mahnung vom anwalt nach über 2 jahren

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Forderungen aus 2009 verjähren am 31.12.2012
  • Forderungen aus 2010 verjähren am 31.12.2013

ES SEI DENN:

Es wird vorher das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet. Geht hieraus ein Titel hervor (Vollstreckungsbescheid, Urteil) so ist dieses 30 Jahre lang vollstreckbar (Gerichtsvollzieher, Schufa-Eintrag, Eidesstattliche Versicherung, etc..)

Du schreibst was von Schreiben vom Amtsgericht, die du ignoriert hast, kann also gut sein, dass hier bereits ein Titel vorliegt. Schreib den Anwalt an und verlange die Vorlage einer Titelkopie. Besteht ein Titel gegen dich kann der Betrag gepfändet werden.

Der Brief ist nicht zufällig von Seiler oder Haas?

Eben diese Idee hatte ich auch gerade... ;-) .aber da gibt´s ja noch paar andere...

0

Laß´ mich raten: der "Anwalt" ist ein Inkassobüro (das muß irgendwo auf dem Zettel vermerkt sein) das Dir gleich mächtig "blöd" kommt?! Wie heißt es denn?

sieht nicht nach einem inkasso dienst aus bzw steht davon nix da...."klaus D hungerkamp" heisst der anwalt.möglicherweise ein anwalt der einen auf inkasso dienst macht...aber auf dem brief steht nix von inkasso

http://anwaltauskunft.de/anwaltsuche+72afcb8c29fc46c51d40e7c421545ac0

da isser^^

0
@dernutzer000

Die kommen mir zum ersten Mal unter -aber da etablieren sich ja auch immer neue Abzocker. Google mal nach Erfahrungen Anderer mit denen!

0
@threetimessix

danke hab jetzt mal danach gegooglet und er scheint wohl der offizielle geldeintreiber der kvb (kölner verkehrsbetriebe) zu sein.habe aber mehrere beiträge gefunden wo "er" rechungen doppelt schickt bzw nach ein paar jahren nochmal obwohl schon bezahlt wurde und auch mahungen fürs schwarz fahren wo die leute garnicht erwischt wurden bzw garnicht mit der bahn gefahren sind...

in meinem fall wurde ich zwar erwischt aber ich meine die rechung bezahlt zu haben---vlt wende ich mich mal an einen anwalt.der typ scheint nicht ganz sauber zu sein...

0
@dernutzer000

Hast du die Belege noch da? Ohne die kannst du eigentlich nur auf "Kulanz" und "Mitleid" hoffen. ...deshalb habe ich mir angewöhnt, alles schön brav und spießig in Ringordnern abzuheften! ;-)

0

Mahnbescheid bekommen, obwohl Schuldnerberatung sich drum kümmert?

Hallo,

ich habe vor ca. 2 Wochen eine Rechnung von einer Rechtsanwalt Kanzlei erhalten, da ich aber zu diesem Zeitpunkt Kontakt mit meiner Schuldnerberatung habe, habe ich die Rechnung mit eingetragen das die meine Schuldnerberatung mit übernimmt, denen haben ich Gestern meine Unterlagen zugeschickt, sobald sie diese erhalten (Heute oder Morgen) werden Sie meine Gläubiger anschreiben, nun hat aber die Rechtsanwaltkanzlei ohne eine weitere Mahnung das Amtsgericht eingeleitet und habe nun Heute einen Brief erhalten. Soll ich nun das Amtsgericht oder die Rechtsanwälte einen Brief senden das diese Zahlung erstmal von meiner Schuldnerberatung übernommen wird, sprich angeschrieben werden ???

...zur Frage

Schwarzfahren nach 15 Jahren verjährt?

Habe heute einen Brief von einer Inkasso Gesellschaft bekommen. Angeblich bin ich vor 15 Jahren Schwarz gefahren. Jetzt soll ich über 200€ bezahlen..... Ist das nicht schon verjährt?

...zur Frage

habe einen Flug gebucht aber was ist mit gerichtstermin?

ich habe am 22.08.18 einen flug gebucht für den 14.10.18 und am 17.09.18 habe ich Brief vom Amtsgericht bekommen, ich solle am 17.10 im Amtsgericht erscheinen mit Anwalt? wie mach ich das? ich bin am 17.10 gar nicht da?

...zur Frage

Inkasso Forderung rechtens?

Hallo Community, vielleicht könnt ihr mir da kurz behilfich sein.

Hatte meine Kreditlimit beim Einkauf im Supermarkt erreicht. Diese wurde von der Sparkasse zurückgebucht. Hatte das nicht gesehen. Daraufhin kam 2 Wochen nach der Rückbuchung direkt ein Inkasso schreiben wo 1.Hauptforderung (ursprünglicher Kaufbetrag "6,24€") 2.Bankrücklastschriftskosten 3,26€ 3. Adressermittlung 25€ (Wohne schon über 3 Jahre bei dieser Adresse) 4.Verzugssschaden der Ingenico Payment Services 9,99€ 5. Geschäftsgebühren 22,50€

Habe dann ja dann auf mein Online Banking nachgeschaut wo mir dann tatsächlich auf viel das vor 2 Wochen ein Betrag zurückgebucht worden war von 6,24€

Darauf hin habe ich dann sofort Punkt 1 Hauptford. Punkt 2. Bankrücklast.. Punkt 4. Verzugsschaden direkt an das Supermarkt über die Daten die ich ja von meinen Kontoauszug besaß gezahlt. Punkt 3 und Punkt 5 sind Zahlungen des Inkassos. Welche ich ignoriert habe. Die entstandenen Gebühren für das Supermarkt durch die Bank habe ich ihnen ja somit überwiesen. Aber das Inkasso wäre nicht nötig gewesen. Und die Adressermittlungskosten sind ja mal Wucher.

Jetzt habe ich vor kurzen einen 2. Schreiben (ca. ein einhalb Wochen später erhalten) Sie schrieben das sie kein vollständigen Zahlungseingang feststellen konnten. Und haben jetzt die Liste wie oben geschrieben exakt nochmal Geschickt meine erhaltenen 19,--€ und anfallende 4,50€ weitere Gebühren.

Ich habe den Betrag doch an das Supermarkt überwiesen, Soll jetzt noch eine Summe von 52,00Euro zahlen.

Soll ich den Betrag einfach überweisen und hab dann meine Ruhe? Wird halt dann dadurch wieder eng am Ende diesen Monats.

Bei den Punkt Adressermittlungskosten, fand ich hier in verschiedenen Internetseiten raus das diese normalerweise nicht höher sein dürfen als 10€ und auch nur dann rechtskräftig wären, wenn in den letzten 2 Jahren ein Umzug stattgefunden hat, was nicht stattfand.

Entschuldigt mir den langen Text. Über Antworten wäre ich dankbar.

...zur Frage

Falsche Streitwert Berechnung

Hallo, ich hatte vor kurzem einen Rechtsstreit mit meinem Vermieter, nachdem ich eine Amtgerichtsverhandlung verloren hatte. die Richterin, mein Anwalt, der Gegenanwalt mir geraten hatten eine Klage gegen den Unterzeichner ( den sachverhalt zu schildern würde den Rahmen sprengen) zu führen reicht ich Klage ein. Mein Rechtsanwalt erklärte mir daß es diesesmal wegen der Höhe des Streitwertes zum Landgericht ginge. Bei einem Schlichtungsgespräch stellte der Richter fest, daß bei der Berechnung des Streitwertes Fehler gemacht wurden und die Sache hätte noch vor dem Amtsgericht verhandelt werden können. Im Zuge der Vergleichsvereinbarung sagte mein Anwalt er werde auf seine Kosten verzichten. Nun kam die Abrechnung, von wegen und so Verzicht. Meine Fragen: 1. kann ich mich auf die Aussage meines Anwaltes berufen und die Zahlung seiner Rechnung verweigern ? 2. Wie sieht es mit den höheren Landgerichtskosten aus die wurden durch die falsche Berechnung meines Anwaltes verursacht. 3. Ebenso verhält es sich mit den Kosten für den Gegenanwalt. Übrigens habe ich einem Vergleich nur Zugestimmt weil mein Anwalt auf seine Kosten verzichtet. Am Rande noch: ich sollte meine Kaution zurückerhalten bereits im Mai nun hat mein Anwalt dem Gegenwanwalt geschrierben dass er keine Zwangsvollstreckung anstrengen würde bis ich meine Rechung an den Anwalt bezahlt hätte.

...zur Frage

Autounfall-Dekra will Geld von mir (Unfallgeschätigten) Außerdem: wann bekomme ich mein Geld (Wertminderung, Nutzungsausfall)?

Im März ist mir jemand in mein parkendes Auto gefahren. Mein Auto wurde auch innerhalb 1 Woche repariert. Der Mann in der Werkstatt meinte ich bekomme bald Geld wegen der Wertminderung und wegen dem Nutzungsausfall, aber bis jetzt habe ich nichts davon gehört. (Ich musste vor ca 2 Monaten einen Zettel der gegnerischen Unfallversicherung ausfüllen mit den Daten) Als nächstes bekamen wir vor ca 4 Wochen eine Mahnung von der Dekra, das WIR den Gutachter bezahlen sollen (550€), da die gegnerische Versicherung noch nicht zahlte. Wir haben Den Verursacher des Unfalls Bescheid gegeben, das er das mit der Versicherung klären soll. Heute kam die zweite Mahnung, dass wir es in 8 Tagen zahlen sollen. Was sollen wir jetzt tun? Ich weigere mich das Geld zu bezahlen. Soll ich einen Anwalt einschalten? Oder was empfehlt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?