Mahnung bei Billpay per eMail?

5 Antworten

Das heißt also, ich musste immernoch ganz normal den Betrag von 18,00€ ausgleichen.

Soweit korrekt.

Hierfür habe ich dann die Kontodaten meiner Mutter eingegeben, die für mich bezahlen wollte, zu dem Zeitpunkt aber im Ausland war.

Aha.

Die Karte war anscheinend schon seit Jahren abgelaufen.

Genau. Weil ja auf der Karte kein Ablaufdatum steht. NB.: Die Bezahlung per LS wäre ja auch ohne gültige Karte möglich gewesen. Die Aussage ist also insofern schon hier falsch.

Dann habe ich eine Mahnung per eMail bekommen, die ich aber erst gelesen habe, als die zweite und letzte Mahnung schon da war (34,69€).

Mit Rücklastschriftgebühr etc., ja.

Ich wollte da dann anrufen, um die Sache zu klären, habe es aber total verplant.

Wozu telefonieren? Bezahle es, fertig.

Telefonieren mit Fremden ist sowieso mit das Schlimmste für mich

Dann solltest Du Dir psychologische Hilfe suchen, da Du ganz offenbar nicht in der lage bist, Dein Leben selbst zu meistern.

und da ich auch mitten im Studium bin

Aha. Da hat man natürlich nie Zeit für ein Telefonat respektive eine Überweisung untertags.

habe ich einfach nicht daran gedacht, bis meine Mutter mir gestern sagte, ihr Konto sei gesperrt worden und sie wüsste nicht warum.

Das wissen wir auch nicht. Sofern Deine Geschichte überhaupt irgendeinen Wahrheitsgehalt hat, dann ist hier entweder ein PfÜB aus einem anderen Vorgang ergangen gegen Deine Mutter, oder aber die Bank hat das Konto selbst vorläufig gesperrt, weil man einen verdächtigen Zugriff festgestellt hat. Das kann man nur im Gespräch mit der Bank klären.

Aus dem vorgenannten Vorgang kann jedenfalls keine Pfändung und Kontensperre erwachsen sein, weil dazu ein Mahn- und ein Vollstreckungsbescheid hätte ergehen müssen. Und das dauert Monate.

Informiere Dich auf der Seite https://www.billpay.de/endkunden/kundenservice/ über Deinen aktuellen Status und die Empfehlungen von Billpay zu bestimmten Vorgängen.
Unter dem Menupunkt "Bezahlen" findest Du 2 für dich relevante Punkte

  • Ich habe bereits bezahlt.

Hier wirst Du u.a. darauf hingewiesen, dass es bis zu 4 Werktage dauern kann, bis eine Überweisung gebucht ist.

Berücksichtige das bei allen Überlegungen!!!

  • Ich habe bereits bezahlt, jedoch eine Mahnung erhalten.

Lies bitte aufmerksam, was zu tun ist, auch wenn es noch so schwerfällt.

Bitte prüfen Sie auf Ihrem Kontoauszug, ob Sie den vollen Rechnungsbetrag überwiesen haben und an wen Sie überwiesen haben. In das Firmenkonto Ihres Händlers haben wir keinen Einblick. Wenn Sie an Ihren Händler bezahlt haben, wenden Sie sich bitte an den Kundenservice Ihres Händlers, damit Ihre Zahlung gefunden und an BillPay gemeldet werden kann. Wenn Sie an BillPay überwiesen haben, nennen Sie uns bitte folgende Informationen zu Ihrer Überweisung:

  • Kontoinhaber
  • Kontonummer
  • Überweisungsbetrag
  • Verwendungszweck
  • Datum der Wertstellung

Zustehen würden Billpay die 18 Euro plus 5,- für die Rücklastschrift.

Du hast im Endeffekt schon zu viel gezahlt, aber ok. Damit wäre die Sache wenigstens vom Tisch. Briefe vom Inkasso kannst du dann ignorieren.


Was passiert mit Rest-Gutschein-Guthaben von FlixBus/MeinFernbus?

Also, ich habe zu Weihnachten eine 25€ Gutscheinkarte von FlixBus/MeinFernbus bekommen! Wollte mal fragen was dann mit dem Rest passiert, wenn ich mir eine Fahr kaufe ?! Verfällt der Rest? Bleibt auf diesem Gutschein-Code nich der Rest ? Was ist damit? UND SCHREIBT BITTE NICHT : Probiere es selber aus !!!
Genau aus diesem Grund frage ich euch ja ! :)

...zur Frage

Flixbus Ticket kaufen

Hallo habe mal ne Frage: Wo kann ich Fahrkarten für Flixbus kaufen, also direkt bar zahlen und nicht online buchen ?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Bestellung bei Billpay?

Also, ich habe bei lomiloo zwei jacken bestellt. habe aber nur eine genommen und dafür auch den passenden betrag bezahlt. was auch alles von meinem konto abgebucht wurde etc. das ging alles über billpay. die andere jacke wurde schon zurück geschickt. jetzt ca 2 Wochen später bekomme ich eine email von billpay ich soll bitte den betrag von 47 Euro überweisen was aber schon gar nicht sein kann, da eine jacke nur 33€ kostet und die rechnung bis zu dem 10.6 fällig wäre. ich habe die 33€ aber schon längst überwiesen. kann es sein das ich die email nur bekommen habe weil das alles maschinell geht? bitte um hilfe :)

...zur Frage

Flixbus, konnte man sich da nicht einen Sitzplatz aussuchen?

Irgendwie finde ich die Option dort nicht, ich meine das ich damals dort einen Sitzplatz aussuchen konnte.

Weiß jemand ob das bei Flixbus überhaupt geht ?

...zur Frage

BillPay verweigert Forderungsaufstellung nach Rücklastschrift?

Hey Leute, mein Konto war nicht gedeckt (jaja, ich weiß, liegt in meiner Verantwortung), als BillPay davon etwas abbuchen wollte. Also Rücklastschrift, dann hab ich eine Mahnung per Mail bekommen. Ich solle nun den Betrag von 13,60 plus 11,75 € Mahngebühren bezahlen. Finds überzogen.. Also der Betrag soll Ende Oktober abgebucht werden. Hab etwas rumgelesen, was man machen soll. Hab also auf die Mail geantwortet, dass ich den Mahngebühren in dieser Höhe widerspreche und Sie mir auf eine Aufstellung über die Kosten des Schadens schicken sollen.. Naja sie sträuben sich natürlich, hab ein paar Urteile angeführt und so weiter, rechtliche Schritte angekündigt. Nun kam heute die Nachricht "Wir bitten Sie zu berücksichtigen, dass Billpay Ihnen keine Rechtsaufkünfte geben darf. Bei weiteren Fragen zu Mahngebühren (Höhe, Darstellung et cetera) wenden Sie sich bitte an Ihren rechtlichen Beistand. Wir weisen darauf hin, dass Sie die Beauftragung vollumfänglich zu vertreten haben.

BillPay hat diesem Sachverhalt an dieser Stelle nichts mehr hinzuzufügen und wird erst wieder Stellung beziehen, wenn es neue Informationen zu der gegenständlichen Forderung gibt."

Also mir gehts noch nicht mal um den Betrag an sich, sondern irgendwie ums Prinzip. Ich bezweifle stark, dass die Mahngebühren von 11,75 € dem Bearbeitungsaufwand entsprechen. Warum würde es sich bei einer Auflistung des Schadens um eine"Rechtsauskunft" handeln, zu der BillPay nichts sagen darf? Was habe ich noch für Optionen, ohne einen Anwalt einzuschalten (was ich natürlich nicht machen würde)? Die Dame am Telefon, mit der ich ganz zu Beginn sprach, sagte mir, nach der einer gescheiterten zweiten Abbuchung könnte ich das Geld dann auch überweisen. Was würde passieren, wenn ich der Lastschrift widerspreche und anschließend den Betrag ohne Mahngebühren überweisen würde? Mir würden sicherlich nochmals Gebühren in Rechnung gestellt.. Aber würden die es echt drauf ankommen lassen?

Ich weiß, mein Konto hätte gedeckt sein müssen.. Aber passiert halt mal. Dann so überzogene Forderungen zu stellen..

Danke euch schonmal! Max

...zur Frage

Mit Karte zahlen/ später abgebucht?

Wenn ich meinen Einkauf mit meiner sparkassenkarte bezahle, wird der Betrag erst Tage später von meinem Konto abgezogen. Jetzt ist die Situation so, das ich noch kein Geld auf dem Konto habe, es aber morgen sicher drauf sein wird. Könnte ich also jetzt normal mit Karte bezahlen oder wird es nicht gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?