Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mahnbescheid, ja, wann immer Du willst (gegen Gebühr). Das Gericht prüft letztendlich nur ob Du und Dein Schuldner existent sind. Ein Vollstreckungsbescheid erfolgt automatisch, wenn Dein Schuldner nicht innerhalb von zwei Wochen Widerspruch einlegt. Lohnpfändung kann meines Wissens nach nur der Gerichtsvollzieher verlangen, wenn er deine Forderungen beim Schuldner einzieht. Da bin ich mir aber nicht ganz sicher.

Gute Antwort, aber der Vollstreckungsbescheid muss, soweit ich weiß, extra beantragt werden.

0
@heinmueck

Ja, kann sein. Das geht aber natürlich erst nach dem Mahnbescheid. Darf dann aber auch jeder Privatmensch.

0

Grundsätzlich darf eine Privatperson einen Mahnbescheid beantragen, auch einen Vollstreckungsbescheid (solange der Antragsgegner keinen Widerspruch erhoben hat) und natürlich darf eine Privatperson mit diesem Titel auch alle Zwangsvollstreckungsmaßnahmen auslösen. Hierzu gehören auch alle Pfändungsarten, auch die Lohnpfändung. Die Privatperson darf hierfür einen sog. Pfändungs- und Überweisungsbeschluss beim zuständigen Vollstreckungsgericht beantragen (wenn nötig, mit Hilfe der Rechtsantragsstelle im Gericht) und diesen Beschluss stellt der beauftragte Gerichtsvollzieher dann mit der Aufforderung zur Abgabe einer Drittschuldnererklärung dem Arbeitgeber zu. Fertig ist die Lohnpfändung. Und wenn wir gerade dabei sind: der Gerichtsvollzieher stellt auf Antrag diesen Beschluss auch der Bank zu - schon hast du eine Kontopfändung. Alles ohne Anwalt, wenns so sein soll. Der kleine Haken ist, dass der juristische Laie diese Verfahren oft nicht kennt und ohne langes Suchen und Lesen die richtigen Anträge nicht stellt. Möglich ist dies für eine Privatperson aber allemal. Weitere hilfreiche Informationen zum Thema Mahnbescheid findest du auch auf http://www.mahnbescheid.com

Ja das darf eine Privatperson alles machen.

Was passiert nach einem Vollstreckungsbescheid?

Ich habe einen Fitness-Vertrag angeblich abgeschlossen denn ich niemals wollte, dafür habe ich auch nen zeugen. Danach war ich eine zeitlang nicht zuhause, da kamm anscheinend ein Mahnbescheid und danach ein Vollstreckungsbescheid. Beide habe ich nicht gesehen oder mitbekommen, der Vollstreckungsbescheid kamm am 03.11.2008 weil ich meine beiträge nicht zahle, mittlerweile hat die sache anscheinend ein Inkasso Büro übernommen die haben bei einem gericht eben auch schon ein Mahnbescheid eingereicht. Gegen das habe ich erfolgreich wiederspruch eingelegt. meine Frage ist jetzt: Was ist eigentlich mit dem ersten Vollstreckungsbescheid gegen das ich nichts gemacht habe und ich von dem Gericht auch nie wieder etwas gehört habe. Geht das überhaupt in einer sache zwei mal einen Vollstreckungsbescheid anzufordern oder ähnliches? Warum habe ich nicht schon längst einen Gerichtsvollzieher vor der Tür stehen wenn doch gegen den ersten Vollstreckungsbescheid kein Wiederspruch eingelegt wurde. Der 2 Vollstreckungsbescheid wurde mir am 17.02.2010 geschickt. Jetzt weiß ich auch nicht was da los ist.kommt jetzt bald ein Gerichtsvollzieher oder was soll jetzt dann passieren?

...zur Frage

Lohnpfändung trotz vorherigem Mahnbescheid was tun?

Ich habe eine Lohnpfändung bekommen wegen 1 Monat keinen Unterhalt bezahlt. Ich habe weder ein Mahnbescheid bekommen sondern gleich eine Lohnpfändung von mehreren Monaten. Ist das sowas etwa rechtens?

...zur Frage

Unterschied zwischen Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid?

Kann mir bitte jemand den Unterschied zwischen Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid in einfachen Worten erklären?

...zur Frage

WWie lange hat es bei euch gedauert bis nach dem Mahnbescheid der vollsteckungsbescheid da war?

Wie lange dauert es in etwa bis nach einem Mahnbescheid der Vollstreckungsbescheid da ist?

...zur Frage

Was darf die Polizei bei..?

Was darf die Polizei bei einer Kontrolle, wenn ich zu Fuß unterwegs bin? Muss ich meinen Rucksack öffnen u. ggf. den Inhalt zeigen? Usw..

Danke

...zur Frage

Wieivel Zeit zwischen Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid...

Guten Tag, ich habe am 02.11.2012 einen Mahnbescheid bekommen und keinen Wiederspruch eingelegt, weil es berechtigt ist. Wie lange dauert es, bis ich einen Vollstreckungsbescheid bekomme? Gibt es da eine Regelung? Weiß das jemand ?

Wollte versuchen meine Schulden vor der Zustallung des Vb zu bezahlen .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?