Mahnung bekommen per Email - weiß aber von nichts - was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, ich würde sie löschen und auch den Anhang nicht öffnen, wenn einer dran hing. Wenn eine RA dich erreichen will, um eine Zahlung einzufordern, dann wird sie sich beim Einwohnermeldeamt deine neue Adresse besorgen und dich per Post anschreiben. Das könnte eine Spam-Mail (ggfs. mit gefährlichem Anhang) sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Mahnung per Mail ist ungewöhnlich. Weißt Du denn, worum es geht? Ich wäre da sehr vorsichtig und würde nicht antworten. Dass die Mail angekommen ist, soll sie Dir erst einmal beweisen. Das Ganze kommt mir nicht seriös vor.

Hast Du mal auf die Mailadresse des Absenders geschaut, ob die überhaupt zutreffen könnte. Sollte es Anhänge geben, nicht öffnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dir den Spaß erlauben diese Anwältin anzuschreiben und nach schriftlichen  Beweisen zu verlangen.

Ich denke, da wird nichts bei raus kommen.

Das sind meist Fake Mahnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Virusgefahr ist sehr hoch, trotzdem kann man es prüfen. Gibt es die Rechtsanwältin wirklich (google) und stimmt die Absendedomain überein. Ist aufgeführt wofür die Mahnung ist und klingt es zumindest so weit plausibel das was schief gelaufen ist oder ist alles sehr wage und es gibt keine Infos. Wenn es seriös aussieht einfach mal antworten/anrufen und klären. Keinesfalls Anhänge öffnen.

Inkassos und Rechtsanwälte probieren wenn man umgezogen ist auch einfach im ersten schritt mal einen E-Mail oder Telefonkontakt, zum einen um die Ermittlungskosten zu sparen, zum anderen um Zeit zu gewinnen. Das ist nicht unbedingt ein zeichen das es unseriöß ist, unklare Aussagen, nicht übereinstimmende fakten (z.B. bei der Absenderadresse) und insb. Dateianhänge mit eine Anweisung diese zu öffnen ("eine Auflistung finden Sie im Anhang...") lässt die warscheinlichkeit eines Fakes extrem ansteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geheim007b
18.11.2016, 13:44

Als Tipp für Anhänge.... in einem sicheren Verzeichniss abspeichern und auf https://virustotal.com/ hochladen. Dort wird sie mit mehreren aktuellen Virenscannern geprüft. Ganz viel Vorsicht ist bei Passwortgeschützten ZIP archiven gefragt... dort kommen die Virenscanner nicht ran und wer Passwort und die geschutzte ZIP in der gleichen Mail Verschickt ist entweder bescheuert oder er will eben nur die Virenscanner austricksen.

Auch ein eindeutiges Zeichen: wenn der >10kb ist kann das weder eine doc, pdf oder sonst etwas sein sondern ist zu 99,9999% ein Javascript das böse Dinge tut.

0

Ja, löschen. Bloß auf keinen Link oder Datei klicken, die evtl dabei ist. 

Wenn das wirklich was ernstes wäre, würdest du etwas schriftliches per Post bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du mal nach dem Namen der RA gegoogelt ?

existent ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann gut sein, dass das ein Fake (evtl sogar Virus) ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?