabe Ihrer Referenznummer 78194087: Kontoinhaber: cleverbridge AG Name der Bank: Deutsche Bank IBAN: DE83370700600207164500 BIC (SWIFT): DEUTDEDKXXX Verwendungszweck: 78194087 Betrag: 14,99 € Sollte der Betrag nicht innerhalb der nächsten 7 Werktage unserem Konto gutgeschrieben sein, werden wir die Bestellung an unser Mahnwesen übergeben. Wir sind dann gezwungen, neben dem Rechnungsbetrag zusätzlich Mahngebühren in Höhe von 10 Euro (bzw. den entsprechenden Betrag in Ihrer Währung) zu erheben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns in diesem Fall zusätzlich vorbehalten, Ihre Kontodaten wegen der Nichteinlösung der Lastschrift an eine deutschlandweit geltende Sperrdatei zu melden, die Sie von der weiteren Teilnahme am Lastschriftverfahren ausschließt. Die Löschung von dieser Sperrliste erfolgt jedoch unmittelbar nach der Begleichung des Kaufbetrages. Anbei finden Sie Ihre Rechnung für diese Bestellung. Sollten Sie noch Fragen zu der angegebenen Bestellung haben, setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung. Kundenservice Wenn Sie Fragen zu Ihrer Zahlung oder Bestellung haben, wenden Sie sich bitte an den cleverbridge Kundenservice.

Vielen Dank, dass Sie Ihre Online-Einkäufe über cleverbridge getätigt haben. Mit freundlichen Grüßen Ihr cleverbridge Kundenserviceteam cleverbridge AG Brabanter Str. 2-4 - 50674 Köln - Deutschland Vorstand: Christian Blume, Dr. Oliver Breme, Martin Trzaskalik, Craig Vodnik Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Michael Inhester Registergericht: HRB 58900 - Amtsgericht Köln

Das kam gerade per mail. ich habe bei denen nichts gekauft. trotzdem buchten die mir 14,99 € ab. Die Lastschrift buchte ich einfach zurück. Ich muss ja nix dafür bezahlen. ich habe denen schon per email geschrieben, dass ich nichts zahlen werde, da ich nichts gekauft habe und evtl. anzeige stellen werde. Was soll ic htun?

...zur Frage

Rechnung bezahlt vor Zustellung der Mahnung, Mahngebühren?

Hallo zusammen!

Ich habe am 31.10. eine offene Rechnung beglichen (war am 13.10. ohne Fahrausweis unterwegs und hatte bis zum 18.10. Zeit, einen gültigen nachzubringen um nur die Bearbeitungsgebühr i.H. von EUR 7,80 zu bezahlen.) Da ich zu dieser Zeit keinen gültigen Schülerausweis hatte habe ich die gesamte Gebühr von 67,00 am 31.10. überwiesen bzw. dieser Betrag wurde auch abgebucht (leider so spät da ich auf meinen Lohn gewartet hab und ich borge mir ungern was von meiner Familie aus.)

Einige Tage später erfolgte eine Mahnung mit der Hauptforderung + Mahngebühren i. H. von EUR 13,70. Ausstellungsdatum war der 2. November. Ich bin davon ausgegangen dass sie die Zahlung noch nicht erhalten haben und habe somit die Mahnung ignoriert und die Mahngebühren auch nicht bezahlt. Habe mir leider nicht alles durchgelesen ob sowas wie ‘‘falls sie den Betrag eingezahlt haben betrachten Sie dieses Schreiben als Gegenstandslos‘‘ oder ähnliches dabei war.

Letzte Woche habe ich einen Brief vom Inkassounternehmen bekommen darin soll ich die Mahngebühren + die Bearbeitungskosten begleichen das sind rund EUR 50,-.

Meine Frage ist ob ich eigentlich die Mahngebühren hätte zahlen sollen? Wenn am 31.10. der Betrag abgebucht wurde und die Mahnung aber am 2. November erstellt wurde. Eingeschrieben wurde sie auch nicht verschickt also kann ich mich ja auch so blöd stellen und sagen ich hätte die Mahnung nie erhalten?

Bin euch für jede Antwort dankbar!

Lg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?